Advertisement

Skalare/Vektorielle Charakterisierung

  • Walter Nährer
Chapter
  • 21 Downloads
Part of the Lehr- und Forschungstexte Psychologie book series (LEHRTEXTE, volume 19)

Zusammenfassung

  • Zur Charakterisierung von Personen hinsichtlich ihrer Geschwindigkeit und Fähigkeit bestehen zwei konkurrierende Auffassungen; entweder wird fähigen Personen auch hohe Schnelligkeit zugesprochen (skalare Auffassung) oder Fähigkeit und Geschwindigkeit gelten als voneinander unabhängig (vektorielle Auffassung).

  • Die Formulierung und Prüfung von Hypothesen zur skalaren und vektoriellen Auffassung kann stringent erfolgen, wenn Vorstellungen über das Zustandekommen empirischer Daten (die den einen oder anderen Standpunkt unterstützen) präzisiert werden.

  • Eine Untersuchung des vektoriellen und skalaren Standpunktes erfordert die Berücksichtigung des allgemeinen und für die Praxis relevanten Falles unterschiedlich schwieriger Items mit Lösungswahrscheinlichkeiten P(+) < 1. Man setzt sich so von vorneherein mit dem Auftreten von Falschreaktionen auseinander und betrachtet sie nicht so, als ob sie eine Theorie stören.

  • In den empirischen Daten fallen Regelmäßigkeiten auf: Schwierige Aufgaben werden eher von Pbn gelöst, die auch leichte Items richtig bearbeiten und bei schwierigen Items wird im allgemeinen mehr Zeit für die Bearbeitung aufgewendet.

  • Aus der beobachteten Zeit in einem Testteil lassen sich keine stichhaltigen Aussagen über die Geschwindigkeit von Personen in einem anderen Testsegment oder im Gesamttest treffen.

  • Die Parameter für das Fähigkeitsniveau von Pbn sowie den Schwierigkeitsgrad von Items werden allein aus der Variablen Richtigkeit der Reaktionen ohne Zeitbegrenzung geschätzt.

  • Bei wiederholter Testung ist mit einer Erhöhung des Rohscores und damit mit einem höheren Fähigkeitsniveau zu rechnen.

  • Durch Erfahrung im Umgang mit einem Testmaterial verringern sich die Bearbeitungszeiten über den ganzen Schwierigkeitsbereich homogener Items.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Walter Nährer
    • 1
  1. 1.Institut für PsychologieKarl-Franzens-Universität GrazGrazAustria

Personalised recommendations