Advertisement

Überbrückung von segmentalen Defekten in der Tumorchirurgie

  • Bernd Spiessl
Chapter

Zusammenfassung

Die Bedeutung der sekundären Tumorinfiltration des Kiefers als Kriterium schlechter Prognose geht aus der TNM-Klassifikation klar hervor (UICC 1979, 1985). Danach ist der Knochenbefall als T4 zu werten, unabhängig von jeglicher Größe der Tumoroberfläche. Das Knochenproblem, das durch die im Körper einmalige Situation des „Schleimhautknochens“ infolge endesmaler Ossifikation gegeben ist, stellt sich jeder der 3 Behandlungsarten: Chirurgie, Bestrahlung und Chemotherapie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Bernd Spiessl
    • 1
    • 2
  1. 1.Departement für Chirurgie der Universität BaselSchweiz
  2. 2.Departments für Chirurgie am Kantonsspital AarauSchweiz

Personalised recommendations