Advertisement

ZAK Zürich pp 98-103 | Cite as

Mechanische Kreislaufassistenz: IABP, Linksherzbypass, implantierter Hilfsventrikel

  • M. Turina
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 189)

Zusammenfassung

Der Begriff der mechanischen Kreislaufassistenz umfaßt alle Methoden, welche den Kreislauf des Patienten mit extern zugefügter Energie unterstützen. In bezug auf ihre klinische Anwendbarkeit können diese Systeme in 3 Gruppen unterteilt werden:
  1. 1.

    klinisch etabliert: Intraaortale Ballonpumpe (IABP)

     
  2. 2.

    in klinischer Erpropung: Links- und Rechtsherzbypass

     
  3. 3.

    experimentelle Entwicklung: Totalherzersatz mit Prothese und implantierbare Ventrikel.

     
Von allen Methoden der mechanischen Kreislaufassistenz hat lediglich die IABP eine weite Verbreitung gefunden, alle anderen Techniken bleiben wenigen Forschungszentren vorbehalten. In den folgenden Ausführungen werde ich versuchen, das Thema der mechanischen Kreislaufassistenz systematisch darzustellen. Bei jeder Methode werden zuerst die technische Durchführung und die pathophysiologischen Grundlagen erläutert, die Indikationen und Kontrain-diaktionen werden dargestellt sowie die Resultate und Komplikationen besprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • M. Turina

There are no affiliations available

Personalised recommendations