Advertisement

Das Berufsbild des Phoniaters und Pädaudiologen

  • O. V. Arentsschild

Zusammenfassung

Die Phoniatrie -Pädaudiologie ist die medizinische Wissenschaft von den krankhaften Störungen der Stimme, der Lautsprache, des Sprechens, des Redeflusses und der Schriftsprache sowie von den meist kindlichen Hörstörungen, die sich auf die Stimme bzw. die Sprache auswirken. Gehör, Stimme und Sprache bilden eine Funktionseinheit und sind daher immer im Zusammenhang zu betrachten. So sind z. B. ein normaler Spracherwerb und eine normale Stimmfunktion ohne das Gehör weder zu erreichen noch über längere Zeit aufrechtzuerhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Biesalski P, Frank F (Hrsg) (1982) Phoniatrie-Pädaudiologie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. Böhme G (1983) Klinik der Sprach, Sprech-und Stimmstörungen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  3. Luchsinger R, Arnold G E (1971) Handbuch der Stimm-und Sprachheilkunde, 2 Bde. Springer, Wien Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  4. Pascher W, Bauer H (Hrsg) (1984) Differentialdiagnose von Sprach, Stimm-und Hörstörungen. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  5. Wirth G (1983) Sprachstörungen, Sprechstörungen, Kindliche Hörstörungen, 2. Aufl. Deutscher Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • O. V. Arentsschild

There are no affiliations available

Personalised recommendations