Advertisement

Die Entwicklung der psychosomatischen Geburtshilfe und Gynäkologie

  • Hans-Joachim Prill

Zusammenfassung

Das 100jährige Jubiläum der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe fordert dazu heraus, den Rückblick mit diesem Zeitpunkt beginnen zu lassen. Interessanterweise war es auch der Beginn der Phänomenologie psychosomatischer Symptomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe. Während man in Frankreich (Charcot u.v.a.) durch suggestive und hypnotische Heilungen allgemein auf die psychosomatischen Zusammenhänge aufmerksam wurde, war es im deutschsprachigen Raum durch mehr phänomenologische Beschreibungen der Versuch, die ideopathischen Symptome psychogenetisch zu erklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Abraham K: Psychoanalyse und Gynäkolgie. Zschr. Geburtshilfe, 89 (1925) 451Google Scholar
  2. Alexander F: Psychosomatische Medizin, 3. Auflage, Berlin 1977Google Scholar
  3. Bass F: L’amenorrhoe au camp de concentration Térézin. Gynäcologia 123 (1947) 211Google Scholar
  4. Benedek Th: Die Funktionen des Sexualapparates und ihre Störungen. In: Psychosomatische Medizin, S. 196, Berlin 1952Google Scholar
  5. Besold F: Gynäkologie und Psychoanalyse. Beilageh. Zschr. Geburtshilfe, Bd. 136, Stuttgart 1952Google Scholar
  6. Bleuler M: Endokrinologische Psychiatrie. Stuttgart 1954Google Scholar
  7. Bossi LM: Eierstocks-Uteruskrankheiten und Psychopathien. Frommels-Ber. 27 (1913) 32Google Scholar
  8. Buytendijk FJJ: Die Frau — Natur, Erscheinungen, Dasein. Köln 1953Google Scholar
  9. Charcot JM: Neue Vorlesungen über die Krankheiten des Nervensystems. Leipzig 1886Google Scholar
  10. Christian P: Das Personenverständnis im modernen medizinischen Denken. Tübingen 1952Google Scholar
  11. Deutsch H: Psychologie des Weibes I. und II. Bern 1948 und 1954Google Scholar
  12. Dick W: Die psychische Form der Dysmenorrhoe und deren hypnotische Behandlung. Arch. Gynäk. 121 (1924) 157 Dunbar F: Emotions and bodily Changes, S. 533, New York 1954Google Scholar
  13. Eiert R: Zur Genese der Notstandsamenorrhoe. Geburtsh. Frauenhk. 12 (1952) 193Google Scholar
  14. Eicher W: Die sexuelle Erlebnisfähigkeit und die Sexualstörungen der Frau, Stuttgart 1975Google Scholar
  15. Fervers-Schorre B: Psychosomatische Probleme in der Gynäkologie u. Geburtshilfe, Köln 1985Google Scholar
  16. Fikentscher R: Diagnostik undTherapie der Sterilität der Frau. Münch, med. Wschr. 100 (1958) 213Google Scholar
  17. Freud S: Über die weibliche Sexualität. Ges. W. Bd. XIV. 517, London 1948. Internat. Zschr. Psychoanal. 19 (1933) 372Google Scholar
  18. Freud S: Ein Fall von hypnotischer Heilung. Ges. W. Bd. I, London 1952Google Scholar
  19. Freund WA: Über die durch Parametritis chronica hervorgerufene Hysterie. Beitr. Geburtsh. u. Gynäk., Wien 1903Google Scholar
  20. Frick-Bruder V: Psychological aspects of secondary amenorrhea, Basel 1975Google Scholar
  21. Frick-Bruder V: Psychosomatische Probleme in der Gynäkologie und Geburtshilfe 1983, Berlin 1984Google Scholar
  22. v. Gebsattel VE: Prolegomena einer med. Anthropologie, Heidelberg 1954Google Scholar
  23. Gräfenberg: Allg. Ärztl. Zeitschr. f. Psychotherapie 2 (1929) 665Google Scholar
  24. Hallauer B: Die Narkohypnose. Zschr. Geburtsh. 86 (1923) 359Google Scholar
  25. Harding E: Der Weg der Frau, Zürich 1932Google Scholar
  26. Heberer H: Die Bedeutung der Psychotherapie in der Gynäkologie. Arch. Gynäk. 117 (1922) 332CrossRefGoogle Scholar
  27. Hertz DG u. Molinski H: Psychosomatik der Frau, 2. Aufl., Heidelberg 1980Google Scholar
  28. Heymans G: Die Psychologie der Frauen. In: Psychologie in Einzeldarstellungen, Bd. III., Heidelberg 1910Google Scholar
  29. Hirsch H: The Family, Basel 1975Google Scholar
  30. Horney K: Psychogenic factors in functional female disorders. Amer. J. Obstetr. Gynec. 25 (1933) 694Google Scholar
  31. Horney K: Die Psychologie der Frau, 4. Auflage, München 1977Google Scholar
  32. Howells JG: Modern Perspectives in Psycho-Obstetrics, Edinburgh 1972Google Scholar
  33. Jung CG: Die Frau in Europa, Zürich 1948Google Scholar
  34. Jürgensen O: Psychosomatische Probleme in der Gynäkologie und Geburtshilfe 1984, BerlinHeidelberg 1985Google Scholar
  35. Kaltenbach: Über Hyperemesis gravidarum. Zschr. Gebh. u. Gyn. (1881) 200Google Scholar
  36. Kehrer E: Ursachen und Behandlung der Unfruchtbarkeit nach modernen Gesichtspunkten, Dresden 1922Google Scholar
  37. Kehrer E: Die psychogenen gynäkologischen Krankheitsbilder und ihre Behandlung. Münch. med. Wschr. 97 (1955) 1091Google Scholar
  38. Kemper W: Zum Frigiditätsproblem. Geburtsh. Frauenhk. 2 (1940) 180Google Scholar
  39. Kretschmer E: Medizinische Psychologie, Stuttgart 1956Google Scholar
  40. Kretschmer E: Psychotherapeutische Studien, Stuttgart 1949Google Scholar
  41. Kretschmer W: Die Neurose als Reifungsproblem, Stuttgart 1952Google Scholar
  42. Krönig B: Über die Bedeutung der funktionellen Nervenkrankheiten für die Diagnostik und Therapie in der Gynäkologie, Leipzig 1902Google Scholar
  43. Kroger WS u. Freed SC: Psychosomatic gynecology, Philadelphia 1951Google Scholar
  44. Kronfeld A: Psychotherapie, Heidelberg 1924Google Scholar
  45. Küstner: Lehrbuch der Gynäkologie, Dresden 1893Google Scholar
  46. Lamaze F: L’accouchment sans douleur par la méthode psychoprophylactique. Ene. médico.- chirurg. 5017, Paris 1956Google Scholar
  47. Langen D: Psychodiagnostik-Psychotherapie, Stuttgart 1969Google Scholar
  48. Langen D: Methodische Probleme der klinischen Psychotherapie, Stuttgart 1956Google Scholar
  49. Liepmann W: Gynäkologische Psychotherapie, Berlin 1924Google Scholar
  50. Lomer R: Zur Beurteilung des Schmerzes in der Gynäkologie, Wiesbaden 1899Google Scholar
  51. Lukas KH: Die psychologische Geburtserleichterung, Stuttgart 1968Google Scholar
  52. Mayer A: Psychogene Störungen der weiblichen Sexualfunktion. In: Schwarz O: Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome, Wien 1925Google Scholar
  53. Mayer A: Psychologisches aus der gynäkologischen Sprechstunde, Leipzig 1932Google Scholar
  54. Mayer A u. SchaetzingE: Persönlichkeitsgynäkologie. Beiheft, Zschr. Geburtsh. 132, Stuttgart 1950Google Scholar
  55. Menge K: Das Wesen der Dysmenorrhoe. Zbl. Gynäk 48 (1901) 1367Google Scholar
  56. Molinski H: Die unbewußte Angst vor dem Kinde, München 1972Google Scholar
  57. Molinski H: Frauenheilkunde. In: Medizinische Klinik der Gegenwart, München 1979Google Scholar
  58. Molinski H: Siehe Hertz DGGoogle Scholar
  59. Nijs P: Psychosomatische Aspekte der oralen Antikonzeption, Stuttgart 1972Google Scholar
  60. v. Oettingen K: Geburten im hypnotischen Dämmerschlaf. Münch, med. Wschr. 68 (1921) 265Google Scholar
  61. Poettgen H: Die ungewollte Schwangerschaft, Köln 1982Google Scholar
  62. Prill HJ: Gynäkologie; Geburtshilfe. In: Hdb. Neurosenlehre und Psychotherapie, Bd. 5, 206, 253, München 1961 Prill HJ: Psychosomatische Gynäkologie, München 1964Google Scholar
  63. Prill HJ u. Stauber M: Advances in Psychosomatic Obstetrics and Gynecology, Berlin 1982 Read GD: Childbirth without fear, New York 1944Google Scholar
  64. Reik,Th: Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Frauenheilkunde. Arch. Frauenheilkunde 2 (1915)237Google Scholar
  65. Richter D u. Stauber M: Psychosomatische Probleme in Geburtshilfe u. Gynäkologie, Freiburg 1982Google Scholar
  66. Roemer H: Grundlagen u. Praxis der psychischen Behandlung Hyperemesiskranker. Z. Gebh. Gyn. 120 (1940) 249Google Scholar
  67. Roemer H: Gynäkologische Organneurosen, Stuttgart 1953Google Scholar
  68. Sawyer B: Experiences with labor procedures of G. D. Read. Amer. J. Obstetr. Gynec. 51 (1946) 852Google Scholar
  69. Siebeck R: Medizin in Bewegung, Stuttgart 1949Google Scholar
  70. Schaetzing E: Die verstandene Frau, 2. Aufl., München 1954Google Scholar
  71. Schultz-Hencke H: Der gehemmte Mensch, Stuttgart 1947Google Scholar
  72. Schultz JH: Die seelische Krankenbehandlung (Psychotherapie), 2. Aufl., Stuttgart 1929Google Scholar
  73. Stauber M: Psychosomatik der sterilen Ehe, Berlin 1979Google Scholar
  74. Stieve H: Der Einfluß des Nervensystems, Aufbau und Tätigkeit der Geschlechtsorgane des Menschen, Stuttgart 1952Google Scholar
  75. Thoms H: Training for Childbirth, New York 1950Google Scholar
  76. Waithard M: Über die Bedeutung psychoneurotischer Symptome für die Gynäkologie. Hdb. Gynäk. 1912, S. 489Google Scholar
  77. Waithard M: Psychotherapie. In: Biologie und Pathologie des Weibes, Bd. 2, S. 697, Wien 1924Google Scholar
  78. v. Weizsäcker V: Körpergeschehen und Neurose, Stuttgart 1947Google Scholar
  79. v. Weizsäcker V: Psychosomatische Medizin. Verh. Dtsch. Ges. Inn. Med., Wiesbaden 1949Google Scholar
  80. Wenderlein M: Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe, Stuttgart 1981Google Scholar
  81. Wengraf F: Psychotherapie des Frauenarztes, Wien 1934Google Scholar
  82. v. Wolff G: Psychotherapie und Gynäkologie. Zschr. Geburtshilfe 89 (1925) 463Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Hans-Joachim Prill

There are no affiliations available

Personalised recommendations