Advertisement

Der Bereich der Umweltphysik

  • John L. Monteith

Zusammenfassung

Damit Organismen gedeihen und sich vermehren können, müssen sie sich ihrer Umwelt anpassen. Manche Mikroorganismen können bei Temperaturen zwischen —6 und +100°C gedeihen und bei völliger Trockenheit sogar Temperaturen in unmittelbarer Nähe des absoluten Nullpunktes (-272°C) überstehen. Im Gegensatz dazu haben sich höhere Organisationsformen des Lebens an eine relativ enge Variationsbreite der Umgebung angepaßt, indem sie während ihrer Evolution sinnesphysiologische Reaktionen zu äußeren physikalischen Reizen entwickelten. Die physikalische Umwelt von Pflanzen und Tieren weist für das Überleben der Arten folgende Hauptmerkmale auf:
  1. 1.

    Die Umwelt ist eine Quelle von Strahlungsenergie, die bei der Photosynthese aufgenommen und in der Form chemischer Energie von Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten und anderen organischen Komponenten gespeichert wird. Diese Stoffe sind die primäre Quelle der Stoffwechselenergie für alle Lebensformen zu Land und zu Wasser.

     
  2. 2.

    Die Umwelt ist ein Reservoir der Stoffe, die zum Aufbau der Bestandteile, lebender Zellen benötigt werden: Wasser, Stickstoff, Minerale, Spurenelemente.

     
  3. 3.

    Umweltfaktoren wie Temperatur, Dauer des Tageslichtes usw. bestimmen die Geschwindigkeit des Wachstums und der Entwicklung von Pflanzen, den Nahrungsbedarf der Tiere, die Auslösung des Vermehrungszyklus von Pflanzen und Tieren.

     
  4. 4.

    Die Umwelt liefert Reize, insbesondere Licht- und Schwerkraftreize, welche von Pflanze und Tier verarbeitet werden und sowohl räumliche als auch zeitliche Bezugssysteme liefern. Sie sind unentbehrlich für die Regulierung biologischer Uhren, für den Gleichgewichtssinn, etc.

     
  5. 5.

    Die Umwelt ermöglicht die Verbreitung und Lebensfähigkeit von Krankheitserregern und Parasiten, die lebende Organismen und deren Widerstandskraft gegen Erreger attackieren.

     

Copyright information

© John L. Monteith 1973

Authors and Affiliations

  • John L. Monteith
    • 1
  1. 1.Environmental PhysicsUniversity of Nottingham School of AgricultureSutton Bonington Loughborough, LeicsUK

Personalised recommendations