Bewertung bildgebender Verfahren bei urologischen Tumoren

  • H. Frohmüller
Conference paper

Zusammenfassung

Bildgebende Verfahren verschiedener Modalitäten haben in der Urologie traditionsgemäß einen hohen Stellenwert. Dies trifft v.a. auf die Diagnostik, Verlaufskontrolle und z.T. auch auf die Therapie urologischer Tumoren zu. Zum Zwecke einer Systematisierung erscheint es angebracht, die verschiedenen im urologischen Fachgebiet gebräuchlichen bildgebenden Methoden sukzessive einer Bewertung zu unterziehen, wobei die einzelnen Organe, soweit erforderlich, jeweils gesondert in diese Überlegungen einbezogen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Frohmüller H (1983) Transurethrale und transrektale Sonographie zur Beurteilung von Harnblasen— und Prostataerkrankungen. Med Klin 78: 384–387.Google Scholar
  2. Hohenfellner R, Zingg EJ (1982) Urologie in Klinik und Praxis, Bd 1. Diagnostik, Entzündungen, Tumoren. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  3. Javadpour N (1983) Principles and management of urologic cancer, 2nd ed. Williams & Wilkins, Baltimore London.Google Scholar
  4. Myers RP (1980) Book review of „Principles and management of urologic cancer“, edited by Javadpour N. Mayo Clin Proc 55: 61.Google Scholar
  5. Reindl P (1984) Sonographie der Prostata. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • H. Frohmüller

There are no affiliations available

Personalised recommendations