Rekombinante Vakzinia Viren als effiziente Vektoren biologisch aktiver, humaner B7-Kostimulationsmoleküle

  • Walter R. Marti
  • D. Oertli
  • F. Harder
  • A. Schütz
  • P. Zajac
  • M. Heberer
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume I/98)

Zusammenfassung

Antigen-präsentierende Zellen (APC) können eine klonale Expansion spezifischer T-Lymphozyten induzieren. Dazu sind mindestens zwei verschiedene Signale erforderlich. Als erstes Signal wird der Antigen-HLA-Komplex präsentiert, der den T-Zellrezeptor aktiviert. Das zweite Signal wird meistens durch die Kostimulationsmoleküle B7-1 und B7-2 vermittelt (Linsley et al. 1994). Diese Moleküle, die vorwiegend an der Oberfläche von APC zu finden sind, werden der IgG Superfamilie zugerechnet und aktivieren die T-Zell Rezeptoren CD28 und CTLA-4. Im Gegensatz zur Stimulation des T-Zell Rezeptors unterliegt das zweite Signal weder der HLA-Restriktion noch ist es antigenspezifisch. Die Induktion von CD4+ T-Helfer Zellen durch diese beiden Signale (Aktivierung von T-Zell Rezeptor und Kostimulation) führt zu einer spezifischen, klonalen Proliferation. Wir haben in vitro geprüft, ob die Kostimulation von APC durch Infektion mit B7-kodierenden VV verbessert werden kann.

Recombinant Vaccinia virus, an efficient vector system for bioactive human B7-costimulatory molecules

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Linsley PS, Greene JL, Brady W, Bajorath J, Ledbetter JA, Peach R (1994) Human B7–1 (CD80) and hB7–2 (CD86) bind with similar avidities but distinct kinetics to CD28 and CTLA-4 receptors. Immunity 1:793PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Tsung K, Yim JH, Marti WR, Buller ML, Norton JA (1996) Gene expression and cytopathic effect of chemically inactivated Vaccinia virus. J Virol 70:165PubMedGoogle Scholar
  3. Filgueira L, Zuber M, Juretic A, Luescher U, Gaetano V, Harder F, Garotta G, Heberer M, Spagnoli GC (1993) Differential effects of interleukin-2 and CD3 triggering on cytokine gene transkription and secretion in cultured tumor infiltrating lymphocytes. Cell Immunol 150:205PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. van Dijk AMC, Otten HG,Vercauteren SM, Kessler FL, de Boer M, Verdonck LF, de Gast GC (1996) Human B7–1 is more efficient than B7–2 in providing co-stimulation for alloantigen-specific T cells. Eur J Immunol 26:1851CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Walter R. Marti
    • 1
  • D. Oertli
    • 2
  • F. Harder
    • 2
  • A. Schütz
    • 3
  • P. Zajac
    • 3
  • M. Heberer
    • 3
  1. 1.Departement Chirurgie der Universität BaselKantonsspital BaselBaselSchweiz
  2. 2.Departement Chirurgie der Universität BaselAllgemeinchirurgische KlinikBaselSchweiz
  3. 3.Departement Chirurgie der Universität BaselForschungsabteilungBaselSchweiz

Personalised recommendations