Advertisement

Wiederannäherung an Viktor von Weizsäcker

Ein Bericht über das Symposion zum 100. Geburtstag
  • Wolfgang Eich
Conference paper
Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 30)

Zusammenfassung

Am 2. und 3. Mai 1986 fand in der Neuen Aula der Universität ein Symposion aus Anlaß des 100. Geburtstages von Viktor von Weizsäcker statt. Anwesend waren der Bundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker mit vielen anderen Vertretern der Familie, unter ihnen die Tochter Viktor von Weizsäckers, Cora Penselin. Zahlreiche ehemalige Mitarbeiter, Schüler und Freunde aus dem In- und Ausland, die in ihrem Werdegang entscheidend durch Viktor von Weizsäcker geprägt wurden und die sein Werk teils mehr im Öffentlichen, teils mehr im Stillen fortgesetzt haben, hatten sich eingefunden, um ihre Verbundenheit und Dankbarkeit zu dokumentieren. Die Anwesenheit von zahlreichen Klinikern, Physiologen, Pathologen, Psychosomatikern, Psychotherapeuten, Philosophen, Theologen, Medizinhistorikern und Anthropologen belegte aufs eindrücklichste den interdisziplinären Charakter dieser Veranstaltung. Insgesamt über 1500 Zuhörer folgten den Vorträgen in der überfüllten Neuen Aula und in einem Ausweichhörsaal, in den das Geschehen simultan übertragen wurde. Veranstaltet wurde das Symposion von der Abteilung Innere Medizin II (Allgemeine Klinische und Psychosomatische Medizin, Ärztlicher Direktor: Professor Dr. P. Hahn) der Medizinischen Universitätsklinik (Ludolf-Krehl-Klinik) unter wesentlicher Beteiligung des Weizsäcker-Schülers Prof. Dr. Wolfgang Jacob vom Institut für Arbeits- und Sozialmedizin. Als Vertreter der Universität wiesen der Rektor Prof. Dr. Gisbert Frhr. zu Putlitz und der Dekan der Medizinischen Gesamtfakultät Prof. H. G. Sonntag auf die Bedeutung dieses Wissenschaftlers für die Universität und die Medizin hin.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Eich

There are no affiliations available

Personalised recommendations