Advertisement

Möglichkeiten und Grenzen für die Anwendung von Körperpsychotherapie in der Psychosomatik

  • W. Brinkmann
Conference paper

Zusammenfassung

Ich habe gerade dieses Thema gewählt, weil ich meine, daß der körperorientierte Therapieansatz in der Psychosomatik einerseits viel zu wenig wichtig genommen wird, und andererseits, weil von Therapeuten, die Körpertherapie zum Mittel der Wahl erklären, oftmals die Grenzen und Gegenindikationen nicht genügend klar gemacht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lidz T (1963) The family and human adaptation. International Universities Press, New YorkGoogle Scholar
  2. Lidz T (1971) Familie und psychosoziale Entwicklung. Fischer, FrankfurtGoogle Scholar
  3. Lowen A (1975) Bioenergetic. Coward-McCann, New YorkGoogle Scholar
  4. Lowen A (1976) Bioenergetic. Scherz, MünchenGoogle Scholar
  5. Nemiah JC, Sifneos PE (1970) Psychosomatic illness: A problem in communication. Psychother Psychosom 18: 154–160PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Palazzoli MS (1963) L’anoressia mentale. Feltrinelli, MailandGoogle Scholar
  7. Palazzoli MS (1982) Magersucht. Klett-Cotta, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • W. Brinkmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations