Advertisement

Wirkungen von Dihydralazin (H), Phentolamin (P), Nitroglycerin (TNG) und Nitroprussid (N) auf die kontraktile Funktion des Herzmuskels

  • R. Bodem
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 44)

Zusammenfassung

Über die direkte Wirkung der Vasodilatantien (VD), P, N, TNG und H auf die Kontraktilität des normalen und hypoxischen Herzmuskels selbst liegen widersprüchliche Daten vor. N soll die bei Reoxygenierung gestörte Relaxation des hypoxischen Myokards bessern. Daher wurde der Einfluß von P, N, TNG und H auf die isometrische Kontraktion von 49 isolierten Katzenpapillarmuskeln unter Kontrollbedingungen und während der Reoxygenierung nach 60 Min. Hypoxie untersucht. In Konzentrationen von 10-7 - 10-4M änderten P, N, TNG und H nicht die aktive isometrische Kraft, die Kraftentwicklung, dF/dt, oder die Ausstiegs- und Relaxa-tionsphase der Kontraktion. P, N und H hatten keinen Einfluß auf die Verlängerung der Relaxationsphase durch Reoxygenierung nach 60 Min. Hypoxie. Die Ergebnisse sprechen dafür, daß die Besserung der Pumpfunktion des Herzens bei chronischer oder akuter Herzmuskelinsuffizienz auch unter ischämischen Bedingungen durch die VD P, N, TNG und H offenbar allein auf ihrer relaxierenden Wirkung auf die glatte Gefäßmuskulatur beruht. Ein direkter Einfluß auf die kontraktile Funktion des Herzmuskels selbst ist nicht nachweisbar.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG Darmstadt 1978

Authors and Affiliations

  • R. Bodem
    • 1
  1. 1.Med. PoliklinikUniversität HeidelbergGermany

Personalised recommendations