Ernährung

  • U. Keller
Part of the Interdisziplinäre Gastroenterologie book series (GASTROENTEROLOG)

Zusammenfassung

Eine der wichtigsten Aufgaben des Gastrointestinaltraktes ist die Aufnahme und Verdauung von Nahrung und damit die Zufuhr von Brennund Baustoffen (Makronährstoffe). Eine Vielzahl von weiteren Nährstoffen, wie spurenelemente und Vitamine, sind für die Gesundheit ebenfalls unentbehrlich (Mikronährstoffe). Eine bedarfsdeckende Ernährung ermöglicht den Erhalt von Strukturen und Funktionen des Körpers. Über- und Unterernährung gehören zu unseren häufigsten klinischen Störungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Burch RE, Hahn HKJ (1979) Trace elements in human nutrition. Med Clin North Am 63:1057–1068PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Elwyn DH, Kinney JM, Askanazi J (1981) Energy expenditure in surgical patients. Med Clin North Am 61:545–556Google Scholar
  3. 3.
    Keller U, Staub JJ, Hauenstein M, Müller J (1983) Schilddrüsen- und Nebennierenabklärungen bei Adipositas permagna lohnen sich nicht. Schweiz Med Wochenschr 113:17–19PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Levine GM (1981) Nutritional support in gastrointestinal disease. Med Clin North Am 61:701–708Google Scholar
  5. 5.
    Morley JE, Levine AS (1983) The central control of appetite. Lancet 1:398–401PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Recommended dietary allowances, 9th revised Edition (1980), National Academy of Scienes, Washington, D.C., USAGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • U. Keller

There are no affiliations available

Personalised recommendations