Advertisement

Chirurgische Maßnahmen im Bereich der BWS bei entzündlichen Prozessen und instabilen Frakturen mit und ohne neurologische Beteiligung

  • A. Ahyai
  • K. Perner
Part of the Neuroorthopädie book series (NEUROORTHOPÄDIE, volume 3)

Zusammenfassung

Bekannterweise läßt sich ohne invasive Diagnostik anhand von Röntgen- und Laboruntersuchungen keine eindeutige Diagnose in bezug auf die Ätiologie der Spondylitis stellen. Aus diesem Grunde halten wir eine chirurgische Intervention mit Gewinnung von Biopsiematerial und gleichzeitiger operativer Sanierung des Herdes auch dann für indiziert, wenn keine neurologischen Symptome vorliegen. Nur die bakteriologische und histologische Aufarbeitung des Präparates ermöglicht eine sichere Diagnosestellung und eine gezielte antibiotische bzw. tuberkulostatische Therapie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bösch P, Chiari K, Dorn U (1978) Die Herdausräumung als zusätzliche Therapie bei der Spondylitis tuberculosa. Z Orthop 116:852–857.PubMedGoogle Scholar
  2. Guttmann L (1971) Prinzipien und Methoden in der Behandlung und Rehabilitation von Rük-kenmarksverletzten. Neuro-Traumatologie II mit Einschluß der Grenzgebiete von Kessel-Guttmann-Maurer. Urban & Schwarenberg, München Berlin Wien.Google Scholar
  3. Hellinger J, Kehr P, Lang G (1882) Wirbelsäulenstabilisation mit der Harrington-Instrumentation. Zentralbl Chir 107:879–885.Google Scholar
  4. Kasterl J (1957) Die Spondylitis tuberculosa und ihre Behandlung, Wirbelsäule Forsch Prax 3.Google Scholar
  5. Lobosky JM, Hitchon PW, McDonnel DE (1984) Transthoracic anterolateral decompression for thoracic spinal lesions. J Neurosurg 14:26–30.CrossRefGoogle Scholar
  6. Magerl F (1980) Operative Frühbehandlung bei traumatischer Querschnittlähmung. Orthopade 9:34–44.PubMedGoogle Scholar
  7. Parsch K, Paeslack V (1974) Spätfolgen der Laminektomie bei Luxationsfrakturen der Brust-und Lendenwirbelsäule mit Querschnittlähmung. Z Orthop 112:928–930.PubMedGoogle Scholar
  8. Paul RL, Miachael RH, Dunn JE, Williams JP (1975) Anterior transthoracic surgical decompression of acute spinal cord injuries. J Neurosurg 43:299–307.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Pierce DS (1977) Acute treatment of spinal cord injuries. In: The total care of spinal cord injuries von Pierce-Nickel. Little, Brown & Comp, Boston.Google Scholar
  10. Riska EB (1976) Anterolateral decompression as a treatment of paraplegia following vertebral fracture in the thoracolumbar spine. Reconstr Surg Traumatol 15:17–35.PubMedGoogle Scholar
  11. Wex P, Göb A (1978) Entzündliche und tumoröse Metastasen der Brustwirbelsäule. Operative Behandlung und Ergebnisse. Thoraxchir. 26:315–320.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • A. Ahyai
  • K. Perner

There are no affiliations available

Personalised recommendations