Advertisement

Das Übergangsepithel der Harnblase: Ein mehrschichtiges Epithel

  • S. Peter
Conference paper

Zusammenfassung

Äußere und innere Körperflächen werden von Epithelien überzogen. Sie sind geschlossene Zellverbände, die basal der Basalmembran aufsitzen und apikal an eine innere oder äußere Körperoberfläche grenzen. Nach der Anordnung ihrer Zellen spricht man von einschichtigen (einfachen), mehrreihigen (mehrstufigen) und mehrschichtigen (geschichteten) Epithelien. Weitere Charakterisierung erfolgt durch die Form der Zellschicht (platt, isoprismatisch, hochprismatisch).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altwein E (1979) Urologie. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  2. Lewis SA, Diamond JM (1975) Active sodium transport by mammalian urinary bladder. Nature 253: 747–748PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Lewis SA, Diamond JM (1976) Na+ transport by rabbit urinary bladder, a tight epithelium. J Membr Biol 28: 1–40PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Peter St (1982) Ultrastrukturelle Untersuchungen am Uroepithel und Uroepithelcarcinom. Habil.-Schrift, Fakultät f. Klin. Med Mannheim, Ruprecht Carl Universität HeidelbergGoogle Scholar
  5. Petry G, Amon H (1966) Licht-und elektronenmikroskopische Studien über Struktur und Dynamik des Übergangsepithels. Zellforschung 69: 587–612CrossRefGoogle Scholar
  6. Schütz W (1980) Aktiver transepithelialer Natriumtransport am isolierten Warmbliiterurothel. Habil.-Schrift, Fakultät f. Med. der Technischen Universität MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • S. Peter
    • 1
  1. 1.Urologische KlinikTheodor Kutzer UferMannheim 1Deutschland

Personalised recommendations