Advertisement

Berufliche Belastungen, krankheitsbedingte Stigmatisierung und psychisches Befinden

  • H. Pfaff

Zusammenfassung

Für diejenigen, die nach dem Infarkt ihre Arbeit wieder aufnehmen, werden die Arbeitsbedingungen zu wesentlichen Determinanten der Langzeitgenesung. Bei diesen Personen kann die Arbeit entweder zu einer steten Erinnerung an den Herzinfarkt und seine Nachwirkungen führen oder aber dazu beitragen, die Erfahrungen mit dem Infarkt leichter zu vergessen. Die Arbeit kann neuen Lebensmut vermitteln, sie kann aber auch die Angst schüren, einen erneuten Infarkt zu riskieren. Zwei kontrovers diskutierte, aber noch kaum erforschte Fragestellungen sollen im folgenden behandelt werden: Fördert die Erwerbstätigkeit die Krankheitsbewältigung oder wirkt sie sich eher nachteilig aus? Und: Welches sind die Bedingungen, die in der Arbeitswelt vorherrschen müssen, damit die Krankheitsbewältigung möglichst erfolgreich verläuft?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • H. Pfaff

There are no affiliations available

Personalised recommendations