Advertisement

Indikation zur differenzierten operativen Therapie im Ablauf der pathogenetischen Kette: Umbaustörungen der Interartikularportion — Spondylolisthese

  • W. Puhl
  • W. Noack
Conference paper
Part of the Neuroorthopädie book series (NEUROORTHOPÄDIE, volume 4)

Zusammenfassung

Die Analyse des Patientengutes der Orthopädischen Klinik Ulm führt uns zu der Auffassung, daß Umbaustörungen der Interartikularportion und Entwicklungen bis hin zur Spondylolyse und Spondylolisthese ganz überwiegend mechanisch bedingt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dick W (1984) Innere Fixation von Brust- und Lendenwirbelfrakturen. In: Burri C, Harder F, Jäger M (Hrsg) Akt. Probleme in Chir und Orthop 28Google Scholar
  2. Louis R (1983) Surgery of the spine. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  3. Nakagawa (1984) Persönl MitteilungGoogle Scholar
  4. Niethard FU, Pfeil J (1985) Untersuchungen zur Entstehung von Spondylolysen und Spondy-lolisthese. Orthop Praxis 10:779–784Google Scholar
  5. Puhl W (1985, nicht veröffentlicht) Die Bedeutung der statischen und funktionellen LWS-Hy-perlordose (Facettensyndrom, Ermüdungsfrakturen, Spondylolyse, therapeutische Konsequenzen). Vortrag 3. Münchner Kongreß für sportartspezifische Verletzungen und SchädenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • W. Puhl
  • W. Noack

There are no affiliations available

Personalised recommendations