Vektorrechnung

  • Hugo Sirk
  • Max Draeger

Zusammenfassung

Zur eindeutigen Bestimmung einer Kraft in der Physik genügt die Angabe ihrer Größe nicht; es muß außerdem die Richtung, in der sie wirkt, gegeben sein. Man sagt, die Kraft sei eine gerichtete Größe. Bekannt aus der Schulphysik ist die sogenannte Parallelogrammregel, nach der zwei Kräfte K1, K 2 zu ihrer Resultante R zusammengesetzt warden (Abb. 44). Die zeichnerische Darstellung einer Kraft ist ein Pfeil, dessen Länge ihre Größe und dessen Pfeilspitze ihre Richtung angibt. Gerichtete Größen nennt man Vektoren zum Unterschied von Skalaren, die durch die Angabe einer Zahl eindeutig bestimmt sind. Als Beispiel für einen Skalar sei die Masse eines Körpers genannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Theodor Steinkopff, Dresden 1971

Authors and Affiliations

  • Hugo Sirk
    • 1
  • Max Draeger
    • 2
  1. 1.WienÖsterreich
  2. 2.PotsdamDeutschland

Personalised recommendations