Advertisement

Praxis der Balneo- und Klimatherapie

  • W. Amelung
  • H. Jungmann
  • W. Schmidt-Kessen
  • S. Borelli
  • P. Fries
  • Chr. Gutenbrunner
  • E. A. Zysno
  • E.-G. Schultze
  • H. Baatz

Zusammenfassung

Grundsätzlich erlaubt die Bäder- und Klimabehandlung bei Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems zwei Einwirkungsmöglichkeiten:
  1. 1.

    Schutz vor Belastungen, besonders klimatischer Art.

     
  2. 2.

    Übung der Herz- und Gefäßfunktionen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Literatur

  1. AMELUNG W (1970) Klimatotherapie. In: GROBER J (Hrsg) Klinisches Lehrbuch der physikalischen Therapie, 5 Aufl. Fischer G, Jena, S 463–508Google Scholar
  2. BAIER H, ROMPEL-PüRCKHAUER CHR (1980) Die langzeitige physiologische Adaptation durch aktivierende Kurbehandlung. Zf Bäder- u Klimaheilk 27:43–50Google Scholar
  3. GOTTHEINER V (1968) Long-range strenuous sports training for cardiac reconditioning and rehabilitation. Amer J Cardiology 22:426–435CrossRefGoogle Scholar
  4. GUTENBRUNNER CHR, WINTER H (1984): Untersuchungen über den Einfluß von Trinkkuren auf orthostatische Blutdruckregulationsstörungen. Ärztezeitschr f Naturheilverf 25:463–468Google Scholar
  5. HALHUBER MJ, INAMA K, JUNGMANN H (1968) Der Einfluß mittlerer Höhen auf den Kreislauf des Hypertonikers. Z angew Bäder Klimaheilk 15: 266–278Google Scholar
  6. HELLAUER A (1984) Jod als Balneotherapeutikum. In: Kurorttherapie. Schriftenreihe des norddeutschen Instituts für Fremdenverkehrs- und Heilbäderforschung, Braunschweig, S140–154Google Scholar
  7. INAMAK, HALHUBERMJ (1975) Der Herz-Kreislaufkranke im Hochgebirgsklima. Schriftenreihe Dtsch Zentrale Volksgesundheit, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  8. JUNGMANN H, GREESE G, SCHEIBE R (1974) Auswirkung der Frührehabilitation nach Herzinfarkt auf das kardiopulmonale System. Herz/Kreislauf 6:61–63Google Scholar
  9. JUNGMANN H, MENZEL H, TROJAN A, VOLKMERJ (1975) Hyperämie der Füße durch ansteigende Armbäder. Herz/Kreislauf 7: 638–641Google Scholar
  10. LüHR K (1977) Die Kurortbehandlung der Herz-Kreislaufkrankheiten. Urban u Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar
  11. OHLSEN J (1972) Untersuchungen über den Erfolg von Kneippkuren. Z angew Bäder-Klima- heilk 19: 396–417Google Scholar
  12. STEIN G, KRASEMANN EO (1981) Prospektive Untersuchungen zur Dauer der Arbeitsunfähigkeit nach Herzinfarkt. Herz/Kreislauf 13: 526–532Google Scholar
  13. WANNENWETSCH E (1969) Zur Problematik des Kurerfolgs. Der med Sachverständige 65:9–13Google Scholar

Literatur

  1. EVERS A (1962) Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen. In: AMELUNG W, EVERS A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 888–904Google Scholar
  2. EVERS A, SCHOGER GA (1966) Bäderbehandlung entzündlicher und nichtentzündlicher rheumatischer Gelenkerkrankungen. Schriftenreihe Deutscher BäderverbandGoogle Scholar
  3. EVERS A, SCHMIDT M (1978) Erfolg von Heilverfahren bei degenerativen rheumatischen Erkrankungen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 25: 355–368Google Scholar
  4. FRANKE M (1970) Balneotherapie der degenerativen rheumatischen Erkrankungen. Z angew Bä- der-Klimaheilk 17:440–448Google Scholar
  5. GüNTHER R, JANTSCH H (1982) Physikalische Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  6. HEICLOSS E (1952) Medizinische 1067 zit. n. EVERS 1962Google Scholar
  7. KLAPPER G (1958) Z Rheumaforschung 17:494. zit. n. EVERS 1962Google Scholar
  8. KULPE W (1975) Kur und Kurerfolg. Dtsch Ärzteblatt 20:1438–1443Google Scholar
  9. OPITZ H, ISBERT H (1926) Muskelhärtemessungen bei Kindern. Jahrbuch der Kinderheilkunde 111: 165–177Google Scholar
  10. OTT VR (1972) Möglichkeiten der physikalischen Medizin bei rheumatischen Erkrankungen. Therapiewoche 22: 498–510Google Scholar
  11. SCHEMINZKY F (1965) Der Thermalstollen von Badgastein-Böckstein. Tyrolia-Verlag, InnsbruckGoogle Scholar
  12. SCHOGER GA (1962) Nicht rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates und Unfallfolgen. In: AMELUNG W, EVERS A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 905–911Google Scholar
  13. WANNENWETSCH E (1969) Zur Problematik des Kurerfolgs. Der med Sachverständig 65:9–13Google Scholar

Literatur

  1. AMELUNG W (1960) Die klimatische Behandlung des Bronchialasthmas. Z angew Bäder- u Klima- heilk 7: 669–675Google Scholar
  2. BETHEL RA, SHEPPARD D, EPSTEIN J, TAM E, NADEL JA, BOUSHEY HA (1984) Interaction of sulfur dioxide and dry cold air causing bronchoconstriction in asthmatic subjects. J Appl Physiol 57: 419–423PubMedGoogle Scholar
  3. FRITZ U (1964) Untersuchungen über den Einfluß von Seeklimakuren auf die Lungenfunktion. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11:433–451Google Scholar
  4. GARBERS D (1972) Untersuchungen über den Einfluß von Jod-Sole-Inhalationen auf die Ventilationsleistung der Lunge. Inaug Diss HamburgGoogle Scholar
  5. GRüNINGER U (1958) Die Behandlung der Kinderkrankheiten in Solebädern. Z angew Bäder- uKlimaheilk 5: 259–271Google Scholar
  6. HILDEBRANDT G, JUNGMANN H (1962) Weitere Untersuchungen zur Höhenanpassung in Obergurgl (2000 m). Wien Z Inn Med 43:298–308PubMedGoogle Scholar
  7. HOFF F (1969) Wirkprinzipien der Therapie. Arch physik Therapie 21:205–215Google Scholar
  8. IWANOFF I, JUNGMANN H, PROBST P (1975) Klimaanlagen und Erkältungskrankheiten. Arbeitsmed Sozialmed Präventivmed 10: 78–81Google Scholar
  9. KLEINSCHMIDT H (1965) Über die Wirkung von Sole- und Klimakuren im Kindesalter. Z angew Bäder- u Klimaheilk l2: 318–336Google Scholar
  10. LINSER K, KLEINSORGE H (1968) Zit nach KLEINSORGE H, LAZARUS P. Therapie der Gegenwart 107: 637–647 u 748–759Google Scholar
  11. LüBCKE I, SCHEFFSKY C, KLINKER L, SEROWY C (1975) Die Effektivität von Klimakuren an der Ostseeküste bei unspezifischen Erkrankungen der Atemwege. Z Physiother27:137–143Google Scholar
  12. MENGER W (1962) Indikationen und Erfolgsaussichten der Thalassothérapie bei Kindern. Ärztl Mitteilg 24:1351–1360Google Scholar
  13. MENGER W (1969) Untersuchungen der Reaktionen auf das Reizklima des Gebirges und der Nordsee bei den gleichen Personen. Arch physik Therapie 21: 509–513Google Scholar
  14. MENGER W (1978) Luftbäder bei Asthma bronchiale. Z Phys Med 7:195–205Google Scholar
  15. SCHüPPENHAUER H (1970) Untersuchungen über den Kurerfolg von Nordsee-Klimakuren bei chronischer Bronchitis und Asthma. Z phys Med 1: 324–343Google Scholar
  16. VOORHORST R (1972) Die klinische Bedeutung der Hausstaubmilben-Allergie für die Pathologie des Asthma-bronchiale. Med Klin 67: 646–651PubMedGoogle Scholar
  17. WANNENWETSCH E (1969) Zur Problematik des Kurerfolgs. Der Med Sachverständige 65: 9–13Google Scholar

Literatur

  1. BENDA J (1966) Einfluß der Karlsbader Mineralwässer auf die Bildung und die Ausscheidung der Galle. Zentralverwaltung Heilbäder, PragGoogle Scholar
  2. BODE JC (1977) Indikationen zur Kurbehandlung bei Leber- und Gallenerkrankungen. Diagnostik 10:484–490Google Scholar
  3. BOECKER W (1977) Diabetes mellitus. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR REHABILITATION (1984) Die RehabilitationGoogle Scholar
  5. Behinderter. Dtsch. Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar
  6. EBERHARDT G (1977) Was ist von einer Kurbehandlung chronisch Leberkranker zu erwarten? Leber Magen Darm 7: 306PubMedGoogle Scholar
  7. FLOCH M H (1981) Nutrition and diettherapy in gastrointestinal disease. Plenum, New York LondonGoogle Scholar
  8. GLATZEL H (1982) Wege und Irrwege moderner Ernährung. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  9. HARVEY R F, READ A E (1973) Purgatives act by releasing cholecystokinin. Lancet II: 185Google Scholar
  10. HILDEBRANDT G, GUTENBRUNNER C, HECKMANN C (1983) Trinkkuren - neue Forschungsergebnisse. Heilbad und Kurort 35: 34–54Google Scholar
  11. KOHLRAUSCH W, TEICHRICH-LEUBE H (1958) Lehrbuch der Krankengymnastik bei inneren Erkrankungen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  12. KRIZEK V, STEPANEK P (1975) Stoffwechselkrankheiten; Möglichkeiten ihrer Behandlung in Kureinrichtungen. Fischer, JenaGoogle Scholar
  13. LUBLIN A, KRONER R (1932) Produktive Diabetikerfürsorge. Thieme, Leipzig McGoogle Scholar
  14. MCMILLAN J (1978) The role of water in rehabilitation. Physiotherapeuten 43: 87,236Google Scholar
  15. MIELKE U (1978) Trinkkuren bei Magen-Darm-Erkrankungen. Z Allgemeinmed 54:1050–1054Google Scholar
  16. PALMER E D (1978) Funktionelle gastrointestinale Krankheiten. Huber, Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  17. SCHMIDT-KESSEN W, MEIER MC (1978) Grundlagen der Therapie mit Sulfatwässern. Z angew Bäder u Klimahk 25:106–131Google Scholar
  18. SCHMIDT-KESSEN W, WAGNER P (1983) Die intragastrale Azidität beim Trinken von Hydrogenkarbonat-Mineralwässern. Z Phys Med Baln Med Klim 12:199–209Google Scholar
  19. SCHMIDT-KESSEN W, WITTE O (1975) Die Sulfatdiarrhoe. Z Gastroenterol 13:12–18Google Scholar

Literatur

  1. BORELLI S, DüNGEMANN H (1981) Fortschritte der Allergologie und Dermatologie. IMP Verlag, Neu IsenburgGoogle Scholar
  2. BORELLI S, CHLEBAROVS (1969) Indikationen und Erfolgsaussichten der Hochgebirgsklimabehandlung. Arch Physikal Therapie 21:407–417Google Scholar
  3. HäRTUNG I (1958) Klimatherapie. In: GOTTRON, SCHöNEFELD (1958) Dermatologie und Venerologie, Bd II/l, Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. LINSER K (1967) Der wetterbedingte Biotropismus. Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten. Bd VIII. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  5. MARCHIONINI A, BORELLI S (1956) Klimabehandlung der Neurodermitis disseminata. Dtsch med Wschr 81: 811PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. PüRSCHEL W (1975) Klimatherapie von Hautkrankheiten. Aktuelle Dermatologie 1: 249Google Scholar
  7. WANNENWETSCH E P (1967) Dt Rentenvers 6: 394Google Scholar

Literatur

  1. ALKEN C E, SöKELAND J (1979) Urologie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. BACH D, HESSE A, STRANGE A, VAHLENSIECK W (1980) Harnsteinprophylaxe mit einer Benzbroma- ron-Zitrat-Kombination. Fortschr Med 98:1752–1755PubMedGoogle Scholar
  3. BAUM P, ZIPP H (1964) Möglichkeiten der balneotherapeutischen Beeinflussung chronischer Nie- renparenchymschäden. In: Deutscher Bäderverband (Hrsg) Balneotherapie bei Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege, BonnGoogle Scholar
  4. BUCHNER A (1986) Untersuchungen über die adaptive Wirkungsweise von Trinkkuren bei variierter tageszeitlicher Verteilung der Heilwasserzufuhr. Med Inaug Diss Marburg/Lahn (in Vorber.)Google Scholar
  5. DEUTSCHER BäDERVERBAND e V (Hrsg) (1984) Deutscher Bäderkalender. Flöttmann, GüterslohGoogle Scholar
  6. FEIBER W (1962) Balneotherapie urologischer Erkrankungen. Ther d Gegenw 101:439–443Google Scholar
  7. FEIBER W (1970) Die Behandlung der chronischen Prostatis am Kurort. Wildunger Hefte 14:19–29Google Scholar
  8. GüNTHER R, KNAPP E, SILBER K (1968) Zur diuretischen Wirkung akratischer Trinkwässer mit und ohne C02-Zusatz. Statistische Untersuchungen im 24-Stunden-Harn und im Nachtharn. Zan- gew Bäder- u Klimaheilk 15: 208–231Google Scholar
  9. GUTENBRUNNER CHR (1984) Zur Methodik der Prüfung von Wirkung und Wirksamkeit der Heilwasser-Trinkkur. Ärztezeitschr f Naturheilverf 25:16–32Google Scholar
  10. GUTENBRUNNER CHR, HILDEBRANDT G (1986) Neue Aspekte der Wirkungsweise von Trinkkuren. Med Welt (im Druck)Google Scholar
  11. GUTENBRUNNER CHR, HOLTZKF (1983) Untersuchungen zur Tagesrhythmik der Harnausscheidung bei Zufuhr eines Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Wassers und deren Bedeutung für die Harnsteinrezidivprophylaxe. Z Phys Med 12:415–423Google Scholar
  12. GUTENBRUNNER CHR, HOLTZ KF, MüLLER B, PETRI M (1984) Influence of sodium mineral waters on the circadian Variation of urine excretions. Annual Review of Chronopharmacology. Perga- mon Press, Oxford, p 339–402Google Scholar
  13. HAUTMANN R (1980) Zystinsteine. In: HAUTMANN R, LUTZEYERW (Hrsg) Harnsteinfibel. Dtsch Ärzte-Verlag, Köln, S160–167Google Scholar
  14. HAUTMANN R, LUTZEYER W (1980) Harnsteinfibel. Dtsch Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar
  15. HERINGFJ, LUTZEYERW (1980) Spezielle Maßnahmen bei Harnsäuresteinen. In: HAUTMANN R, LUTZEYER W (Hrsg) Harnsteinfibel. Dtsch Ärzte-Verlag, Köln, S156–159Google Scholar
  16. HESSE A, BACH D (1982) Harnsteine, Pathobiochemie und klinisch-chemische Diagnostik. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  17. HILDEBRANDT G (1979) Zeitgemäße Aspekte der Kurbehandlung. Therapiewoche 29:5349–5359Google Scholar
  18. HILDEBRANDT G (1980a) Wie wirken Bäderkuren? In: Meran 1980 - Schriftenreihe der Bundesapothekerkammer zur wissenschaftlichen Fortbildung. Gelbe Reihe, Bd8, Frankfurt/Main, S259–283Google Scholar
  19. HILDEBRANDT G (1980b) Physikalische Medizin. In: SCHETTLER G (Hrsg) Taschenbuch der praktischen Medizin. Thieme, Stuttgart New York, S1130–1137Google Scholar
  20. HILDEBRANDT G, GUTENBRUNNER CHR, HECKMANN CHR (1983) Trinkkuren - neue Forschungsergebnisse. Heilbad u Kurort 35: 34–54Google Scholar
  21. HILDEBRANDT G, HECKMANN CHR, ROEB W (1981) Untersuchungen über die adaptive Wirkungsweise von Trinkkuren. I. Mitteilung: Experimentelle Trinkkuren mit einem Natrium-Hydrogen- carbonat-Säuerling (Staatlich Fachingen). Z Phys Med 10:160–173Google Scholar
  22. HILDEBRANDT G, HECKMANN CHR, ROEBW (1982) Adaptive Umstellungen bei experimentellen Trinkkuren mit einem Natrium-Hydrogencarbonat-Säuerling. Z Phys Med 11: 245–247Google Scholar
  23. KARCHER G (1964) Trinkkuren bei urologischen Erkrankungen. In: Deutscher Bäderverband (Hrsg) Balneotherapie bei Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege, Bonn, S11–20Google Scholar
  24. KERSTING D (1972) Verhalten von Serumelektrolyten und Urin-pH nach großen Trinkmengen von Mineralwasser bei Erkrankungen der Harnorgane. Z angew Bäder- u Klimaheilk 19: 371–375Google Scholar
  25. KRIŽEK V, SADILEK L, ŠTĚPäNEK P (1983) Die Trinkkur bei Patienten mit Normo- und Hypercalci- urie. Baln Bohem 11:97–104Google Scholar
  26. KUKOWKA A (1961) Dosierungsprobleme bei Heilwassertrinkkuren. Z angew Bäder- u Klimaheilk 8:1–25Google Scholar
  27. KUŽEL K, K & IZEK V (1979) Zur Problematik der Trinkkur bei der Urolithiasis. Baln Bohem 8 :41–51Google Scholar
  28. LESKOVAR R (1970) Die Trinkkur. Z angew Bäder- u Klimaheilk 17:370–390Google Scholar
  29. LESKOVAR R (1972) Trinkkuren und Elektrolythaushalt II. Veränderungen des Serum-Ionogramms und der renalen Regulierung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 19:343–370Google Scholar
  30. LESKOVAR R (1975) Trinkkuren als Übungstherapie im Bereich der Ionen. Münch med Wschr 117: 437–442Google Scholar
  31. LESKOVAR R (1976) Trinkkuren bei Erkrankungen der Harnwege. Z angew Bäder- u Klimaheilk 23: 201–211Google Scholar
  32. LESKOVAR R, MEYER-LEDDIN HJ (1978) Entzündungswidrige Wirkung von Trinkkuren. Z angew Bäder- u Klimaheilk 25:132–141 u 384–389Google Scholar
  33. MARKIEWICZ K, MIEKOS E, TUCHENDLER J, CIESLINSKI S, ZACH E (1982) Balneologisch-klimatische Behandlung der Nierensteinkrankheit im Badeort Ladek-Zdroj. Z Physiother 34:389–393Google Scholar
  34. MINORS DS, MILLS IN, WATERHOUSEJM (1978) The circadian variations of excretion of urinary electrolytes and the deep body temperature. Int J Chronobiology 4:1–28Google Scholar
  35. NIETHH, BAUMP (1962) Nieren und ableitende Harnwege. In: AMELUNGW, EVERSA (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 981–991Google Scholar
  36. PFANNENSTIEL W (1959) Trinkkuren in der Balneotherapie. Arch Phys Ther 11: 304–316Google Scholar
  37. SCHNELLE KW (1959) Klinische Untersuchungen mit neuen Heilwässern. Arch Phys Ther 11: 273–278Google Scholar
  38. SCHULTHEIS T (1976) Rehabilitative Urologie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 23: 238–241Google Scholar
  39. SöKELAND J, JANNOPOULUS B (1976) Der Einfluß von Mineralwasserkonsum auf einige urologisch interessante Parameter. Z angew Bäder- u Klimaheilk 23:219–221Google Scholar
  40. STAEHLER W (1976) Über die Indikation der Heilwässer im südwestdeutschen Raum aus urologischer und nephrologischer Sicht. Z angew Bäder- u Klimaheilk 23: 212–218Google Scholar
  41. TERHORST B (1980) Therapie des Harnsteinleidens. In: HAUTMANN R, LUTZEYER W (Hrsg) Harn- steinfibel. Dtsch Ärzte-Verlag, Köln, S 47–155Google Scholar
  42. VAHLENSIECK W (1982) Epidemiologie und Pathogenese des Harnsteinleidens. Pharmacotherapies: 47–53Google Scholar
  43. VAHLENSIECK W, BACH D, HESSE A (1982) Circadian rhythm of lithogenic substances in the urine. Urol Res 10:195–203PubMedGoogle Scholar
  44. ZöRKENDöRFER W (1962) Trinkkuren. In: AMELUNG W, EVERS A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S168–185Google Scholar

Literatur

  1. GüNTHER R, JANTSCH H (1982) Physikalische Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  2. LAPP EA, OTT VR (1962) Nervenkrankheiten. In: AMELUNG W, EVERS A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S992–1001Google Scholar
  3. MüLLER-LIMMROTH W (1980) Neurophysiologische Grundlagen der Kneipptherapie. In: BRüGGEMANN W (Hrsg) Kneipp-Therapie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S8–24Google Scholar
  4. MUCHA C (1984) Ergebnisse einer kontrollierten Studie zur Übungstherapie nach lumbaler Disko- tomie. In: WEIMANN G, WILLERT HG (Hrsg) Physikalische Therapie bei Erkrankungen der Lendenwirbelsäule. Hippokrates, Stuttgart, S33–41Google Scholar
  5. OTT VR (1956) Wiederherstellung im Heilbad mit besonderer Berücksichtigung der Poliomyelitis. Wiener Med Wschr 9:191–196Google Scholar
  6. OTT VR (1964) Ziele und Grenzen der Rehabilitation am Badekurort. In: OTT VR, PABSTHW (Hrsg) Internat. Kongreß f. Balneologie u. Med. Klimatologie. Werk-Verlag Dr. Banaschewski, München, S 405–411Google Scholar
  7. ZYSNO EA (1971) Übungstherapie bei Lähmungen. Ther Woche 21:2904–2912Google Scholar
  8. ZYSNO EA (1972) Nervensystem. In: BOCK HE (Hrsg) Pathophysiologie. Thieme, Stuttgart, S332–377Google Scholar
  9. ZYSNO EA (1973) Balneotherapeutische Möglichkeiten bei neurologischen Erkrankungen. Zeitschr ges Bäderw 8:175–179Google Scholar
  10. ZYSNO EA (1983) Physikalische Medizin und Rehabilitation. In: HEBERER G, KöLE W, TSCHERNE H(Hrsg) Chirurgie, 4 Aufl, Springer, Berlin Heidelberg New York, S725–732Google Scholar
  11. ZYSNO EA (1984) Physikalische Nachbehandlung nach Bandscheibenvorfall-Operationen. In: WEIMANN G, WILLERT H-G (Hrsg) Physikalische Therapie bei Erkrankungen der Lendenwirbelsäule. Hippokrates, Stuttgart, S 29–32Google Scholar
  12. ZYSNO EA (1984) Ergänzende physikalisch-medizinische Verfahren zur Kurortbehandlung. In: JUNGMANN H, MEYER M, WILHELM H (Hrsg) Kurort-Therapie, Bd2. Verlag “Niedersachsen”, Hannover, S 220–229Google Scholar
  13. ZYSNO EA, MUCHA C (1978) Die Behandlung peripherer Paresen mit physikalisch-medizinischen Methoden. In: FLüGER KA (Hrsg) Neurolog. u. psychiatr. Therapie. Dr.Straube, Erlangen, S57–60Google Scholar
  14. ZYSNO EA, MUCHA C (1982) Physikalische Therapie und Frührehabilitation beim Schädel-Hirn- Trauma. In: BUSHE KA, WEIS KH (Hrsg) Schädel-Hirn-Trauma, Kassel, S191–199Google Scholar

Literatur

  1. AMELUN GW (1920) Traumatische Epilepsie bei Hirnverletzten. Fortschritte der Medizin 20: 613–616Google Scholar
  2. —(1938) Freiluftbehandlung nervöser Erkrankungen im Kurort. Baineologe 5: 83–87Google Scholar
  3. —(1957) Physiko-, Balneo- und Klimatotherapie der vegetativen Dystonie. Arch physikal Ther 9: 215–223Google Scholar
  4. —(1958) Physikalische und balneologisch-klimatische Unterstützung der Psychotherapie. Handbuch der Neurosenlehre und Psychotherapie (FRANKL, V. GEBSATTEL, SCHULTZ JH) Urban & Schwarzenberg, München, S 252–264Google Scholar
  5. —(1968) Psychologische und psychotherapeutische Gedanken zur Behandlung im Kurort. Kur- und Badearzt 1Google Scholar
  6. —(1973) Möglichkeiten und Grenzen der kurörtlichen Behandlung von Nervenkranken. Heilbad und Kurort 25:173–174Google Scholar
  7. BINDER H (1971) Psychische Therapiemöglichkeiten am Kurort. Heilbad und Kurort 11:333–337Google Scholar
  8. GROSS D (1972) Die Heilung über das Nervensystem? Hippokrates-Verlag, Stuttgart 1972Google Scholar
  9. LEHR U (1972) Psychologie des Alterns. UTB Quelle u Meyer, HeidelbergGoogle Scholar
  10. SCHULTZ JH (1937) Das autogene Training. LeipzigGoogle Scholar
  11. VOGT H (1940) Nervenkrankheiten, psychische Krankheiten. VOGT H Lehrbuch der Bäder und Klimaheilkunde J. Springer, Berlin, S 1054–1065Google Scholar

Literatur

  1. BALAZV, BALAZOVAE (1966) Beobachtungen über die Nebennierenrindenfunktion unter Klimatherapie im Mittel- und Hochgebirge. Z ges inn Med 21:164–169Google Scholar
  2. DEETJEN P (1984) Biologische und medizinische Wirkungen niedrigdosierter ionisierender Strahlen. Z Phys Med (Sonderheft) 13:1,6–10Google Scholar
  3. GüNTHER R (1979) Balneotherapie im Alter. Akt Gerontol 9: 7–12Google Scholar
  4. GüNTHER R, EGG D, HEROLD M, GEIR W (1979) Sexualhormone und Katecholamine im Nachtharn während Balneotherapie mit radonhaltigen Wässern. Z angew Bäder- uKlimaheilk 20: 14–18Google Scholar
  5. GüNTHER R, HEROLD M, HALBERG F (1982) Testosteron - Plasmaspiegel und - Urinausscheidung. Act Rheumato l7:167–179Google Scholar
  6. HAEBERLIN C, GOETERS W (1954) Grundlagen der Meeresheilkunde. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  7. HALHUBER MJ, GABL F (1963) 17-OHCS excretion and blood eosinophils at an altitude of 2000 m. Symposium on the physiological effects of high altitude. Pergamon Press, Oxford, S131–134Google Scholar
  8. HAUS E (1957) Wirkungen einer kombinierten Heißluft-Radiumemanationsbehandlung auf das endokrine System. Z angew Bäder- u Klimaheilk 5:486,593–632Google Scholar
  9. HAUS E, INAMA K (1965) Wirkungen des Stollenklimas auf das endokrine System. In: SCHEMINZKY F (Hrsg) Der Thermalstollen von Badgastein-Böckstein. Tyrolia-Verlag, Innsbruck S 265–317Google Scholar
  10. HENN O, SEMENITZ E (1965) Tierversuche im Thermalstollen. In: SCHEMINZKY F (Hrsg) Der Thermalstollen von Badgastein-Böckstein. Tyrolia-Verlag, Innsbruck, S 319–340Google Scholar
  11. HOSEMANN H (1953) Untersuchungen über die hormonale Wirksamkeit von Moor- und Schlammbädern. Dtsch Med Wochenschr 78: 687–690PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. LOEWY A (1932) Physiologie des Höhenklimas. Springer, BerlinGoogle Scholar
  13. LüHRK (1962). Stoffwechselerkrankungen und innersekretorische Störungen. In: AMELUNGW, EVERS A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u Kümaheilk. Schattauer, Stuttgart, S 941–958Google Scholar
  14. MENGER W (1969) Untersuchungen der Reaktion auf das Reizklima des Gebirges und der Nordsee bei denselben Personen. Arch physik Therapie 21: 509–513Google Scholar
  15. MENGER W (1981). In: MENGER W, JUNGMANN H (Hrsg) Indikationen für die Meeresheilk. 4 Aufl, Soltau-Verlag, Norden, S 42–60Google Scholar
  16. SCHEMINZKY F (1965) Der Thermalstollen von Badgastein-Böckstein. Tyrolia-Verlag, InnsbruckGoogle Scholar
  17. SCHULTZE EG (1973) Meeresheilkunde. Urban & Schwarzenberg, München Berlin WienGoogle Scholar

Literatur

  1. AAS K (1981) Das allergische Kind. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. GRüNNINGERK, SCHULTZEE-G (1966) Physikalische Therapie in der Pädiatrie. In: OPITZ H, SCHMID F (Hrsg) Handbuch der Kinderheilkunde, Bd 2/2. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 491–519Google Scholar
  3. HäRTUNG K (1982) Zur Aufnahme in Kurkliniken und Rehabilitationseinrichtungen für Kinder. Sozialpädiatrie 4: 273,328,395Google Scholar
  4. JUNGMANN H (1962) Das Klima in der Therapie innerer Krankheiten. Barth-Verlag, MünchenGoogle Scholar
  5. LEISTNER W, SCHULTZE E-G (1974) Indikationen und Kontraindikationen von Klimakuren an der Nordsee. Med Welt 25: 373–378PubMedGoogle Scholar
  6. MENGER W (1966) Klimaheilkunde. In: OPITZ H, SCHMID F (Hrsg) Handbuch der Kinderheilkunde, Bd 2/2. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg, S 522–546Google Scholar
  7. SCHULTZE E-G (1973) Meeresheilkunde. Urban & Schwarzenberg, München Berlin WienGoogle Scholar
  8. SCHULTZE E-G (1979) Kinderkuren. In: Deutscher Bäderverbande V Bonn (Hrsg) Deutscher Bäderkalender. Flöttmann, GüterslohGoogle Scholar
  9. SCHULTZE E-G (1982) 100 Jahre Soziale Meeresheilkunde beim Kind. Z Phys Med 11:153–162Google Scholar
  10. SCULTZE E-G (1986) Adaptation des Kindes im Nordseeklima. Sozialpädiatrie 8,6,410–414Google Scholar
  11. SCHULTZE E-G (1986) Meeresheilkunde. Deutscher Bäderverband e.V. BonnGoogle Scholar

Literatur

  1. AMREICH I (1954) Jodbehandlung in der Gynäkologie. Wien med Wschr 104:696–697PubMedGoogle Scholar
  2. BAATZ H (1962) Frauenkrankheiten. In: Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde.Google Scholar
  3. AMELUNG W, u. EVERS A, 1962, Schattauer, Stuttgart. S 959–980Google Scholar
  4. BAATZ H (1970) Psychische Wirkungsfaktoren im Heilbad. Z f Psychosom Med und Psychoanalyse 16:346–352Google Scholar
  5. BAATZ H (1971) Balneotherapie des Kreuzschmerzes unter besonderer Berücksichtigung des Sole- Bewegungsbades; Frauenarzt 12:130–134Google Scholar
  6. BAATZ H (1973) Die Bedeutung der Liegekuren in der heutigen Gesamtkonzeption von gyn. Badekuren. Z angew Bäder- und Klimaheilk 20: 385–395Google Scholar
  7. BAATZ H (1973) Zur Moortherapie bei Sterilität aufgrund vegetativer und generativer Ovarialinsuf- fizienz. Therapie d Gegenwart 112:1602–1609Google Scholar
  8. BAATZ H (1974) Sole und Moor bei gynäkologischen Erkrankungen. Physik. Medizin u. Rehabilitation 15:137–140Google Scholar
  9. BAATZ H (1975) Der Kreuzschmerz der Frau. Der Frauenarzt 5: 364–370Google Scholar
  10. BAATZ H (1975) Praktische Durchführung der Moor-Badetherapie. Z angew Bäder- u. Klimaheilk 22:121–127Google Scholar
  11. BAATZ H (1977) Prävention und Rehabilitation in den Frauenheilbädern; Der Frauenarzt 18: 546–568Google Scholar
  12. BAATZ H (1978) Gesundheitserziehung der Frau im Rahmen der gynäkologischen Balneotherapie. Schriftenreihe Bundesvereinigung f Gesundheitserziehung BonnGoogle Scholar
  13. BAATZ H (1978) Frauenheilbäder in der Nachbehandlung krebsoperierter und bestrahlter Frauen. Der Frauenarzt 19: 374–378Google Scholar
  14. BAATZ H (1979) In: Klinik der Frauenheilkunde u. Geburtshilfe.Google Scholar
  15. SCHWALM H, DöDERLEIN G, WULF KH, 1979, Verlag Urban u. Schwarzenberg, München, Wien, Baltimore. S753–808Google Scholar
  16. BAATZ H U. LANGENDöRFER G (1968) In: Handbuch der Physikalischen Therapie, BandGoogle Scholar
  17. GROBER J, STIEVE FE, 1968, Die physikalische Therapie in der Frauenheilkunde u. Geburtshilfe, Gustav Fischer-Verlag, Stuttgart, S 250–322Google Scholar
  18. CURTIUS F., KRüGER KH (1952) Das vegetativ-endokrine Syndrom der Frau. Urban & Schwarzenberg, München-BerlinGoogle Scholar
  19. DöDERLEIN G (1962) Die Behandlung entzündlicher Genitalerkrankungen der Frau. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  20. DöDERLEIN G, WULF KH (1979) Klinik der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  21. GAUSS CJ (1950) Über welche Heilfaktoren muß ein Frauenheilbad verfügen? Archiv f physik Therapie 2: 201–208Google Scholar
  22. GIERHAKE S, WEHEFRITZ E (1936) Chemische und balneologische Untersuchungen über das Vorkommen östrogener Wirkstoffe in deutschen Bademooren. Dtsch med Wschr 62:423–425CrossRefGoogle Scholar
  23. GLASS L, MITTENZWEY H (1956) Über intravaginale Moorbehandlung. Z angew Bäder- und Klimaheilk 3:653–661Google Scholar
  24. GROBER J, STIEVE FE (1968) Handbuch der physikalischen Therapie. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  25. GUTHMANN H (1939) Erfahrungen mit der Moorbehandlung von Frauenleiden; Med Welt 590–595Google Scholar
  26. HOSEMANN H (1960) Der Oestrogengehalt der organischen Badetorfe und dessen therapeutische Bedeutung. Archiv f physik Therapie 12:471–482Google Scholar
  27. LAMPERT H (1939) Ergebnisse der physikalischen-diätetischen Therapie, Bd 1, Dresden und LeipzigGoogle Scholar
  28. LANGENDöRFER G (1963) Physiotherapie in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Hippokra- tes, StuttgartGoogle Scholar
  29. MARTIUS H (1964) Lehrbuch der Gynäkologie, 8. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  30. MEDAU H, KLöTZNER G (1974) Die Bedeutung der Gymnastik-Lehrweise Medau für die balneo- gynäkologische Kur im Heilbad. Heilbad u. Kurort 26: 253–257Google Scholar
  31. MIKULICZ-RADECKI FV (1956) Balneologie der Frauenkrankheiten. Heilbad und Kurort 8: 2849–2850Google Scholar
  32. MüLLER C (1948) Das Spray-Verfahren in der Behandlung entzündlicher Scheidenerkrankungen, Praxis Bern, Nr 11:1–17Google Scholar
  33. PFLEIDERER H (1961) Die Dosierung der klimatischen Reize an der See. Z angew Bäder- u Klima- heilk 8:38–49Google Scholar
  34. SIEDENTOPF H (1974) Unterwassergymnastik eine ausgezeichnet wirksame Balneotherapie gynäkologischer Erkrankungen, im besonderen der neurovegetativ bedingten Störungen. Heilbad und Kurort 26: 250–253Google Scholar
  35. VELIKAY L (1975) Über die Östrogene Wirksamkeit der Moorbäder. Wien med Wschr 125:346–439Google Scholar
  36. VOGT H, AMELUNG W (1952) Einführung in die Balneologie und med Klimatologie (Bäder- und Klimaheilkunde), Springer, Berlin Göttingen HeidelbergGoogle Scholar
  37. WOOD J (1948) (Cleveland, USA ohne detailierte Angaben). Zitiert aus MüLLER C Der Kohlensäurespray in der Behandlung entzündlicher Scheidenerkrankungen, Gynaecologia, Bern, S321–336Google Scholar

Literatur

  1. AMELUNG W (1958) Behandlungsmöglichkeiten bei Alterserscheinungen. Heilkunst 3, S96Google Scholar
  2. AMELUNG W (1974) Klimabehandlung bei älteren Menschen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 21: 137–145Google Scholar
  3. EVERS A, SCHMIDT M (1978) Erfolge von Heilverfahren bei degenerativen rheumatischen Erkrankungen. Z angew Bäder- u Klimaheilkunde 25: 355–368Google Scholar
  4. GADERMANN E, JUNGMANN H (1974) Die Bedeutung der Regulationsstarre des Kreislaufs von Infarktpatienten in der Rehabilitation. In: Keul J (Hrsg) Koronarsklerose und Herzinfarkt. Boeh- ringer Mannheim, S143–149Google Scholar
  5. GADERMANN E, JUNGMANN H, METZNER A, SCHULZ B (1969) Zur Beurteilung der Belastbarkeit Kreislaufkranker Patienten im Alter. Fortschr der Medizin 87: 691–693Google Scholar
  6. HULTGREN HN, SPICKARD WB, HELLRIEGEL K, HOUSTON ChS (1961) High altitude pulmonary edema. Medicine 40: 289–313PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. INAMA K, JUNGMANN H, V UEXKüLL M (1984) Sind ältere Menschen durch Bergbahnfahrten in größere Höhen gefährdet? Med Klinik 79: 356–360Google Scholar
  8. JUNGMANN H (1977) Kreislaufreaktionen des alten Menschen auf unterschiedliche Temperaturen. Geriatrie 7: 23–25Google Scholar
  9. LEHR U (1972) Psychologie des Alterns. KTB 55. Quelle und Meyer, HeidelbergGoogle Scholar
  10. LIND AR, HUMPHREYS PW, COLLINS KJ, FOSTER K, SWEETLAND KF (1970) Influence of age, and daily duration of exposure on responses of men to work in heat. J Appl Physiol 28: 50–56PubMedGoogle Scholar
  11. LüBCKE J (1978) Therapieergebnisse bei Atemwegserkrankungen im Ostseebad Heiligendamm. Z Physiotherapie 30: 259–262Google Scholar
  12. OHLSEN J (1972) Untersuchungen über den Erfolg von Kneippkuren. Z angew Bäder-Klimaheilk 19:396–417Google Scholar
  13. SCHüPPENHAUER H (1970) Untersuchungen über den Erfolg von Nordsee-Klimakuren. Z Phys Med 1:324–343Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • W. Amelung
  • H. Jungmann
  • W. Schmidt-Kessen
  • S. Borelli
  • P. Fries
  • Chr. Gutenbrunner
  • E. A. Zysno
  • E.-G. Schultze
  • H. Baatz

There are no affiliations available

Personalised recommendations