Histologische und mikroangiographische Untersuchungen an freien Dünndarmtransplantaten als Aortenersatz

  • P. Kujath
  • H.-P. Bruch
  • S. Franke
  • W. Romen
Conference paper
Part of the Chirurgisches Forum ’86 für experimentelle und klinische Forschung book series (DTGESCHIR, volume 86)

Zusammenfassung

Der Versuch, die Aorta durch ein freies autologes Darmtransplantat zu ersetzen, war von mehreren Arbeitsgruppen mehr oder weniger erfolgreich unternommen worden (1, 2, 3, 5). Nachdem SCHMIDT und BRUCH die Prinzipien für eine freie Transplantation glatter Muskulatur unter der Voraussetzung der physiologischen Vordehnung erarbeitet hatten (4), wurde versucht, den Dünndarm als Aortenersatz zu verwenden. Zielsetzung der Versuchsreihe sollte es sein, die physiologischen Bedingungen beim Einbau des Transplantates zu ergründen und die dabei auftretenden morphologischen Veränderungen der Gewebsstruktur zu beobachten.

Histological and Microangiographic Research on Free Grafts of Small Intestine for Replacement of the Aorta

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Huth JH, Smolinski E, Heidel W, Hafenmeister G (1967) Ersatz der Aorta abdominalis durch Dünndarmmuskelschlauch im Tierexperiment. Thoraxchirurgie 15: 401Google Scholar
  2. 2.
    Pratt GH (1958) The surgical problem in replacement aortic and arterial grafts. Surg Gynecol Obstet 107: 107PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Rotthoff G, Häring R, Nasseri M, Kolb E (1964) Kunststoffersatz in der Herz-und Gefäßchirurgie durch frei transplantierten Dünndarm. Langenbecks Arch Klin Chir 308: 816CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Schmidt E, Bruch H-P, Greulich M, Rothammer A, Romen W (1979) Kontinente Colostomie durch freie Transplantation autologer Dickdarmmuskulatur. Chirurg 50: 96PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Szöllössy L, Bartos G (1958) Gefäßsubstitutionsversuche mit autoplastischem Gewebe. Zbl Chir 83: 616PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • P. Kujath
    • 1
    • 3
  • H.-P. Bruch
    • 1
  • S. Franke
    • 1
  • W. Romen
    • 2
  1. 1.Chirurgische Universitätsklinik WürzburgDeutschland
  2. 2.Pathologisches InstitutCaritaskrankenhauses Bad MergentheimDeutschland
  3. 3.Chirurgische UniversitätsklinikWürzburgDeutschland

Personalised recommendations