Advertisement

ZAK Zürich pp 52-60 | Cite as

Monitoring bei Herzoperationen im Kleinkindesalter

  • H. Dehnen-Seipel
Conference paper
  • 17 Downloads
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 189)

Zusammenfassung

Der Begriff „Monitoring“ heißt, ins Deutsche übertragen, „warnen, ermahnen“. Das Monitoring soll während Narkose und Operation einen möglichst komplikationsarmen Verlauf gewährleisten, erreicht durch Überwachung von Veränderungen lebenswichtiger Organfunktionen. Darüber hinaus soll das Narkosemonitoring den Arzt entlasten, was voraussetzt, daß dieser Veränderungen rechtzeitig erkennt und sie richtig zu deuten und zu behandeln weiß. Das Monitorsystem selbst sollte überschaubar, unkompliziert zu bedienen und zuverlässig sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • H. Dehnen-Seipel

There are no affiliations available

Personalised recommendations