Advertisement

Einführung

  • Hans Jürgen Ramser
Chapter
  • 21 Downloads
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

Die Analyse des Verteilungsproblems besteht letztlich in der Erklärung der faktischen Verteilung von Einkommen und Vermögen auf Individuen oder bestimmte mehr oder minder homogene Gruppen von Individuen (z.B. Familienverbände): … to understand the nature and causes of the differences between people in their income and wealth (ATKINSON 1975, S. 3). Sofern “andere” Verteilungen des Einkommens (z.B. die funktionale Verteilung) betrachtet werden, so geschieht dies im Grunde nur “ersatzweise” bzw. als “Vorstufe” dazu. Die relevanten Fragestellungen zielen also konkret darauf ab, u.a. herauszufinden, warum ein Individuum A das Mehrfache des Einkommens von B verdient, warum die Vermögen in einer Volkswirtschaft “ungleich” verteilt sind, warum als “ungerecht” empfundene Ungleichheiten nicht längst durch passende redistributive Maßnahmen auf ein akzeptierbares Maß reduziert worden sind; schließlich interessiert, warum einige Wirtschaften “reicher” sind als andere. Verteilungsprobleme besonderer Art betreffen darüber hinaus die intergenerativen Relationen, wie sie sich u.a. qua Sozialversicherung zwischen junger und älterer Generation bilden. Im Anschluß an die theoretische Erklärung stellen sich natürlich Fragen der Bewertung und der wirtschaftspolitischen Nutzenanwendung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Hans Jürgen Ramser
    • 1
  1. 1.Fakultät für Wirtschaftwissenschaften und StatistikUniversität KonstanzKonstanzGermany

Personalised recommendations