Advertisement

Denken pp 1-22 | Cite as

Einführung

  • Ralf E. Schaefer

Zusammenfassung

Jedermann weiß, was „Denken“ bedeutet, das scheint zunächst trivial. Und doch gehört „Denken“ zu denjenigen Begriffen, die sich dem Versuch einer genaueren Definition umso mehr zu entziehen scheinen, je mehr man sich mit ihnen beschäftigt. Was bedeutet „Denken“, was macht man, wenn man denkt? Man mag ganz ruhig dasitzen, womöglich die Augen geschlossen haben - nach außen ist keinerlei Aktivität zu erkennen, es erfolgt kein offenes Verhalten. Ein Beobachter mag sich im unklaren sein, ob ich nun denke oder vor mich hin döse. Diese Beobachtung weist bereits auf eine Schwierigkeit hin, die der Psychologe überwinden muß, will er Denken beschreiben und erklären. Dies gilt insbesonders für denjenigen Psychologen, der nur geäußertes, offenes Verhalten zum Gegenstand seiner Wissenschaft machen will.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Ralf E. Schaefer
    • 1
  1. 1.Bockenheim a.d. WeinstraßeGermany

Personalised recommendations