Advertisement

Die Unterscheidung zwischen singulären und multiplen Ergebniskriterien — Ein Beitrag zur Kriterienproblematik in der Evaluation

  • J. Schmidt
  • P. Bernhard
  • W. W. Wittmann
  • F. Lamprecht

Zusammenfassung

Der letztliche Gradmesser für die Effektivität und Effizienz ambulanter oder stationärer psychotherapeutischer Versorgung sind die Behandlungsergebnisse, und es ist so, daß einige Patienten profitieren, andere aber nicht. Die Frage, ob — und in welchem Umfang — es möglich ist, Vorhersagen über Ergebnisse psychotherapeutischer Behandlungen zu machen, ist von großer praktischer Relevanz (vgl. Kächele u. Fiedler 1985).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beckmann D, Richter HE (1975) Gießen-Test (GT). Handbuch. 2. unveränderte Aufl. Huber, Bern BeckmannGoogle Scholar
  2. D, ScheerJW, Zenz H (1976) Methodenprobleme in der Psychotherapieforschung. In: Pongratz KW (Hrsg) Klinische Psychologie. Hogrefe, Götttingen 1977 (Handbuch der Psycholo-gie, Bd 2, S 1085–1124 )Google Scholar
  3. Cronbach LI, Gleser GC (1965) Psychological tests and personnel decisions, 2nd ed. University of Illinois Press, UrbanaGoogle Scholar
  4. Deter HC (1981) Zur Methodik von katamnestischen Untersuchungen bei psychosomatischen Pati- enten am Beispiel einer Gruppe von 31 Anorexie-Patienten. Psychother Med Psychol 31: 48–52Google Scholar
  5. Fahrenberg J, Selg H, Hampel R (1978) Das Freiburger Persönlichkeitsinventar FPI. Handanwei- sung, 3. erg. Aufl. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  6. Fietkau H-J (1976) Einige Überlegungen zur Definition und Meßbarkeit von Therapieerfolg. Z Klin Psychol Psychother 24: 221–225PubMedGoogle Scholar
  7. Hartig M (1975) Probleme und Methoden der Psychotherapieforschung. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  8. Kächele H, Fiedler I (1985) Ist der Erfolg einer psychotherapeutischen Behandlung vorhersagbar? Erfahrungen aus dem Penn-Psychotherapy-Projekt. Psychother Med Psychol 35: 201–206Google Scholar
  9. Lamprecht F, Schmidt J, Bernhard P (1986) Stationäre Psychotherapie: Kurz-und Langzeiteffekte. In: Kongreßband der 23. DKPM-Arbeitstagung 14.-16.11. 1985 in Essen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  10. Luborsky L (1976) Helping alliances in psychotherapy. In: Glaghorn JL (ed) Successful psychotherapy. Brunner & Mazel, New York, pp 92–116Google Scholar
  11. Luborsky L, Chandler M, Auerbach A, Cohen J, Bachrach HM (1971) Factors influencing the out- come of psychotherapy. A review of quantitative research. Psychol Bull 75: 145–185PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Luborsky L, Mintz J, Auerbach P et al (1980) Predicting the outcomes of psychotherapy. Findings of the Penn psychotherapy projekt. AMA Arch Gen Psychiatry 37: 471–481Google Scholar
  13. Schmidt J (im Druck) Evaluation einer psychoanalytisch orientierten Klinik für psychosomatische Erkrankungen. In: Lösel F, Skowronek H (Hrsg) Beiträge der Psychologie zu politischen Planungs-und Entscheidungsprozessen. Beltz, Weinheim (Fortschritte der politischen Psychologie)Google Scholar
  14. Schofield W (1964) Psychotherapy, the purchase of friendship. Prentice Hall, Englewood CliffsGoogle Scholar
  15. Weber JJ, Bachrach HM, Solomon M (1985) Factors associated with the outcome of psychoanalysis: Report of the Columbia Psychoanalytic Center Research Project ( II ). Int Rev Psychoanal 12: 127–141Google Scholar
  16. Wiggins JS (1973) Personality and prediction. Principles of personality assessment. Addison-Wesley, ReadingGoogle Scholar
  17. Wittmann WW (1977) Faktorenanalytische Modelle, Methodenstudien und Probleme der Reduzierbarkeit. Dissertation, Universität FreiburgGoogle Scholar
  18. Wittmann WW (1985) Evaluationsforschung. Aufgaben, Probleme und Anwendungen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  19. Wittmann WW, Schmidt J (1983) Die Vorhersagbarkeit des Verhaltens aus Trait-Inventaren. Theoretische Grundlagen und empirische Ergebnisse mit dem Freiburger Persönlichkeitsinventar (FPI). Psychologisches Institut, Freiburg ( Forschungsberichte, Nr 10 )Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • J. Schmidt
  • P. Bernhard
  • W. W. Wittmann
  • F. Lamprecht

There are no affiliations available

Personalised recommendations