Advertisement

Zusammenfassung

Die Entwicklung eines einfachen perkutanen Kathetereinführungsverfahrens durch Seldinger 1953, die Herstellung gut verträglicher trijodierter nierengängiger Kontrastmittel und die Einführung des Röntgenbildverstärkers waren Grundlage der weltweiten Verbreitung der Angiographie in den darauffolgenden Jahren. Mit sich ständig verbessernder Technik und wachsender Erfahrung wurden praktisch alle Gefäßregionen des menschlichen Körpers röntgenologisch darstellbar. Die Technik der Katheterangiographie wurde nach 1970 zunehmend nicht nur diagnostisch, sondern auch therapeutisch sowohl im Hinblick auf die Embolisation als auch auf die Dilatation verengter oder verschlossener Gefäßabschnitte benutzt. Die angiographischen Möglichkeiten führten zu einer derartigen Verbesserung der konventionellen röntgenologischen Diagnostik, daß hierfür die zweifellos bestehenden Risiken der Angiographie in Kauf genommen wurden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Max Georgi
    • 1
  1. 1.Instituts für Klinische Radiologie, Klinikum der Stadt Mannheim Fakultät für Klinische MedizinUniversität HeidelbergMannheim 1Deutschland

Personalised recommendations