Advertisement

Bedeutung von H2-Rezeptorantagonisten in der Prämedikation

  • Michael Tryba
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 172)

Zusammenfassung

Histamin spielt eine zentrale Rolle als Mediator der Säuresekretion am Magen und — v. a. in der Frühphase — der allergischen und anaphylaktoiden Reaktion. Die Säuresekretion wird durch spezifische Histaminrezeptoren (H2-Rezeptoren) an der Belegzelle gesteuert. Derselbe Rezeptortyp vermittelt wesentliche kardiovaskuläre Reaktionen im Ablauf der anaphylaktischen und anaphylaktoiden Reaktion wie Tachykardie, Hypotension und Rhythmusstörungen. Spezifische Histamin-H2-Rezeptorantagonisten können diese Effekte konzentrationsabhängig blockieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Michael Tryba
    • 1
  1. 1.Zentrum für Anaesthesiologie, Medizinische HochschuleKrankenhaus OststadtHannover 51Deutschland

Personalised recommendations