Advertisement

Vorbemerkung

  • Hans Joachim Mallach
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Sigurd Frey hat 1929 die Luftembolie wie folgt definiert: “Unter Luftembolie — Pneumathämie, Aerämie — versteht man das Eindringen von Luft in den Blutkreislauf und die Verschleppung der Luftblasen mit dem Blutstrom. Die Folgeerscheinungen sind durch die physikalischen Eigenschaften der Gase bedingt; die chemische Zusammensetzung der Gase ist im allgemeinen belanglos.„

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Hans Joachim Mallach
    • 1
  1. 1.Institut für Gerichtliche MedizinUniversität TübingenTübingenGermany

Personalised recommendations