Institut für Neuropathologie

  • Horst P. Schmitt

Zusammenfassung

Die Neuropathologie als etablierte Institution und Lehrstuhl hat in Heidelberg eine kurze Geschichte, verglichen mit anderen Instituten des deutschsprachigen Raumes zur Erforschung der organischen Substrate psychiatrischer und neurologischer Krankheitszustände (z.B. Neurologisches Institut Wien 1882, Hirnanatomisches Institut Zürich 1886, Neuropathologische Abteilung der Psychiatrischen Universitäts-Nervenklinik Hamburg 1899, Neurologisches „Edinger“ Institut Frankfurt 1904 u.a.). Sie beginnt mit der Einrichtung des Instituts für Neuropathologie als Teil des Funktionsverbundes „Pathologisches Institut“ im Jahre 1964 auf Initiative von Wilhelm Doerr, der bis zu seiner Emeritierung der Gesamteinrichtung als geschäftsführender Direktor vorstand. Geleitet wurde das Institut für Neüropathologie bis zum Sommersemester 1984 von Günter Ule, einem Schüler von Julius Hallervorden (1882–1965). Ule war der erste Lehrstuhlinhaber für das Fach Neuropathologie an der Universität Heidelberg.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Horst P. Schmitt

There are no affiliations available

Personalised recommendations