Schlußfolgerungen aus der Umfrage

  • G. Kreienbühl
Conference paper
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin/Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 192)

Zusammenfassung

„Das Straßennetz ist während des Winters oft gesperrt, und der Helikopter fliegt nicht bei starkem Schneefall.“ Diese Bemerkung wurde zweimal auf dem Fragebogen von in Gebirgstälern gelegenen Schweizer Spitälern angebracht. Besondere Situationen erfordern einen besonderen Beurteilungsmaßstab. In einem abgelegenen Bergtal kann die anästhesiologische Versorgung eines Kleinspitals durch einen ausgebildeten Anästhesiepfleger die optimale Lösung sein. Allgemeingültige Schlußfolgerungen können derartige Extremsituationen nicht berücksichtigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Duberman StM, Bendixen HH (1984) Concepts of Fail-Safe Anesthetic Practice. International An-esthesiology Clinics. Vol 22, No 2: 149CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hanning CD (1985) Editorial “He looks a little blue down this end”. Monitoring Oxygenation du-ring Anesthesia. Brit J Anaesth 57: 359PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Hatton F, Tiret L, Maujol L, N’Doye P, Vourc’h G, Desmonts JM, Otteni JC, Scherpereel P (1983) Enquête épidémiologique sur les anesthésies. Premiers résultats. Annales françaises d’anesthésie et de réanimation 5: 333Google Scholar
  4. 4.
    Smith G, Conway CM (1985) Editorial. Anaesthetic Equipment. Brit J Anaesth 57: 639CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • G. Kreienbühl

There are no affiliations available

Personalised recommendations