Epistemisches Subjektmodell und „subjektive Krankheitstheorie“

  • Rolf Verres

Zusammenfassung

In diesem Kapitel soll das Forschungsprogramm „subjektive Krankheitstheorie“ als ein grundlegendes Paradigma der psychologischen Erklärung einer aktiven Mitarbeit von Menschen an der Krankheitsbekämpfung erörtert werden. Zwischen den subjektiven Krankheitstheorien von Menschen und dem tatsächlichen präventiven Gesundheitsverhalten bestehen komplexe Wechselwirkungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Rolf Verres
    • 1
  1. 1.Abt. Psychotherapie und Medizinische PsychologieKlinikum der Universität, Psychosomatische KlinikHeidelberg 1Deutschland

Personalised recommendations