Advertisement

HNO-ärztliche Beschwerden bei posttraumatischen Funktionsstörungen des kraniozervikalen Übergangs: Diagnostik und Therapie

  • A. Ernst
Part of the HNO Praxis heute book series (HNO, volume 18)

Zusammenfassung

Die Halswirbelsäule (HWS) und der Kopfgelenkbereich (oder: der kranio-zervikale Übergang) spielen auch für den HNO-Arzt in der Praxis zunehmend eine Rolle. Viele Leitsymptome, denen der HNO-Arzt begegnet (z.B. Schwindel, Dysphagie, Globusgefühl, Tinnitus), haben einen vertebragenen Hintergrund und lassen sich durch manualtherapeutische Verfahren behandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adams VI (1992) Neck injuries: atlantoaxial dislocation. J Forensic Sci 37:565–573PubMedGoogle Scholar
  2. Adams VI (1993) Neck injuries: III. Ligamentous injuries of the craniocervical articulation without occipito-atlantal or atlanto-axial facet dislocation. J Forensic Sci 38:1097–1104PubMedGoogle Scholar
  3. Barnsley L, Lord S, Bogduk N (1994) Whiplash injury — a clinical review. Pain 58:283–307PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Biesinger E (1989) Funktionelle Störungen der HWS in ihrer Bedeutung für die HNO-Heilkunde. In: Ganz H, W Schätzle (Hrsg) HNO Praxis Heute 9. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 129–147Google Scholar
  5. Biesinger E (1997) Das C2/C3-Syndrom — Der Einfluß zervikaler Afferenzen auf HNO-ärztliche Krankheitsbilder. Manuelle Medizin 35:12–20Google Scholar
  6. Carette S (1994) Whiplash injury and chronic neck pain. N Engl J Med 330:1083–1084PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Chester JB (1990) Whiplash, postural control and the inner ear. Spine 16:716–720CrossRefGoogle Scholar
  8. Dvorak J, Ettlin T, Jenzer G, Mürner J, Radanov BP, Walz F (1994) Standortbestimmung zum Zustand nach Beschleunigungsmechanismus an der HWS. Z Unfallchir Vers Med 87:86–90Google Scholar
  9. Erdmann H (1973) Die Schleuderverletzung der HWS. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  10. Ernst A et al. (1998) Manuelle Medizin an der HWS. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  11. Ernst A, Battmer R (1997) Audiometrie und HNO-Funktionsdiagnostik. VCH, BerlinGoogle Scholar
  12. Ernst A, Allum JHJ (1998) Posturographische Verfahren in der vestibulären Diagnostik. ADANO-Richtlinien (im Druck)Google Scholar
  13. Falkenau H-A (1977) Chirotherapie der cervicalen Syndrome in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. HNO 25:269–272PubMedGoogle Scholar
  14. Feldmann H (1994) Das Gutachten des HNO-Arztes. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  15. Fitzgerald DC (1995) Persistent dizziness following head trauma and perilymphatic fistula. Arch Phys Med Rehabil 76:1017–1020PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. Foreman SM, Croft AC (1995) Whiplash injuries. The cervical acceleration/deceleration syndrome. Williams & Wilkins, BaltimoreGoogle Scholar
  17. Frey M (1997) Langzeitsymptome nach HWS-Weichteildsitorsion. In: Graf-Baumann T, Lohse-Busch H (Hrsg) Weichteildistorsionen der oberen HWS. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 81–88Google Scholar
  18. Friedburg H, Nagelmüller T (1997) Welchen Beitrag vermögen CT und MRT zur posttraumatischen Beurteilung der Kopf-Hals-Region zu Hefern? In: Graf-Baumann T Lohse-Busch H (Hrsg) Weichteildistorsionen der oberen HWS. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 135–152CrossRefGoogle Scholar
  19. Graf-Baumann T, Lohse-Busch H (1997) Weichteildistorsionen der oberen HWS. Springer Berlin Heidelberg New York TokioCrossRefGoogle Scholar
  20. Gutmann G (1953) Die obere HWS im Krankheitsgeschehen. Neural-Medizin 1:1–24Google Scholar
  21. Gutmann G (1976) Die Schleuderverletzung der HWS. Manuelle Medizin 14:17–27Google Scholar
  22. Haid T (1990) Vestibularisprüfung und vestibuläre Erkrankungen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioGoogle Scholar
  23. Hierholzer G, Heitmeyer U (1994) Schleudertrauma der HWS. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  24. Huber A, Beran H, Trenkler J, Hager A, Witzmann A, Fischer J (1993) Das Schleudertrauma der HWS aus neurochirurgischer, traumatologischer und psychologischer Sicht. Neurochirurgia 36:51–55PubMedGoogle Scholar
  25. Hülse M (1981) Die Gleichgewichtsstörung bei funktioneller Kopfgelenksstörung — Klinik und Differentialdiagnostik. Manuelle Medizin 19:92–98Google Scholar
  26. Hülse M (1983) Die zervikalen Gleichgewichtsstörungen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioCrossRefGoogle Scholar
  27. Hülse M (1990) Objektivierung einer durch Halstorsion provozierten Sehstörung. Manuelle Medizin 28:23Google Scholar
  28. Hülse M (1992) Die zervikale Dysphonie. Manuelle Medizin 30:66–73Google Scholar
  29. Hülse M (1994) Die zervikogene Dysphonie. Eur Arch Otorhinolaryngol, Suppl II: 209–213Google Scholar
  30. Hülse M, Neuhuber WL, Wolff HD (1998) Der kraniozervikale Übergang. Springer, Berlin Heidelberg New York, TokioGoogle Scholar
  31. Krämer J (1981) Zur Terminologie und Epidemiologie der Zervikalsyndrome. Z Orthop 119:593Google Scholar
  32. Kügelgen B (1995) Distorsion der Halswirbelsäule. Springer, Berlin Heidelberg NewYork TokioGoogle Scholar
  33. Lohse-Busch H, Kraemer M, Reime U (1997) Die chronifizierte Weichteilverletzung der oberen HWS in der Rehabilitation. In: Graf-Baumann T, Lohse-Busch H (Hrsg) Weichteildistorsionen der oberen HWS. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 201–208CrossRefGoogle Scholar
  34. Mahlstedt K, Westhofen M, König K (1992) Zur Therapie funktioneller Kopfgelenksstörungen bei Vestibularisaffektionen. Laryngorhinootol 71:246CrossRefGoogle Scholar
  35. Meenen NM, Katzer A, Dihlmann SW, Held S, Fyfe I, Jungblut K-H (1994) Das Schleudertrauma der HWS — über die Rolle degenerativer Vorerkrankungen. Unfallchirurgie 20:138–148PubMedCrossRefGoogle Scholar
  36. Moorahrend U (1993) Die Beschleunigungsverletzung der HWS. G. Fischer, Stuttgart Jena New YorkGoogle Scholar
  37. Neuhuber WL, Blankoul S (1992) Der Halsteil des Gleichgewichtsapparates — Verbindung zervikaler Rezeptoren zu Vestibulariskernen. Manuelle Medizin 30:53–57Google Scholar
  38. Radanov BP, Dvorak J, Valach L (1990) Folgezustände der Schleuderverletzung der Halswirbelsäule. Manuelle Medizin 28:28–34Google Scholar
  39. Radanov BP, Sturzenegger M, DiStefano G, Schnidrig A, Mumenthaler M (1993) Ergebnisse der einjährigen Verlaufsstudie nach HWS-Schleudertrauma. Schweiz Med Wochenschr 123:1545–1552PubMedGoogle Scholar
  40. Radanov P, Sturzenegger M, DiStefano G (1994) Vorhersage der Erholung nach HWS-Distorsion. Orthopäde 23:282–286PubMedGoogle Scholar
  41. Raglan E, Prasher D, Ceranic B (1997) Abnormalities of the efferent control of cochlear mechanics in patients with minor head injury. 3rd European Conference on Audiology Prague, Abstr, p 184Google Scholar
  42. Risser D, Bauer G (1992) Zum falsch positiven Röntgenbefund bei der Begutachtung des Schleudertraumas der Halswirbelsäule. Beitr Gerichtl Med (Wien) 50:297–300Google Scholar
  43. Rothhaupt D, Liebig K (1994) Diagnostik, Analyse und Bewertung von Funktionsstörungen der oberen HWS im Rahmen von Beschleunigungsverletzungen unter Einsatz der Kernspintomographie. Orthopäde 23:278–281PubMedGoogle Scholar
  44. Rothhaupt D, Liebig K (1997) Stellenwert diagnostischer Maßnahmen bei der HWS-Beschleunigungsverletzung. Manuelle Medizin 35:66–77CrossRefGoogle Scholar
  45. Rubin AM, Woolley SM, Dailey VM, Goebel JA (1995) Postural stability following mild head or whiplash injuries. Am J Otol 16:216–221PubMedCrossRefGoogle Scholar
  46. Saternus KS (1979) Die Verletzung von HWS und Halsweichteilen. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  47. Scherer H (1997) Das Gleichgewicht. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioCrossRefGoogle Scholar
  48. Seifert K (1981) Cervical-vertebragene Schluckschmerzen in der HNO-Heilkunde. Manuelle Medizin 19:85Google Scholar
  49. Seifert K (1982) Zur Bedeutung der manuellen Medizin für die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. HNO 30:431–439PubMedGoogle Scholar
  50. Seifert K (1987) Peripher-vestibulärer Schwindel und funktionelle Kopfgelenksstörung. HNO 35:363–370PubMedGoogle Scholar
  51. Seifert K (1989a) Das sogenannte Globussyndrom. Therapiewoche 39:3123–3126Google Scholar
  52. Seifert K (1989b) Funktionelle Störungen des kraniozervikalen Übergangs und HNO-ärztliche Beschwerden — eine Standortbestimmung. HNO 37:443–448PubMedGoogle Scholar
  53. Seifert K (1990) Zur Differentialdiagnose und Therapie des vertebragenen Schwindels. Laryn-gorhinootol 69:394–397CrossRefGoogle Scholar
  54. Seifert K (1994) Theoretische Grundlagen und Systematik der Manualtherapie. Eur Arch Otorhinolaryngol, Suppl II:202–208Google Scholar
  55. Teasell RW, Shapiro AP (1993) Cervical flexion-extension whiplash injury. Spine 7:329–571Google Scholar
  56. Volle E, Kreisler P, Wolff HD, Hülse M, Neuhuber WL (1996) Funktionelle Darstellung der Ligamenta alaria in der Kernspintomographie. Manuelle Medizin 34:9–14Google Scholar
  57. Weh L, Bigdeli-Azari B, Dallmer J, Sablotny J (1995) Persistierende Motilitätsstörungen nach zervikalen Beschleunigungstraumen. Manuelle Medizin 33:139–143Google Scholar
  58. Wiesel S, Rothman R (1982) Spinal terms. Saunders, PhiladelphiaGoogle Scholar
  59. Wolff HD (1981) Die Sonderstellung des Kopfgelenkbereiches aus gelenkmechanischer, muskulärer und neurophysiologischer Sicht. Z Orthop 119:542–549Google Scholar
  60. Wolff HD (1982) Die Sonderstellung des Kopfgelenkbereiches. Die Voraussetzungen für die Klinik des „hohen Zervikalsyndroms“. Allgemeinmedizin 58:503–508Google Scholar
  61. Wolff HD (1988a) Bewertungskriterien bei der Begutachtung der HWS. BG Unfallmed Tagung, Mainz, S 289–304Google Scholar
  62. Wolff HD (1988b) Die Sonderstellung des Kopfgelenkbereichs. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioGoogle Scholar
  63. Wolff HD (1997) Neurophysiologische Aspekte des Bewegungssystems. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • A. Ernst

There are no affiliations available

Personalised recommendations