Advertisement

Stellenwert der transkraniellen Doppler-Sonographie aus der Sicht des Neurochirurgen

  • R. W. Seiler
Chapter

Zusammenfassung

Die transkranielle Doppler-Sonographie darf nicht als Einzelmethode gesehen werden, sondern sie muß als Ergänzung zur extrakraniellen Doppler-Sonographie aufgefaßt werden. Die Kombination dieser beiden Verfahren zusammen mit der B-Bild-Sonographie der Karotisbifurkation ermöglicht heute eine Evaluation der gesamten zerebralen Zirkulation auf ambulanter Basis. Aufgrund der Doppier-Befunde kann dann eine Angiographie mit präziser Fragestellung im optimalen Zeitpunkt durchgeführt werden, wenn notwendig ergänzt durch eine zerebrale Computertomographie oder eine Blutflußmessung. Das Ziel der Abklärung sollte darin bestehen, durch ein Verständnis der individuellen zerebralen Hämodynamik im Rahmen der gesamten Kreislaufsituation die genaue Pathogenese der zirkulatorischen Störungen zu erfassen, um eine kausale konservative oder chirurgische Therapie durchführen zu können. Das als allgemeine Feststellung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aaslid R, Huber P, Nornes H (1984) Evaluation of cerebrovascular spasm with transcranial Doppler ultrasound. J Neurosurg 60: 37–41.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Aaslid R, Huber P, Nornes H (1986) A transcranial Doppier method in the evaluation of cerebrovascular spasm. Neuroradiology 28: 11–16.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Lindegaard K-F, Bake SJ, Grolimund P, Aaslid R, Huber P, Nornes H (1985) Carotid artery disease: Assessment of intracranial hemodynamic pattern by noninvasive transcranial Doppler ultrasound. J Neurosurg 63: 890–898.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Lindegaard K-F, Grolimund P, Aaslid R, Nornes H (1986) Evaluation of cerebral arteriovenous malformations using transcranial Doppler ultrasound. J Neurosurg 65: 335–344.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Markwalder TM, Grolimund P, Seiler RW, Roth F, Aaslid R (1984) Dependency of blood flow velocity in the middle cerebral artery on end-tidal carbon dioxide partial pressure. A transcranial Doppler study. J Cerebr Blood Flow Metab 4: 368–372.CrossRefGoogle Scholar
  6. Seiler RW, Grolimund P, Aaslid R, Huber P, Nornes H (1986) Relation of cerebral vasospasm evaluated by transcranial Doppler ultrasound to clinical grade and CT-visualized subarachnoid hemorrhage. J Neurosurg 64: 594–600.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Seiler RW, Grolimund P, Zurbrügg H (1987) Evaluation of the Calcium-antagonist nimodipine for the prevention of vasospasm after aneurysmal subarachnoid hemorrhage. A prospective transcranial Doppler ultrasound study. Acta Neurochir (in press).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • R. W. Seiler

There are no affiliations available

Personalised recommendations