Advertisement

Stabilitätsprinzip

  • Bernd Spiessl

Zusammenfassung

Die Verwirklichung der Frühmobilisation beruht auf einer in sich festen Fragmentfixation. Dies allein zwingt aber noch nicht zur kompromißlosen Anerkennung des Postulats der Stabilität. Auch die Erfahrung spielt eine Rolle, daß Bruchspaltosteitis, -osteomyelitis und Pseudarthrose ziemlich regelmäßig mit Instabilität korrelieren. Dies zusammen zwingt zur Einsicht, entweder das Prinzip der Stabilität konsequent zu befolgen, oder klassisch konservativ zu behandeln. Dazwischen liegt der Kompromiß. Typisch dafür sind z. B. Drahtnahtosteosynthese, Miniosteosynthese oder Pin fixation im alten Stile.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Bernd Spiessl
    • 1
    • 2
  1. 1.Departement für Chirurgie der Universität BaselSchweiz
  2. 2.Departments für Chirurgie am Kantonsspital AarauSchweiz

Personalised recommendations