Advertisement

Die künstlerische Ausstattung der Universität seit 1945

  • Peter Anselm Riedl

Zusammenfassung

›Kunst am Bau‹ — dieses Schlagwort umschreibt ein kulturpolitisches Prinzip, das seit einiger Zeit alles andere als unumstritten ist. Die administrative Regel, einen bestimmten Teil der Bausumme für die künstlerische Ausgestaltung zu reservieren, hat ohne Zweifel in der Bundesrepublik nicht nur vielen Künstlem zuAufträgen und zu öffentlicher Geltung verholfen, sondem auch eine Fülle kunstgeschichtswürdiger Lösungen bewirkt. Sie hat allerdings, mechanisch gehandhabt, auch jene Flut mittelmäßiger Produkte beschert, die Gegenwartskunst in den Augen vieler zu einer Angelegenheit austauschbarer Dekorativitat oder pseudoexpressiven Gehabes gemacht hat. Im allgemeinen hat die Filtrierarbeit der zuständigen Kunstkommissionen für die Einhaltung bestimmter Qualitätsnormen gesorgt, doch läßt sich der Einfluß von nivellierenden Kräften mancherlei Artkaum leugnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Peter Anselm Riedl

There are no affiliations available

Personalised recommendations