Advertisement

Körpererinnerungen als Arbeitsmaterial in der Konzentrativen Bewegungstherapie

Conference paper

Zusammenfassung

Mit meinem Beitrag möchte ich einen Aspekt aus der Arbeit mit Konzentrativer Bewegungstherapie (KBT) als einer körperorientierten Psychotherapiemethode aufgreifen und meine Ausführungen dem Phänomen der Körpererinnerungen widmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andréoli A (1985) Corps et mémoire en psychotherapie et en psychoanalyse. L’évolution psychiatrique 50.4, pp 835–854Google Scholar
  2. Becker H (1981) Konzentrative Bewegungstherapie. Integrationsversuch von Körperlichkeit und Handeln in den psychoanalytischen Prozeß. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  3. Cratty B (1975) Motorisches Lernen und Bewegungsverhalten. Limpert, FrankfurtGoogle Scholar
  4. Freud S (11914, 1978) Erinnern, Wiederholen und Durcharbeiten. Fischer, Frankfurt (Werkausgabe)Google Scholar
  5. Freud S (11915, 1978) Die Verdrängung. Fischer, Frankfurt (Werkausgabe)Google Scholar
  6. Freud S ( 1923, 1978 ) Das Ich und das Es. Fischer, Frankfurt (Werkausgabe)Google Scholar
  7. Fürstenau P (1983) Einige Bemerkungen zur psychoanalytischen Behandlung basaler leibnaher Störungen. Materialien zur Psychoanalyse und analytisch orientierten Psychotherapie 9.1, S 40–46Google Scholar
  8. Mahler M (1975) Die psychische Geburt des Menschen. Fischer, FrankfurtGoogle Scholar
  9. Spitz R (1976) Vom Dialog. Klett, StuttgartGoogle Scholar
  10. Stolze H (1978) Agieren und Erinnern in der Konzentrativen Bewegungstherapie. In: Stolze H (Hrsg) Konzentrative Bewegungstherapie-Grundlagen und Erfahrungen. Mensch & Leben, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • L. Koch

There are no affiliations available

Personalised recommendations