Wert der Augenhintergrundbefundung für die Todeszeitbestimmung

  • A. Klein
  • S. Klein

Zusammenfassung

Die Bemühungen einiger Autoren (Albrand 1904; Kahn 1924; Würdemann 1920; Palmieri 1930) in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts, die postmortalen Veränderungen am Augenhintergrund für die Todeszeitbestimmung heranzuziehen, scheiterten an den unzureichenden Untersuchungsmethoden jener Zeit. Die Beurteilung des Augenhintergrundes ist wenige Stunden post mortem (p.m.) nur mit Hilfe einer starken Lichtquelle, wie sie erstmals der elektrische Augenspiegel bot, möglich. Kevorkian (1961) war es durch Ophthalmoskopie gelungen, für ein Zeitintervall von 0–15 h p.m. in der überwiegenden Zahl der Fälle auffallend sichere Angaben zum Todeszeitpunkt zu machen. Danach seien die Fundusgefäße nicht mehr zu sehen, auch mache die Hornhauttrübung die Untersuchung unmöglich. Bereits in vorläufigen Mitteilungen (Klein et al. 1970, 1971) konnten wir demonstrieren, daß die Veränderungen am Fundus oculi nach dem Tode noch weit über die von Kevorkian (1961) angegebene Zeitgrenze hinaus Rückschlüsse auf den Todeszeitpunkt erlauben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albrand W (1904) Bemerkungen zu den Leichenveränderungen des menschlichen Auges. Augenheilkd Arch 50: 145Google Scholar
  2. Kahn MH (1924) A new vascular sign of death. Am J Med Sci 168: 890CrossRefGoogle Scholar
  3. Kevorkian J (1961) The fundus oculi as a „post-mortem clock“. J Forensic Sci 6: 261PubMedGoogle Scholar
  4. Klein A, Klein S (1978) Die Todeszeitbestimmung am menschlichen Auge (Elektrische und pharmakologische Erregbarkeit der Augenmuskeln, Augenhintergrund, physiko-chemische und physikalische Untersuchungen des Glaskörpers). Medizinische Dissertation, DresdenGoogle Scholar
  5. Klein A, Klein S, Reimann W (1970) Bestimmung der Todeszeit durch Ophthalmoskopie. Med Bild 13: 170Google Scholar
  6. Klein A, Klein S, Reimann W (1971) Todeszeitbestimmung durch Spiegelung des Augenhinter-grundes. Kriminal Forens Wiss 4: 171Google Scholar
  7. Palmieri VM (1930) segni oculari della morte Riforma Med (1929) 1214: II. Dtsch Z Gesamte Gerichtl Med 15: 67Google Scholar
  8. Würdemann HV (1920) The fundus of the eye after death. Am J Ophthalmol 3: 321Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • A. Klein
  • S. Klein

There are no affiliations available

Personalised recommendations