Der neue Mensch — Sozialutopien der menschlichen Fortpflanzung

  • E. Seidler
Conference paper

Zusammenfassung

Es ist bereits jetzt übersehbar, daß die wissenschaftliche und öffentliche Diskussion ethischer Probleme, die mit der Entwicklung der sog. Fortpflanzungsmedizin aufgetreten sind, auf tiefgreifende Veränderungen im menschlichen Fortpflanzungsverhalten hinweist. Die in der Menschheitsgeschichte erstmalige Macht über Konzeption, Kontrazeption, Schwangerschafts- und Geburtsrisiken ist erst wenige Jahrzehnte alt und läßt dennoch erkennen, daß der Trend zur Negierung der natürlichen Konflikthaftigkeit von Fortpflanzung unumkehrbar zu sein scheint. Kaum eine biomedizinische Technologie ist so schnell gesellschaftlich internalisiert worden wie die Möglichkeit zur Entscheidung für oder gegen neues Leben; kaum eine andere Forschungsrichtung fasziniert mehr als jene, die auf die Vermeidung oder Verbesserung beschädigten oder als ungenügend angesehenen Lebens zielt. Nicht bloß biologische, soziale und rechtliche, sondern fundamentale anthropologische Strukturen stehen zur Disposition; die Breite der öffentlichen Argumentation, von den Ärzten bis zu den politischen Arbeitsgruppen, und die spürbare Betroffenheit und Intensität der Auseinandersetzung hat in der Geschichte der medizinischen Ethik kaum Parallelen — von einer tiefergehenden wissenschaftlichen Revolution als Mikroelektronik oder Kernkraft sprechen hoffnungsvoll die einen, von Frevel und Sünde die anderen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altner G (1980) Genmanipulation aus sozialethischer und moraltheologischer Sicht. Eine Thesenreihe. In: Chancen und Gefahren der Genforschung. Anhörung des BMFT 1979. Scharoth, München Wien.Google Scholar
  2. Benda E (1984) Die Erprobung der Menschenwürde am Beispiel der Humangenetik. Antrittsvorlesung Universität Freiburg i.Br., 16.11.1984.Google Scholar
  3. Bubner R, Grosse W (1976) Kalokagathia. In: Ritter J, Gründer K (Hrsg) Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd 4. Schwabe, asel Sp 681–684.Google Scholar
  4. Chargaff E (1981) Das Feuer des Heraklit. Klett-Cotta, Stuttgart.Google Scholar
  5. Conrad-Martius H (1955) Utopien der Menschenzüchtung. Der Sozialdarwinismus und seine Folgen. Kösel, München.Google Scholar
  6. Eser A (1984) Genetik, Gen-Ethik, Gen-Recht? Rechtspolitische Überlegungen zum Umgang mit menschlichem Erbgut. Süddeutsche Zeitung vom 23./24.6. (Nr. 143) und 14./15.7.1984 (Nr. 161).Google Scholar
  7. Hepp H (1984) Die extrakorporale Befruchtung. Fortschritt oder Bedrohung des Menschen? Frauenarzt 6: 1–8.Google Scholar
  8. Goddard HH (1934) Die Familie Kallikak, 2. Aufl. Beyer, Langensalza.Google Scholar
  9. Jaeger W (1954) Paideia. Die Formung des griechischen Menschen. In: Rassenauslese und Erziehung der Besten, 2. Aufl, Bd 2. Berlin, S 324–330.Google Scholar
  10. Jonas H (1984) Technik, Ethik und biogenetische Kunst: Betrachtung zur neuen Schöpferrolle des Menschen. Festvortrag 100 Jahre Hoechst Pharma. Hoechst, rankfurt.Google Scholar
  11. Hitler A (1933) Mein Kampf, 33. Aufl. Eher, München.Google Scholar
  12. Letus C (Claude Quillet) (1655) Callipaedia, sei de Pulchrae Prolis habendae ratione poema didacticon. Leyden.Google Scholar
  13. Löw R (1984) Diskussionsbeitrag. In: BMFT (Hrsg) Ethische und rechtliche Probleme der Anwendung zellbiologischer und gentechnischer Methoden am Menschen. Schweitzer, München, S 145 ff.Google Scholar
  14. Sass HM (1984) Diskussionsbeitrag. In: BMFT (Hrsg) Ethische und rechtliche Probleme der Anwendung zellbiologischer und gentechnischer Methoden am Menschen. Schweitzer, München, S 119f.Google Scholar
  15. Schroeder-Kurth T (1985) Indikationen zur pränatalen Diagnostik. rundsätze und Konflikte. ZEE 29/1: 30–49.Google Scholar
  16. Seidler E (im Druck) Anthropologische und ethische Probleme mit dem Ungeborenen. ZGes Strafrechtswiss.Google Scholar
  17. Seyfarth K (1981) Die Kallipaedie des Claude Quillet (1607–1661). Med. Dissertation, Universität Freiburg.Google Scholar
  18. Staudinger H-J (im Druck) Schöne neue Welt. Eine Polemik. Symposion Reimers-Stiftung 1984. Berichtsband.Google Scholar
  19. Wuermeling H-B (1984) Zwischen Fortschritt und Sünde. Die künstliche Befruchtung außerhalb des menschlichen Körpers. Frankf Allg Z 247: 9–10.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • E. Seidler

There are no affiliations available

Personalised recommendations