Advertisement

Extrahepatische Gallenwege, Gallenblase

  • Werner E. Hansen
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Die extrahepatischen Gallenwege erhalten von der Leber täglich 700–1200 ml Galle, die — je nach dem Bedarf — in den Dünndarm geleitet oder in der Gallenblase gespeichert werden. Erkrankungen sind im Vergleich häufig; zumeist handelt es sich um Steinbildungen, Entzündungen oder Geschwülste. Beschwerden entstehen insbesondere durch Verkrampfungen der Muskulatur, wobei die Angaben von diskreten Mißempfindungen bis zu schwersten kolikartigen Schmerzen im mittleren und rechten Oberbauch mit Ausstrahlung in die rechte Schulter reichen. Gelbsucht findet man als Folge einer Gallenabflußbehinderung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Classen M, Leuschner U, Schreiber HW (1983) Stenosis of the papilla Vateri und common duct calculi. Clin Gastroenterol 12: 203–229PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Classen M, Hagenmüller F (1984) Endoskopische Drainage des gestörten Gallenflusses. Dtsch Ärztebl 38: 2703–2711Google Scholar
  3. 3.
    Dowling RH (1983) Cholelithiasis: medical treatment. Clin Gastroenterol 12: 125–178PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Hansen WE, Vogel GE, Bader M, Becker K (1981) Sonographischer Befund bei Cholesterinpolypen der Gallenblase ( Fallbericht ). Ultraschall in der Medizin 2: 102–104CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Hansen WE, Maurer H, Haberland H (1982) The effect of sham-feeding on gallbladder volume and circulation of bile acids. Hepato-gastroenterol 29:108–110Google Scholar
  6. 6.
    Kasai M (1974) Treatment of biliary atresia with special reference to hepatic porto-entero-stomy and its modifications. Progr Pediatr Surg 6:5–52Google Scholar
  7. 7.
    Netter FH (1964) Digestive system. Part III, Liver, biliary tract, pancreas. CIBA, Summit, p 25Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Werner E. Hansen
    • 1
  1. 1.II. Medizinische Klinik und Poliklinik rechts der IsarTechnischen Universität MünchenMünchen 80Germany

Personalised recommendations