Advertisement

Möglichkeiten und Probleme der Standardisierung der Hochfrequenzleistung

  • G. Farin
Conference paper

Zusammenfassung

Unter Standardisierung soll hier das Bemühen gemeint sein, erfolgreich erprobte und optimierte operative Verfahren der Endoskopie, bei welchen die Hochfrequenzchirurgie genutzt wird, möglichst an allen Patienten mit mindestens gleichem Erfolg und ohne Komplikationen reproduzierbar anwendbar zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Erbotom Endoscopy, Prospekt, Erbe Elektromedizin, TübingenGoogle Scholar
  2. Farin G (1980) Basics of electro-surgery. Erbe Elektromedizin, TübingenGoogle Scholar
  3. Farin G (1982) Ursachen und Vermeidung von Verbrennungen am Patienten bei Anwendung der HF-Chirurgie, Erbe, TübingenGoogle Scholar
  4. Flachenecker G (1980) Automatisch geregelter Hochfrequenz-Generator für die Urologie. Institut für Hoch- und Höchstfrequenztechnik, Hochschule der Bundeswehr, MünchenGoogle Scholar
  5. Fastenmeier K, Gminder F (1978) High-Frequency Power during TUR. Institut für Hoch- und Höchstfrequenztechnik, Hochschule der Bundeswehr, MünchenGoogle Scholar
  6. Gesetz über den Betrieb von Hochfrequenzgeräten (HFG) Amtsblatt des Bundesministers für das Post- und Fernmeldewesen, Frankfurt a. M., 09. Aug. 1949, sowie Anlage 1 zur Verwaltungsanweisung zum HFG, Amtsblatt 1950 Nr. 75Google Scholar
  7. International Electrotechnical Commission (IEC) Particular Requirements for the Safety of High Frequency Surgical Equipment, Publication 601-2-2 DIN IEC 62.5/VDE 0750 Teil 202, Hochfrequenzchirurgiegeräte, besondere Festlegungen für Sicherheit und AusführungGoogle Scholar
  8. Reidenbach H-D (1983) Flüssigkeitsunterstützte Hochfrequenzkoagulation (Elektrohydrothermosation). Hochfrequenz- und Lasertechnik in der Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  9. Reidenbach H-D (1984) Endoskopische Techniken. Buess G, Unz F, Pichelmaier H, Deutscher Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • G. Farin

There are no affiliations available

Personalised recommendations