Pouch pp 341-346 | Cite as

Entleerungsgeschwindigkeit und Pouchfunktion — Gibt es einen Einfluß auf die postoperative Befindlichkeit bei gastrektomierten Patienten?

  • J. Treckmann
  • K. Zander
  • R. Schmitz
Conference paper

Zusammenfassung

Das Magenkarzinom gehört trotz einer in den letzten Jahren rückläufigen Inzidenz in allen industrialisierten Ländern zu den häufigsten malignen Erkrankungen. Die Gastrektomie als chirurgisches Prinzip beim Magenkarzinom bedeutet eine erhebliche anatomische und physiologische Veränderung für den Patienten. Der Organverlust hat zum Teil extreme Auswirkungen auf die Befindlichkeit und den Ernährungszustand des Patienten. Vorausgesetzt, daß die verfahrensbedingten Mortalitäten und Morbiditäten nicht differieren, ist heute das Zielkriterium für die verschiedenen rekonstruktiven Techniken, die Lebensqualität und insbesondere die soziale Eingliederung des Patienten zu verbessern [1,2]. Seit der ersten Gastrektomie durch Schlatter 1897 sind eine große Anzahl unterschiedlicher Rekonstruktionsverfahren und Modifikationen entwickelt worden [3,4]. Die weiterhin grundsätzlichen Fragen zur Rekonstruktion sind die nach dem Erhalt der Duodenalpassage und nach dem Sinn der Anlage eines Reservoirs d.h. eines Pouches. Diese Fragen sind angesichts der widersprüchlichen Ergebnisse aus bisherigen, zum Teil randomisierten Studien nicht endgültig zu beantworten. Zur Erfassung der Befindlichkeit stehen prinzipiell verschiedene, gut validierte Scores zur Verfügung, von denen der Gastrointestinale Lebensqualitätsindex (GLQI) von Eypasch [5] zunehmend in Studien Verwendung findet. Dieser Score stellt ein umfassendes, symptombezogenes Scoringsystem dar, das, aufgegliedert in mehrere Segmente, versucht, die gastrointestinale Befindlichkeit des Patienten zu definieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Troidl H (1989) Lebensqualität: ein relevantes Zielkriterium in der Chirurgie. Chirurg 60:445–449PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Vestweber KH, Troidl H (1989) Lebensqualität nach Magenoperationen. Chirurg 60:450–453PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Herfarth C, Merkle P, Schlag P (1981) Das Magenkarzinom. Chirurg 52 193–200PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Peiper HJ, Siewert R (1978) Magenersatz. Chirurg 49:81–88PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Eypasch E, Wood-Dauphinee S, Williams JI, Ure B, Neugebauer E, Troidl H (1993) Der Gastrointestinale Lebensqualitätsindex (GLQI). Chirurg 64:264–274PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Cushieri A (1990) Jejunal pouch reconstruction after total gastectomy for cancer: experience in 29 patients. Br J Surg 77:421–424CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Spitzer WO, Dobson AJ, Hall J, Chesterman E, Levi J, Shepard R, Battista RN and Catchlove BR (1981) Measuring the Quality of Life of Cancer Patients. J Chron Dis 34:585–597PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Griffith GH, Owen GM, Kirkman S, Shields R (1966) Measurement of rate of gastric emptying using cromium51. Lancet 1:1244–1245PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Pichlmayr R, Alste van HE (1977) Die totale Gastrektomie als Regeloperation beim operablen Magenkarzinom. Langenbecks Arch Chir 345:595CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Schwarz A, Buchler M, Usinger K, Rieger H, Glasbrenner B, Friess H, Kunz R, Beeger HG (1996) Importance of the duodenal passage and pouch volume after total gastrectomy and reconstruction with the „ULM“ Pouch: a prospective, randomized, clinical trial. World J Surg 20 (1):60–66PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Faß J, Bares R, Staude M, Schumpelick V (1993) Ersatzmagen und intestinale Motilität nach totaler Gastrektomie. Leber, Magen, Darm 23:194–203PubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Schmitz R, Moser KH, Treckmann J (1994) Lebensqualität nach prograder Jejunuminterposition mit und ohne Pouch. Chirurg 65:326–332PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Troidl H, Kusche J, Vestweber KH, Eypasch E and Maul U (1987) Pouch Versus Esophagojejunostomy after Total Gastrectomy: A Randomized Clinical Trial. World J Surg 11:699–712PubMedCrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Nakane Y, Okumura S, Akehira K (1995) Jejunal pouch reconstruction after total gastectomy for cancer. Ann Surg 222(1): 27–35PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Bozzetti F, Bonfanti G, Castellani R, Maffioli L, Rubino A, Diazzi G, Cozzaglio L, Gennari L (1996) Comparing reconstruction with Roux en Y to a pouch following total gastrectomy. J Am Coll Surg 183:243–248PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Thiede A, Fuchs KH, Hamelman H (1987) Pouch and Roux-en-Y reconstruction after gastrectomy. Arch Surg 122 (7):837–842PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • J. Treckmann
  • K. Zander
  • R. Schmitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations