Advertisement

Durchführung des Verfahrens

  • Werner Pepperhoff
  • Hans-Heinrich Ettwig
Part of the Wissenschaftliche Forschungsberichte book series (WIFO, volume 73)

Zusammenfassung

Aus den im vorhergehenden Abschnitt beschriebenen Zusammenhängen zwischen den optischen Eigenschaften der zu bedampfenden Oberfläche und der aufgedampften Interferenzschicht folgt die Forderung an die Schliffvorbereitung, die Probenoberfläche so herzurichten, daß sie in definierter und reproduzierbarer Weise die optischen Eigenschaften der Kristallite widerspiegelt. Der Erfüllung dieser Forderung steht jedoch eine grundlegende Schwierigkeit im Wege, die allen optischen Untersuchungen an absorbierenden Stoffen anhaftet: Infolge der starken Absorption kann das Licht nur sehr wenig in die Materie eindringen, so daß sich die Wechselwirkungen des Lichtes mit dem untersuchten Objekt in sehr dünnen Oberflächenbereichen ereignen. Diese Oberflächenbereiche, die bei metallischen Stoffen nur um Bruchteile einer Lichtwellenlänge in das Kristallinnere hineinreireichen, sind ungeschützt allen äußeren Einwirkungen ausgesetzt und erleiden dadurch starke Beeinflussungen. Abgesehen davon, daß jede Grenzfläche eines Körpers infolge abweichender Bindungsbedingungen andere Eigenschaften aufweisen muß als das Kristallinnere, werden die Oberflächeneigenschaften durch Fremdschichten „verfälscht“, sei es, daß diese durch Absorption von in der Atmosphäre enthaltenen Molekülen (Sauerstoff, Wasserdampf usw.) gebildet werden, oder von Prozessen herrühren, die zur Schliffvorbereitung notwendig sind. So entstehen beim elektrolytischen Polieren durch die oxydierend wirkenden Elektrolyte oxydische Schichten, die — häufig nicht sichtbar — den Phasenwinkelsprung bei der Reflexion erheblich verändern können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff, Darmstadt 1970

Authors and Affiliations

  • Werner Pepperhoff
    • 1
  • Hans-Heinrich Ettwig
    • 1
  1. 1.Mannesmann-ForschungsinstitutDuisburg-HuckingenDeutschland

Personalised recommendations