Advertisement

Monte verità Gruppen — Gesprächsrunden mit Betroffenen und Experten zur Darstellung der Arzt — Patienten — Beziehung für Aus- und Fortbildung

  • W. Pöldinger
Conference paper
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Je länger ich Balint-Gruppen leite, umso öfter ist mir schon der Gedanke gekommen, daß es doch interessant wäre, auche die Patienten selbst zu hören, über die in Balint-Gruppen gesprochen wird. Herr Prof. Luban-Plozza uch ich diskutierten dieses Thema und entwickelten die Idee, solches in Modell-Gruppen zu versuchen, wobei es aber wesentlich ware, Patienten mit gewissen Gemeinsamkeiten, z.B. der gleichen Diagnose, mit Ärzten zusammen zu bringen. Wir nahmen an, daß Patienten besser nicht mit ihren eigenen Ärzten offen über die Arzt-Patienten-Beziehung sprechen würden und so ergab sich im Jahre 1985 die Gelegenheit, einmal eine Gruppe über längere Zeit filmen zu lassen. Es ergab sich weiter die Gelegenheit mit Frauen einer Selbsthilfegruppe von brustamputierten Frauen in Kontakt zu kommen, und eine Reihe dieser Frauen stellten sich auch zur Verfügung an einer Diskussion mit Ärzten, Krankenschwestern und Sozialarbeitern teilzunehmen. Ärztlicherseits nahmen ein internistischer Onkologe, ein Strahlentherapeut, ein Gynäkologe, ein praktischer Arzt, ein weiterer Psychosomatiker sowie eine Krankenschwester und eine Sozialarbeiterin, die auf diesem Gebiete tätig war, teil. Nach einigen Vorbesprechungen war es dann soweit und im März 1985, zufälligerweise am Tag des 80. Geburtstags von Professor Viktor E. Frankl, versuchten wir an einem Vormittag im Vorfeld der jährlich veranstalteten Balint-Treffen am Monte Verità eine erste Runde. Wir waren sehr erstaunt, wie schnell das Gespräch in Gang kam, da wir uns ja alle nicht kannten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • W. Pöldinger

There are no affiliations available

Personalised recommendations