Advertisement

Unsere Erfahrungen mit der primären ambulanten Bandnaht in Peroneus-suralis-Blockade bei lateralen Bandverletzungen des oberen Sprunggelenkes bei Sportlern

  • F. Farid
  • T. Witwity
  • B. Gödel

Zusammenfassung

Hinter Distorsions- Supinationstraumen des oberen Sprunggelenkes verbergen sich sehr oft verschiedenartige Formen der lateralen Kapselbandrupturen. Von größter Bedeutung für die Prognose ist zweifelsohne die exakte klinische und radiologische Diagnostik, wobei besonderer Wert auf die vergleichende gehaltene Aufnahme beider oberer Sprunggelenke, in ap.- und seitlichem Strahlengang, gelegt wird.

Bezüglich der Therapie hat sich gezeigt, daß die frühstmögliche Revision (primäre Bandnaht) der konservativen Therapie und der sekundär-bandplastischen Maßnahme überlegen ist.

Schlüsselwörter

Oberes Sprunggelenk Außenbandverletzungen Peroneus-suralis-Blockade 

Experience with Primary Ambulant Operative Reconstruction Under Peroneus-Suralis-Blockade in Acute Injuries of the Lateral Collateral Ligament of the Ankle Joint in Sportsmen

Summary

Distorsion-supination injuries of the ankle joint frequently include different forms of lateral collateral ligament ruptures. An exactly performed clinical and radiological examination provides early rehabilitation of the sportsmen.

Particulary dynamic X-rays ap- and axial of the injured ankle and its contralateral side are very important for precise diagnosis of ligament lesions. In the literatur there is a coherent opinion concerning the therapy of ruptures of the lateral ligament. It is beyond doubt that reconstructive treatment — as early as possible — surpasses conservative or secondary operative methods. The result of 116 cases of injured sportsmen suffering from lateral ligament lesions will be reported in detail.

Key-words

Ankle joint Lateral collateral ligament Injuries Peroneus suralis anaesthesia 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Anderson KJ, Lecoqu JF (1954) Operative treatment of injury to the fibular collateral ligament of the ankle. J Bone It Surg 36A: 825Google Scholar
  2. 2.
    Bartsch H, Weigert M (1980) Die Arthrose an den Gelenken der unteren Extremitäten beim Berufsfußballspieler. Sport und Leistungsmedizin. Kongreßband Deutscher Sportärztekongreß, Saarbrücken 1980,S 455–459Google Scholar
  3. 3.
    Güttner L (1941) Erkennung und Behandlung des Bänderrisses am äußeren Knöchel mit Teilverrenkung des Sprungbeines im Sinne der Supination (Subluxatio supinatoria pedis). Arch Orthop Unfallchir 41: 287CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Jäger M, Wirth CJ (1978) Kapselbandläsionen. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  5. 5.
    Nizard M, Biehl G (1980) Indikation und Ergebnisse operativer Wiederherstellung von frischen und veralteten Bandverletzungen des Sprunggelenkes bei verschiedenen Sportdisziplinen. Sport-und Leistungsmedizin. Kongreßband Deutscher Sportärztekongreß, Saarbrücken, S 427–432Google Scholar
  6. 6.
    Scheuba E, Forster G, Weber G (1978) Die standardisierte „gehaltene Aufnahme“ zur Diagnostik der Bandverletzungen an der unteren Extremität. Aktuelle Chirurgie, Bd 13. Thieme, Stuttgart, S 239–252Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • F. Farid
    • 1
  • T. Witwity
    • 1
  • B. Gödel
    • 1
  1. 1.StadeDeutschland

Personalised recommendations