Advertisement

Literatur

  • Walther Amelung
  • Gunther Hildebrandt

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aiskinowitsch E, Bratkowski R (1933) Über den Einfluß von Moortherapie auf die Gallenabsonderung. Z physik Ther 45: 228–232Google Scholar
  2. Alberti B, Schlepper M, Westermann K, Witzleb E (1966) Über den Tonus von Hautvenen unter dem Einfluß von thermischen Reizen. Z angew Bäderu Klimaheilk 13:459–471Google Scholar
  3. Aschheim S, Hohlweg W (1933) Über das Vorkommen östrogener Wirkstoffe im Bitumen. Dtsch Med Wschr 59:12–14CrossRefGoogle Scholar
  4. Aschoff J (1956) Wechselwirkungen zwischen Kern und Schale im Wärmehaushalt. Arch phys Ther (Leipzig) 8:113–133Google Scholar
  5. Aschoff J (1958) Der Wärmehaushalt im Wasser. In: Theorie und Praxis der Körperkultur. Sonderheft „Sportmedizin und Schwimmen“ (ohne Verlagsangabe) 1958, S4–15Google Scholar
  6. Aschoff J (1971) Temperaturregulation. In: Gauer OH, Kramer K, Jung R (Hrsg) Physiologie des Menschen, Bd2. Urban & Schwarzenberg, München-Berlin-Wien, S 43–112Google Scholar
  7. Aschoff J, Wever R (1958) Kem und Schale im Wärmehaushalt des Menschen. Naturwissenschaften 45:477–485CrossRefGoogle Scholar
  8. Aschoff J, Wever R (1959) Die Abkühlung menschlicher Extremitäten. Pflügers Arch ges Physiol 269: 207–213CrossRefGoogle Scholar
  9. Attia M, Engel P, Hildebrandt G (1980) Quantification of Thermal Comfort Parameters Using a Behavioural Indicator. Physiol & Behavior 24: 901–909CrossRefGoogle Scholar
  10. Baatz H (1962) Spezielle Balneo- und Klimatotherapie der Frauenkrankheiten. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart 1962: S959–980Google Scholar
  11. Baatz H (1967) Balneotherapie gynäkologischer Erkrankungen. Wiss Film C 922/1967, Institut für den wissenschaftlichen Film, Begleitveröffentlichung. Göttingen 1967, S147–164Google Scholar
  12. Baatz H (1979) Balneotherapie der Frauenkrankheiten. Wiss Reihe des Deutschen Bäderverbandes e.V. Bonn 1979: S1–33Google Scholar
  13. Bach D, Hesse A, Strenge A, Vahlensieck W (1980) Harnstein-Prophylaxe mit einer Benzbromaron-Zitrat-Kombination. Fortschr der Medizin 98:1752–1755Google Scholar
  14. Badré R, Dirnagl K, Guillerm R, Hée J, Kummer A, Schnelle KW (1970) Untersuchungen über die Wirkung von Bad Emser Quellprodukten auf das Flimmerepithel. Z angew Bäder- u Klimaheilk 17:40–58Google Scholar
  15. Baier H (1980) Physiologische Grundlagen der Hydrotherapie. In: Brüggemann W (Hrsg) Kneipptherapie. Ein Lehrbuch. Springer-Verlag, Berlin-Heidelberg-New York 1980, S 47–83Google Scholar
  16. Bálaz V, Bálazova E, Slavkovsky M (1965) Jodtrinkkur und die Funktion der Nebennierenrinde. Arch phys Ther (Leipzig) 17: 329–333Google Scholar
  17. Bálaz V, Bálazova E, Slavkovsky M (1970) Veränderungen der biologisch aktiven Stoffe nach der Kohlendioxidbäderkur. Arch phys Ther (Leipzig) 22: 381–387Google Scholar
  18. Barcroft H, Bock KD, Hensel H, Kitshin H (1955) Die Muskeldurchblutung des Menschen bei indirekter Erwärmung und Abkühlung. Pflügers Arch ges Physiol 261:199–210CrossRefGoogle Scholar
  19. Begriffsbestimmungen für Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen. Herausgegeben vom Deutschen Bäderverband e.V. und vom Deutschen Fremdenverkehrsverband e.V. Bonn-Frankfurt/ M. 1972, 1968 etc.Google Scholar
  20. Benade W (1938) Moore, Schlamme, Erden (Peloide). Steinkopff, DresdenGoogle Scholar
  21. Benade W (1948) Die Aufbereitung von Badetorfen. W Saenger, BerlinGoogle Scholar
  22. Benedicenti, Mascherpa (1957) zitiert b Schoger u Kern (1962)Google Scholar
  23. Beneke FW (1859) Über Nauheims Soolthermen und deren Wirkung auf den gesunden und kranken menschlichen Organismus. Eiwert, MarburgGoogle Scholar
  24. Beneke FW (1872) Zur Therapie des Gelenkrheumatismus und der mit ihm verbundenen Herzkrankheiten. Hirschwald, BerlinGoogle Scholar
  25. Best F (1913) Wirkungsweise saliner Abführmittel. Verhandl balneol Ges 34: 223–229Google Scholar
  26. Best (1936) zitiert bei Happel U Heller (1936)Google Scholar
  27. Betz E (1955) Die Störungen der peripheren Durchblutung beim chronischen Rheumatismus und deren Beeinflussung durch baineotherapeutische Maßnahmen. Arch phys Ther (Leipzig) 7: 141–145Google Scholar
  28. Bingold K, Stich W (1954) Probata auctoritatum. Die Behandlung von Eisenmangelanämien. Münch med Wschr 96: 586PubMedGoogle Scholar
  29. Bisa K (1954) Stabilisierung von Aerosolen mittels Elektreten und elêktrostatisch aufgeladenen Kunststoffiltem. Z Aerosol-Forsch 3: 502–509Google Scholar
  30. Blaha L (1975) Nützliche Aerosole in der Balneologie. Z Physiother 27: 343–346Google Scholar
  31. Bleichert A, Behling K, Scarperi M, Scarperi S (1973) Thermoregulatory Behavior of Man during Rest and Exercise. Pflügers Arch ges Physiol 338: 303–312CrossRefGoogle Scholar
  32. Bode JCh, Martini GA (1974) Was ist gesichert in der Kurbehandlung von Patienten mit Erkrankungen der Leber oder der Gallenwege? Internist 15:605–614PubMedGoogle Scholar
  33. Boecker W, Staib F (1958) Zur Beeinflussung der Darmflora durch Glauber- und Bittersalzwässer. Dtsch Z Verdauungs- u Stoffwechselkr 18: 89–95Google Scholar
  34. Bornstein A (1931) Die Gefäßerweiterung im kohlensauren Solebad. Z Kreislaufforsch 23 : 129–132Google Scholar
  35. Boylan JW, Deetjen P, Kramer K (1976) Salz- und Wasserhaushalt. In: Deetjen P u Mitarb (Hrsg) Niere und Wasserhaushalt. 3. Aufl. In: Gauer-Kramer-Jung: Physiologie des Menschen Band 7. Urban & Schwarzenberg, München-Berlin-Wien, S 103–143Google Scholar
  36. Braitenberg H, Velikay L (1963) Ist die therapeutische Östrogenwirkung der Bademoore gesichert? Arch phys Ther (Leipzig) 15:95–98Google Scholar
  37. Brandt RH, Freigang B, Christoph B (1973) Vergleichende Untersuchungen zur Exhalations-quote von US-Aerosolen und Elektroaerosolen. Z Physiother 25: 7–51Google Scholar
  38. Brandt W (1936) Schilddrüsenstudien; die Ausschaltung der Thyroxinwirkung der Eugenquelle in Bad Kudowa. Z ges exper Med 99:478–488CrossRefGoogle Scholar
  39. Brenner F (1909) Einfluß von Arsenwässern auf Magen- und Darmfunktion. Z Balneol, Klimatol u Kurorthyg 1: 573–580Google Scholar
  40. Brück K (1970) Neue Befunde und Vorstellungen zur Thermoregulation. Hippokratfs 41:46–61Google Scholar
  41. Brück K (1980) Funktionen des endokrinen Systems. In: Schmidt RF, Thews G (Hrsg) Physiologie des Menschen. 20. Aufl. Springer Verlag, Berlin-Heidelberg-New York: S 719–751Google Scholar
  42. Brücke F, Hellauer H (1956) Jod in baineologischer Sicht. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3: 405–415Google Scholar
  43. Brüggemann W (Hrsg) (1980) Kneipptherapie. Ein Lehrbuch. Springer-Verlag, Berlin-Heidelberg-New YorkGoogle Scholar
  44. Bühlmann AA (1972) Wasser- und Elektrolythaushalt. In: Bühlmann AA, Froesch ER (Hrsg) Pathophysiologie. Springer-Verlag, Berlin-Heidelberg-New York, S153–167Google Scholar
  45. Bühring M (1977) Zur diuretischen Wirkung eines thermoindifferenten Bades. Z angew Bäder- u Klimaheilk 24:44–55Google Scholar
  46. Bühring M, Stöckle W, Rosak C, Pirlet K (1984) Metabolismus des Kortisol bei Hyperthermie. Z Physiother 36: 3–10Google Scholar
  47. Bülow K von (1929) Allgemeine Moorgeologie. Einführung in das Gesamtgebiet der Moorkunde. Handbuch der Moorkunde I. Gebr Borntraeger, BerlinGoogle Scholar
  48. Burt JB (1934) Arch med Hydrol 12: 251. Zitiert n Ott (1962)Google Scholar
  49. Büttner K (1953) Diffusion of Water and Water Vapor through Human Skin. J Appl Physiol 6: 229–242Google Scholar
  50. Cabanac M, Hildebrandt G, Massonet B, Strempel H (1976) A study of the nycthemeral cycle of behavioral temperature regulation in man. J Physiol (London) 257: 275–292Google Scholar
  51. Cade JFJ (1949) Lithium salts in treatment of psychotic excitement. M J Australia 2: 349–352Google Scholar
  52. Cairella M, Ricci G (1958 a) L’esame delle feci nella diagnostica differenziale delle stipsi e delle diarree. Sua importanza nella practica termale. Clin termale 11, 3:194–198Google Scholar
  53. Cairella M, Ricci G (1958 b) Variazioni indotte della terapia idropinica con acque salso-solfato-alcaline sulle glicoproteine del siero di epatopazienti. Clin termale 11, 3:198–201Google Scholar
  54. Cairella M, Ricci G (1958 c) Azione delle acque salso-solfato-alcaline sul potere antitossico del fegato. La prova dell’acido ippurico. Clin termale 11, 3: 201–203Google Scholar
  55. Cardinali M (1954) Clin termale 7:1. (Zitiert bei Evers 1962 a)Google Scholar
  56. Carle W (1964) Die Genese des Mineralwasser-Schatzes zwischen Alpen und Nordsee. In: Internationaler Kongreß für Balneologie und Medizinische Klimatologie, Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing, S 520–529Google Scholar
  57. Cauer H (1936) Die Beschaffenheit der Luft in der Nähe von Gradierwerken. Chemisch-bioklima-tologiseh gesehen. Balneologie 3: 555–561Google Scholar
  58. Cauer H, Neymann N (1952) Die Inhalieranlage nach Barthel-Küster auf der Zeche Hannibal und die Inhalierung von Kalziumsole gegen Silikosebeschwerden. Arch phys Ther 4:243–255Google Scholar
  59. Cee K, Luksch F, Brozek B (1966) Zur Frage der perkutanen Östrogenresorption aus dem Bademoor. Z angew Bäder- u Klimaheilk 13: 55–63Google Scholar
  60. Charron D u Mitarb (1977) Lithium verkürzt Knochenmark-Aplasie. III. Franz. Hämatologie-Kongreß, BrüsselGoogle Scholar
  61. Christophers E (1980) Epidermopoese und Keratinisation. In: Korting GW (Hrsg) Dermatologie in Praxis und Klinik, Band I. Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York: S 1.64–68Google Scholar
  62. Ciglar M, Misirlija A, Stern P (1955) Eisen-Arsen-haltige Heilquelle „Guber“ und ihr Einfluß auf das Serumeisen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 2:118–122Google Scholar
  63. Cillia M de (1938) Röntgenkymographische Untersuchungen an den zentralen Kreislauforganen bei Herzgesunden im Moorbad. Balneologe 5: 265–271Google Scholar
  64. Conroy RTWL, Mills JN (1970) Human circadian rhythms. Churchill, LondonGoogle Scholar
  65. Cordes JC, Friedrich G, Seidel K (1964) Der Einfluß kalter Güsse nach Moorbädern auf Pulsfrequenz, Blutdruck, Hauttemperatur und Schweißsekretion. Arch phys Ther (Leipzig) 16:130–134Google Scholar
  66. Cordes JC, Friedrich S, Seidel K (1971) Der Einfluß des Herz-Kühlschlauches im Moorbad auf Pulsfrequenz, Blutdruck und Hauttemperatur. Z Physiother 23: 191–194Google Scholar
  67. Craig AB (1963) Heart rate response to apnoic underwater diving and to breath holding in man. J Appl Physiol 18: 854–862PubMedGoogle Scholar
  68. Dahnert E (1963) Über die Östrogene im Torf. Arch phys Ther (Leipzig) 15: 99–106Google Scholar
  69. Dautrebande L (1954) Aerosole aus flüssigen Medien. Ergebnisse aus der Forschung für die Praxis. Z Aerosol-Forsch 3:117–195Google Scholar
  70. Davenport HW (1971) Physiologie der Verdauung. Eine Einführung. Ins Deutsche übertragen v. Golenhofen K, Hildebrandt G. Schattauer, Stuttgart-New YorkGoogle Scholar
  71. Deuser F (1953) Unipolare elektrische Aufladung von Inhalationsnebeln. Siemens-Z 27: 218Google Scholar
  72. Dieffenbach D (1971) Fortlaufende Kontrolle von Ventilationsstörungen mit einfachen Methoden während einer Inhalationskurbehandlung. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  73. Dinculescu T (1974) Wirkungsmechanismen der Fangotherapie, die aus Studien des Instituts für Balneologie und Physiotherapie aus Bukarest hervorgingen. Z Physiother 26:137–141Google Scholar
  74. Diringshofen H V (1955) Die mechanischen Ursachen der parasympathischen Umstimmung im Wasserbade. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3: 222–236Google Scholar
  75. Dirnagl K (1952) Praktische Bedeutung und meßtechnische Erfassung des Teilchengrößenspek-trums medizinischer Aerosole. Arch Physik Ther (Leipzig) 4: 316–324Google Scholar
  76. Dirnagl K (1955) Meßtechnische Probleme bei der einheitlichen Beurteilung von Nebeln und Verneblern. Z Aerosol-Forsch 4: 391–400Google Scholar
  77. Dirnagl K (1956) Wärmeübergang aus breiigen und wäßrigen Bademedien. Arch phys Ther (Leipzig) 8:180–187Google Scholar
  78. Dirnagl K (1959) Meßtechnik und biologische Wirkung natürlich radioaktiver Heilwässer. Unter dem Blickwinkel moderner Untersuchungsmethoden. Heilbad u Kurort 11: 66–72Google Scholar
  79. Dirnagl K (1962) Inhalationstechnik. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S138–145Google Scholar
  80. Dirnagl K (1964) Experimentelle Beiträge zur thermischen Wirkung von Wasser- und Breibädern. In: Internat Kongreß für Balneol u Mediz Klimatol Baden-Baden 1962. Hrsg Ott VR, Pabst W. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing 1964, S114–120Google Scholar
  81. Dirnagl K (1970) Grundlagen, Formen und Ziele der Inhalationstherapie am Kurort. Z angew Bäder- u Klimaheilk 17: 540–546Google Scholar
  82. Dirnagl K (1975) Messung und anwendungsbezogene Beurteilung des Partialspektrums medizinischer Aerosolerzeuger, notabene medici 5:20–21Google Scholar
  83. Dirnagl K (1978) Wirkungsmechanismus der Solequellen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 25 : 225–235Google Scholar
  84. Dirnagl K, Drexel H (1961) Zur Wärmeeinwirkung verschiedener Bäderarten. Z angew Bäder- u Klimaheilk 8: 592–606Google Scholar
  85. Dirnagl K, Drexel H (1964) Der Stoffaustausch zwischen Bad und Organismus. Quantitative Ergebnisse von Radioisotopenuntersuchungen und deren Bedeutung. In: Orr VR, Pabst HW (Hrsg) Internationaler Kongreß für Balneologie und medizinische Klimatologie Baden-Baden 1962. Werk-Verlag, Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing, S 38–46Google Scholar
  86. Dirnagl K, Esche R (1955) Ultraschall-Raumvemebler, ein neuartiges Gerät zum Erzeugen von Aerosolen hoher Konzentration und Homogenität in größeren Räumen. Siemens-Z 29:382–385Google Scholar
  87. Dirnagl K, Kamm S (1952) Experimentelle Untersuchungen über die Wirkungsweise von Moorbädern. Münch Med Wschr 94: 2077–2082PubMedGoogle Scholar
  88. Dirnagl K, Pichlmaier H (1954) Untersuchungen über den Einfluß der Atemtechnik auf die Resorption inhalierter Substanzen. Z f Aerosol-Forsch 3: 240–250Google Scholar
  89. Dirnagl K, Stieve E (1957) Inhalationstherapie in den Kurorten. Deutscher Bäderverband e.V., BonnGoogle Scholar
  90. Dirnagl K, Drexel H, Quentin KE (1956) Untersuchungen mit Radioschwefel im Hinblick auf die Schwefelresorption bei der Balneotherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3:634–652Google Scholar
  91. Dirnagl K, Drexel H, Hegenbarth F, Kamm S (1960) Vergleichende Untersuchungen über die Wirkung von Kuren mit Moorbreibädern, Moorschwebstoffbädern und Wasserbädern. Arch phys Ther (Leipzig) 12:495–508Google Scholar
  92. Dirnagl K, Guillerm R, Hee J, Badré R, Schnelle KW (1979) Untersuchungen über den Einfluß von Soleverdünnungen unterschiedlichen pH-Wertes auf die ziliäre Transportfunktion. Z angew Bäder- u Klimaheilk 26: 5–14Google Scholar
  93. Dombrowski HJ (1960) Probleme und Ergebnisse der Balneobiologie. Münch Wschr 102:526–529Google Scholar
  94. Dombrowski H (1961) Ergebnisse baineobiologischer Arbeiten in Bad Nauheim. Arch phys Ther (Leipzig) 13:191–197Google Scholar
  95. Dönhardt A, Braun W (1970) Vergiftungen. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologie. Georg Thieme Verlag, Stuttgart: S 948–967Google Scholar
  96. Döring O (1940) Der Einfluß des natürlichen Schwefelwassers auf die Hautcapillaren des Menschen. Balneologe 7:97–103Google Scholar
  97. Drexel H (1964) Zur Aufnahme von Quelleninhaltsstoffen in die Haut. In: Ott VR, Pabst HW (Hrsg) Internationaler Kongreß für Balneologie und Medizinische Klimatologie, Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing: S 77–80Google Scholar
  98. Drexel H (1970) Hydro- und Thermotherapie. In: Grober J (Hrsg) Klinisches Lehrbuch der Physikalischen Therapie. G. Fischer Verlag, Stuttgart, S 261–332Google Scholar
  99. Drexel H (1973) Ergebnisse experimenteller Untersuchungen über die Wirkungen hydrotherapeutischer Anwendungen auf Herz und Kreislauf und deren Konsequenzen für die Praxis. In: Brüggemann W (Hrsg) Würzburger Gespräche über die Kneipptherapie Band 1, Hydrotherapie. Sebastian-Kneipp-Zentral-Institut, Bad Wörishofen, S143–150Google Scholar
  100. Drexel H, Dirnagl K (1963) Experimentelle Ergebnisse zum Wassertransport im Bade. Arch phys Ther (Leipzig) 15:153–159Google Scholar
  101. Drexel H, Dirnagl K (1968) Der Stoffaustausch durch die Haut unter hydrotherapeutischen und bädertherapeutischen Maßnahmen. (Stoffaufnahme und Stoffabgabe in ihrer Bedeutung für Haut und Gesamtorganismus). Arch phys Ther (Leipzig) 20:361–375Google Scholar
  102. Drexel H, Dirnagl K, Pratzel H (1970) Experimentelle Befunde zum chemischen Wirkungsmechanismus der Sole- und Seebäder. Z Phys Med 1: 201–222Google Scholar
  103. Ebbecke U (1943) Über einen von der Gesichtshaut her ausgelösten Kreislaufreflex (Trigeminus-Reflex). Pflügers Arch ges Physiol 247: 240–254CrossRefGoogle Scholar
  104. Ebermaier E, Hartmann F (1967) Die perkutane Resorption von Sulfidschwefel aus Schwefel-schlammbädern und seine renale Ausscheidung vor und nach Prednisolonbehandlung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 14:11–33Google Scholar
  105. Edholm OG, Fox RH, Macpherson RK (1957) Vasomotor control of the cutaneous blood vessels in the human forearm. J Physiol (London) 139:455–465Google Scholar
  106. Eggert M (1964) Die Einwirkung von intravaginalen Moortamponaden auf das Vaginalepithel. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11: 246–251Google Scholar
  107. Eichholtz F, Jung K (1937) Über die Beeinflussung der experimentellen eitrigen Bronchitis durch Inhalation von Mineralwässern. Arch f exper Pathol u Pharmakol 187: 202–214CrossRefGoogle Scholar
  108. Eigelsreiter H (1959) Die Bedeutung der Spurenelemente in der Balneologie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6:279–284Google Scholar
  109. Eigler J, Buchborn E, Deetjen P (1960) Niere und ableitende Harnwege. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologie. Georg Thieme Verlag, Stuttgart: S 726–803Google Scholar
  110. Ekert F (1956) Röntgenkymographische Untersuchungen der zentralen Kreislauforgane während therapeutischer Bäder und bei hydrostatischer Druckerhöhung. Ihre Technik, Ergebnisse und Entwicklungsmöglichkeiten. Arch phys Ther (Leipzig) 8: 66–88Google Scholar
  111. Enders W (1937) Neuartiges Radiumtrinkgefäß mit hochgradiger Einschränkung des üblichen Emanationsverlustes. Balneologe 4: 335–338 (1937) u. Nachtrag dazu: Balneologe 5: 168 (1938)Google Scholar
  112. Esche R (1955) Ultraschall-Raumaerosole, ihre Erzeugung und ihre physikalischen Eigenschaften. Z Aerosol-Forsch 4: 448–452Google Scholar
  113. Evers A (1932) Beeinflussung der Flimmerbewegung. Ein Beitrag zum Verständnis der Inhalationswirkung. Z ges phys Ther 42:185–206Google Scholar
  114. Evers A (1958) Die Grundlagen der Therapie mit Schwefelquellen. Wien med Wschr 108: 643–647PubMedGoogle Scholar
  115. Evers A (1960) Die unspezifische Reaktion bei Schwefel- und Schlammbädern. Arch phys Ther (Leipzig) 12: 529–533Google Scholar
  116. Evers A (1962a) Schwefelwässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 394–412Google Scholar
  117. Evers A (1962b) Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart: S 888–904Google Scholar
  118. Evers A, Hartmann F, Schroeder HR (1951) Das Verhalten der Serumeiweißfraktionen bei Rheumatikern während einer Badekur. Z Rheumaforschung 10: 338–344Google Scholar
  119. Evers A, Kruppa KH, Miehlke K, Thüringen G (1960) Unspezifische Wirkungen der Balneotherapie bei rheumatischen Erkrankungen. Z Rheumaforschg 19:408–424Google Scholar
  120. Evers G, Jungmann H (1962) Untersuchungen über den Einfluß von Meerwasser-Inhalationen auf die Lungenfunktion. Z angew Bäder- u Klimaheilk 9:402–417Google Scholar
  121. Feiber W (1962) Balneotherapie urologischer Erkrankungen. Ther d Gegenw 101: 439–443Google Scholar
  122. Feiber W (1970) Rehabilitation - medizinische und berufliche - und versicherungsmedizinische Beurteilung der Erkrankungen der Niere und der ableitenden Hamwege. In: Verband deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg) Schriften zur Fortbildung, Band 5:153–165. Frankfurt/MainGoogle Scholar
  123. Fellinger K, Enzinger J, Schmid J, Warum F (1953) Über den Einfluß von Schwefelbädern auf die Steroidausscheidung im Ham. Klin Med (Wien) 8: 289–292Google Scholar
  124. Fernau A, Smereker H (1933) Über das Verbleiben radioaktiver Substanzen im Organismus bei Radiumemanationstrinkkuren. Strahlentherapie 46: 365–373Google Scholar
  125. Fick K (1962) Kreislaufgrößen unter verschiedenen hydrostatischen Bedingungen. Arch phys Ther (Leipzig) 14: 313–320Google Scholar
  126. Findeisen W (1935) Über das Absetzen kleiner, in der Luft suspendierter Teilchen in der menschlichen Lunge bei der Atmung. Pflügers Arch ges Physiol 236:367–379CrossRefGoogle Scholar
  127. Fox RH, Hilton SM (1958) Bradykinin formation in human skin as a factor in heat vasodilatation. J Physiol (London) 142: 219–232Google Scholar
  128. Franke M, Focken P, Kaufmann W (1964 a) Untersuchungen über hämodynamische Veränderungen im Bad. Med Welt, S 94–97Google Scholar
  129. Franke M, Kaufmann W, Nieth H (1964b) Vergleichende Untersuchungen über das Verhalten von peripherem Venendruck und zirkulierender Blutmenge unter hydrostatischer und thermischer Belastung. Arch phys Ther (Leipzig) 16: 53–56Google Scholar
  130. Franke M, Nieth H, Kaufmann W (1966) Über die Wirkung baineotherapeutischer Maßnahmen auf die Kreislauf hämodynamik unter besonderer Berücksichtigung der Nierenfunktion. Z angew Bäder- u Klimaheilk 13:415–449 u. 547–569Google Scholar
  131. Fredriksson T (1980) Perkutane Absorption. In: Korting GW (Hrsg) Dermatologie in Klinik und Praxis. Bd 1. Thieme, Stuttgart-New York, S 2.31–2.39Google Scholar
  132. Fresenius W (1979) Einführung in die Chemie und Charakteristik der Heilwässer und Moore. In: Deutscher Bäderkalender, hrsg vom Deutschen Bäderverband e.V., Bonn. Flöttmann Verlag, Gütersloh, S 41–60Google Scholar
  133. Fresenius W, Schneider W (1962) Analyse der Mineralwässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 91–102Google Scholar
  134. Fresenius R, Dick W, Hartmann W (1940) In: Handbuch der Lebensmittelchemie, Band VIII, Teil 3, Springer, BerlinGoogle Scholar
  135. Freund F (1933) Zum Mechanismus der Schwefelbäderwirkung. Münch med Wschr 80: 1172–1173Google Scholar
  136. Fricke K (1962) Geologische Voraussetzungen für die Entstehung, Beschaffenheit und räumliche Verbreitung der Heilquellen und Peloide. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  137. Fricke K, Michel G (1974) Mineral- und Thermalwässer der Bundesrepublik Deutschland. Der Mineralbrunnen 24: 70–89Google Scholar
  138. Fritz H (1925) Gibt es einen tatsächlichen Nachweis der Thermalbäderwirkung? Z f diät u physikal Ther 30: 234–340Google Scholar
  139. Fritz H (1937) Thermalwässer und ihre klinische Verwendung. Balneologe4: 322–329Google Scholar
  140. Galley N (1975) Lithium-„Spuren“-therapie in der Geriatrie. Therapiewoche 25: 3440–3444Google Scholar
  141. Gauer OH (1955) Die hydrostatische Wirkung von Bädern auf den Kreislauf. Dtsch Med Journal: 13–14Google Scholar
  142. Gehrke A, Drexel H (1980) Grundlagen der Bäderbehandlung. In: Brüggemann W (Hrsg) Kneipptherapie. Ein Lehrbuch. Springer-Verlag, Berlin-Heidelberg-New York, S 25–46Google Scholar
  143. Giessler A (1957) Die physikalischen Eigenschaften des Wassers und ihre medizinische Bedeutung. Arch phys Ther (Leipzig) 9: 81–103Google Scholar
  144. Giordano M, Ara M, Capelli L, Scoti GG (1969) Untersuchungen zur Therapie der rheumatischen Krankheiten mit Fango und Mineralwasserbädern. Arch phys Ther (Leipzig) 21:427–434Google Scholar
  145. Glatzel H (1955) Vom Wirken der Spurenelemente. Med Klin 50:1659–1666Google Scholar
  146. Göbel P, Franke M, Schill W-B (1965) Die Kortisolsekretion der NNR nach Hydrotherapie. In: Hoffmann G, Scheer KE (Hrsg) Radionuklide in der klinischen und experimentellen Onkologie. Schattauer-Verlag, Stuttgart, S 319–321Google Scholar
  147. Goebel A (1971) Untersuchungen über die Beeinflussung der Dynamik des arteriellen Windkessels durch CO2-Bäderkuren in Abhängigkeit von vegetativer Ausgangslage und Jahreszeit. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  148. Golenhofen K (1970) Primäre Kältewirkungen und Thermoregulation. Z phys Med 1: 7–21Google Scholar
  149. Golenhofen K, Hensel H, Hildebrandt G (1963) Durchblutungsmessung mit Wärmeleitelementen in Forschung und Klinik. Thieme-StuttgartGoogle Scholar
  150. Gollwitzer-Meier KI (1950) Eigenreflexe und Fremdreflexe des Kreislaufs und ihre Beeinflussung durch das Bad. Arch phys Ther (Leipzig) 2:329–338Google Scholar
  151. Gollwitzer-Meier K, Bingel A (1933) Der Nachweis eines acetylcholinhaltigen Stoffes in der Haut. Naunyn-Schmiedebergs Arch exper Path Pharmakol 173:173–179CrossRefGoogle Scholar
  152. Göpfert H (1970) Balneotherapie (Kurortbehandlung). In: Grober J (Hrsg) Klinisches Lehrbuch der Physikalischen Therapie. G. Fischer Verlag, Stuttgart: S 509–552Google Scholar
  153. Gottron HA (1954) Gegenwartsfragen beim Hautcarcinom. Med Klinik 39:1553–1560Google Scholar
  154. Granowskaja NN (1956) Eindringen des radioaktiven Phosphors in den Körper durch die gesunde und geschädigte Haut. Vestn rentg radiol 3: 7. (Zitiert b Drexel u Mitarb 1970)Google Scholar
  155. Griesemer RD (1959) Protection against the transfer of matter through the skin. In: Rothman St (Edit) The Human Integument. Normal and Abnormal. Publ No 54, Amer Ass f the Advancement of science, Washington DC, pp 25–46Google Scholar
  156. Grober J (1970) Klinisches Lehrbuch der Physikalischen Therapie. G. Fischer Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  157. Groll W (1958) Untersuchungen über die Wirkung einer vierwöchigen Bäderkur in Bad Sieben/ Frankenwald auf das Blutbild, die Blutkörperchensenkung und die Serumeiweißverhältnisse. Diss Univ MünchenGoogle Scholar
  158. Gross D (1969) Beitrag zum Wirkungsmechanismus der Thermotherapie. Z phys Ther (Leipzig) 21:273–282Google Scholar
  159. Gruber F (1957) Mitt österr Sanit Verwalt 57:10 (zitiert bei Evers 1962 a)Google Scholar
  160. Gruber F (1964) Das Schwefelerythem. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11:343–349Google Scholar
  161. Gruber F (1967) Die Chemie des Quellenschwefels. Z angew Bäder- u Klimaheilk 14:319–327Google Scholar
  162. Gruber F, Gruber F jr (1969) Biochemische Badeeffekte der Haut. Z angew Bäder- u Klimaheilk 16:308–315Google Scholar
  163. Gründer W (1962) Aufbereitung der Peloide. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S146–157Google Scholar
  164. Gübeli AO (1962) Spezielle Mineralquellenchemie. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 60–90Google Scholar
  165. Guglielmi G, Russo E, Consigli VP (1957) Artrite sperimentale e quadro proteico in conigli trattati con fango radioattivo cloruro-sodieo. Clin termale 10, 2: 82–86Google Scholar
  166. Günther R (1967) Trinkkuren mit radonhaltigen Wässern. Arch phys Ther (Leipzig) 19:429–436Google Scholar
  167. Günther R, Knapp E, Siller K (1968 a) Der Einfluß künstlich Radiumemanierter akratischer Wässer auf die Diurese bei Rheumakranken. Z angew Bäder- u Klimaheilk 15:148–162Google Scholar
  168. Günther R, Knapp E, Siller K (1968 b) Zur diuretischen Wirkung akratischer Trinkwässer mit und ohne CO2-Zusatz. Statistische Untersuchungen im 24-Stunden-Ham und im Nachtharn. Z angew Bäder- u Klimaheilk 15: 208–231Google Scholar
  169. Günther R, Egg D, Herold M, Geir W (1979) Sexualhormone und Katecholamine im Nachtharn von Männern mit primär chronischer Polyarthritis rheumatica während Balneotherapie in radonhaltigen Thermalbädern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 26:14–18Google Scholar
  170. Gutenbrunner Ch (1984) Zur Methodik der Prüfung von Wirkung und Wirksamkeit der Heilwasser-Trinkkur. Ärztezeitschr f Naturheilverf 25:16–32Google Scholar
  171. Gutmann S (1959) Die Heilquellen der Bundesrepublik Deutschland. EttingenGoogle Scholar
  172. Haberich F-J u Mitarb (1977) Adaptation des Darmes an enterale und parenterale Faktoren. Teilprojekt C2. In: Arbeitsberichte des Sonderforschungsbereiches Adaptation und Rehabilitation (SFB 122). Band IV: 273–389. Marburg/LahnGoogle Scholar
  173. Haberich F-J u Mitarb (1978) Adaptation des Darmes an enterale und parenterale Faktoren. Teilprojekt C2. In: Arbeitsberichte des Sonderforschungsbereiches Adaptation und Rehabilitation (SFB 122). Band V: 173–221. Marburg/LahnGoogle Scholar
  174. Haeussler H (1936) Über die Kohlensäureaufnahme durch die Haut aus verschiedenen Wässern. Balneologe 3:217–219Google Scholar
  175. Hagmüller K, Hellauer H (1963) Haut und Schleimhäute in ihrer Bedeutung für die Balneotherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 10: 20–31Google Scholar
  176. Halhuber MJ, Jungmann H (1954) Physikalische Kreislaufanalysen im natürlichen Heißluft-Emanatorium des Gasteiner Thermalstollens. Wien med Wschr 104: 248–251PubMedGoogle Scholar
  177. Hammarsten G (1937) Eine experimentelle Studie über Calciumoxalat als Steinbildner in den Hamwegen. Harasowitz, Lund - Leipzig: S1–155Google Scholar
  178. Hanle W (1955) Wechselwirkung von Strahlung mit Materie. Strahlentherap98:4–20Google Scholar
  179. Hänze S (1959) Die Wirkung von Calcium auf die Funktion des distalen Nierentubulus. Klin Wschr37: 31–35PubMedCrossRefGoogle Scholar
  180. Happel P, Heller C (1935) Physik und biologische Versuche bei emanationshaltigen Bädern. Balneologe 2:499–506Google Scholar
  181. Happel P, Heller C (1936) Die Verbesserung der Emanationsausnutzung bei Rädiumemanations-bädern durch das kombinierte Bade-Inhalationsverfahren nach Best. Balneologe 3:126–132Google Scholar
  182. Häusler HPh (1954) Zur Beeinflussung der Stoffwechselreaktionen durch akute und chronische Jodzufuhr. Arch phys Ther 6:163–167Google Scholar
  183. Heerd E, Ohara K (1962) Untersuchungen über die Wasserdampfabgabe kleiner Hautflächen beim Menschen. L: Die Abhängigkeit vom Wasserdampfdruck in der umgebenden Luft bei normaler Hauttemperatur. Pflügers Arch ges Physiol 276: 32–41CrossRefGoogle Scholar
  184. Heerd E, Oppermann Ch (1970) Über Veränderungen der Perspiratio insensibilis cutanea des Menschen nach wiederholten Wasserbädern. Z phys Med 1: 281–282Google Scholar
  185. Heindorf M, Hentschel H-D, Rusch D, Wüsten B (1969) Ergebnisse vergleichender Untersuchungen mit CO2-Gasbädern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 16: 518–530Google Scholar
  186. Heiner M (1939) St. Joachimsthal unter den Radiumbädern Großdeutschlands. Münch med Wschr: 400–401Google Scholar
  187. Hellauer H (1969) Beeinflussung des kollagenen und elastischen Bindegewebes durch 1,00–0,03 molare Jodidlösungen als mögliches Prinzip balneologischer Wirksamkeit. Arch phys Ther (Leipzig) 21:473–475Google Scholar
  188. Henn O (1956) Die kombinierte Radium-Emanation-Hyperthermiebehandlung (Stollenkur) von Badgastein (Böckstein). Münch med Wschr 98: 365–369PubMedGoogle Scholar
  189. Henn O (1965) Die Stollenbehandlung bei rheumatischen Erkrankungen am ambulanten Krankengut. In: Scheminsky F (Hrsg) Der Thermalstollen von Badgastein-Böckstein, seine Geschichte, Erforschung und Heilkraft. Universität Innsbruck, S 343–381Google Scholar
  190. Hensel H (1973) Temperaturregulation. In: Keidel WD (Hrsg) Kurzgefaßtes Lehrbuch der Physiologie. 3. Aufl. Thieme-Verlag, Stuttgart, S 224–235Google Scholar
  191. Hensel H (1977) Thermische Adaptation am Menschen. In: Arbeitsberichte des Sonderforschungsbereiches Adaptation und Rehabilitation (SFB 122). Band IV: 133–155. Marburg/LahnGoogle Scholar
  192. Hensel H (1978) Thermische Adaptation am Menschen. In: Arbeitsberichte des Sonderforschungsbereiches Adaptation und Rehabilitation (SFB 122). Band V: 57–71. Marburg/LahnGoogle Scholar
  193. Hentschel H-D (1962) Vergleichende Untersuchungen zur Behandlung mit Kohlensäurebädern. Arch phys Ther (Leipzig) 14: 327–334Google Scholar
  194. Hentschel H-D (1967 a) Über die Hautrötung im Kohlensäurebad. Allg Therapeutik 7:180–439Google Scholar
  195. Hentschel H-D (1967 b) Das Kohlensäurebad im Wandel der Zeiten. Med Welt 18: (N.F.) 3074–3086Google Scholar
  196. Hentschel H-D, Lich H (1963) Blutdruckwirkungen des Kohlensäurebades bei essentieller Hypotonie. Z klin Med 157: 510–516PubMedGoogle Scholar
  197. Hentschel H-D, Rusch D (1967) Ein CO2-Gasbad mit genauer Temperatur und Feuchtigkeits-Einstellung. Arch phys Ther 19:157–161Google Scholar
  198. Hercik F (1939) Über die Wirkung der Alpha-Strahlen auf die Zellen mit besonderer Berücksichtigung der Kernreaktion. Strahlentherapie 64: 655–670Google Scholar
  199. Herzog H, Georg R, Fridrich R (1971) Die Beurteilung verschiedener Techniken der Aerosoltherapie durch Aktivitätsmessung über den Lungen nach Applikationen radioaktiver Kolloide. Med Klin 66:948–954PubMedGoogle Scholar
  200. Hesse A, Bach D (1982) Harnsteine. Pathobiochemie und klinisch-chemische Diagnostik. Thieme-Verlag, Stuttgari-New YorkGoogle Scholar
  201. Hesse E (1947) Angewandte Pharmakologie. Urban & Schwarzenberg, Berlin-München-WienGoogle Scholar
  202. Hesse E, Vonderlinn H, Zeppmeisel L (1933) Die Entgiftung des Schilddrüsenhormons. Arch exper Pathol u Pharmakol 173:192–204CrossRefGoogle Scholar
  203. Hesse E, Jahnke K-H, Langer A, Marquardt H, Richter K (1955) Kohlensäurebäder und ihr Wirkungsmechanismus. Therapeut Umsch 12:141–150Google Scholar
  204. Hildebrandt F (1941) Histamin im Blut und Gewebe unter dem Einfluß von Kurzwellen, Diathermie und Fango. Arch exp Path Pharmak279:148–160Google Scholar
  205. Hildebrandt G (1955) Über die Wirkung der Bad Orber Philipps- und Ludwigs-Quelle auf Lebensäußerungen von Pflanzen. Bad Orber Badezeitung, Nr 9Google Scholar
  206. Hildebrandt G (1962) Biologische Rhythmen und ihre Bedeutung für die Bäder- u. Klimaheilkunde. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u. Klimaheilkunde. Schattauer Stuttgart, S 730–785Google Scholar
  207. Hildebrandt G (1963) Störungen der rhythmischen Koordination und ihre baineotherapeutische Beeinflussung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 10:402–420Google Scholar
  208. Hildebrandt G (1968) Significance of autoregulation in skeletal muscle for orthostatic regulation. In: Circulation in skeletal muscle, pergamon press, Oxford & New York, pp 277–285Google Scholar
  209. Hildebrandt G (1980) Wie wirken Bäderkuren? In: Meran 1980. XVIII.Internationaler Fortbil-dungskurs für praktische und wissenschaftliche Pharmazie. Schriftenreihe der Bundesapotheker-kammer zur wissenschaftlichen Fortbildung. Band VII/Gelbe Reihe S 259–283Google Scholar
  210. Hildebrandt G (1982) Grundlagen der Kurortbehandlung bei Herz- und Kreislauferkrankungen, unter besonderer Berücksichtigung der CO2-Bäderkuren. Therapiewoche 32:4252–4266Google Scholar
  211. Hildebrandt G, Steinke L (1962) Zur Frage der Kreislaufumstellungen während der CO2-Bäderkur. Arch phys Ther (Leipzig) 14: 321–326Google Scholar
  212. Hildebrandt G, Engel P, Attia M (1981) Temperaturregulation und thermischer Komfort. Z f Phys Med 10:49–61Google Scholar
  213. Hildebrandt G, Engelbertz P, Hildebrandt-Evers G (1952) Über tagesrhythmische Schwankungen des Thermoindifferenzpunktes. Internat. Baineologischer Kongreß der ISMH in Deutschland Oktober 1952, S158–162Google Scholar
  214. Hildebrandt G, Gutenbrunner Chr, Heckmann Chr (1983) Trinkkuren - Neue Forschungsergebnisse. Heilbad u Kurort 35:34–54Google Scholar
  215. Hildebrandt G, Heckmann Chr, Roeb W (1981) Untersuchungen über die adaptive Wirkung von Trinkkuren. I. Mitteilung: Experimentelle Trinkkuren mit einem Natrium-Hydrogenkarbonat-Säuerling („Staatlich Fachingen“). Z Phys Med 10:160–173Google Scholar
  216. Hildebrandt G, Jaeck G, Pontoppidan E (1967) Der Grundumsatz im Verlauf von CO2-Bäderkuren. Arch phys Ther (Leipzig) 19:455–461Google Scholar
  217. Hille H (1961) Die Kreislauf- und Stoffwechselwirkung von Bädern. I. Mitt.: Süßwasser- und Schwefelbad. Z angew Bäder- und Klimaheilk 8: 308–320Google Scholar
  218. Hille H (1964) Die Reaktivität der Hautdurchblutung. In: Fleckenstein A (Hrsg) Kreislaufmessungen. 4. Freiburger Colloquium über Kreislaufmessungen 1963. Werk-Verlag Dr. E. Banaschewski, München-Gräfelfing. S1–7Google Scholar
  219. Hille H (1965) Zur Durchblutung der Terminalstrombahn. Theoretische, funktionelle und meßtechnische Probleme dargestellt am Beispiel der Haut. Hüthig, HeidelbergGoogle Scholar
  220. Hille H (1966) Die Wirkung der Kohlensäure auf den Organismus. Arch phys Ther (Leipzig) 18: 181–188Google Scholar
  221. Hille H, Burr A (1964 a) Der Kohlendioxydgehalt künstlich hergestellter Kohlensäurebäder. Arch phys Ther (Leipzig) 16:193–205Google Scholar
  222. Hille H, Burr A (1964b) Weitere Messungen über den CO2-Gehalt künstlich hergestellter Kohlensäurebäder. Arch phys Ther (Leipzig) 16:433–437Google Scholar
  223. Hille H, Lau B (1960) Über unterschiedliche Durchblutungsreaktionen der Haut an verschiedenen Körperstellen auf gleichartige Gefäßreize. Pflügers Arch ges Physiol 271: 808–814CrossRefGoogle Scholar
  224. Hille H, Gerstein W, Brede L (1964) Vergleichende Kreislaufuntersuchungen im Schwefelbad und bei Kuren mit Schwefelwasser, unspezifischer Hydrotherapie und einfachem Milieuwechsel. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11: 211–221Google Scholar
  225. Hille H, Kühler K, Sallan J (1967) Über die Auswirkung kleinflächiger Temperaturreize auf die Herzfrequenz des Menschen. Pflügers Arch ges Physiol 294: 84Google Scholar
  226. Hiller H (1954) Untersuchungen zur Wirkungsweise baineologischer Maßnahmen. Münch Med Wschr 96: 629–630PubMedGoogle Scholar
  227. Himstedt R (1951) Über die Therapie mit negativ elektrisch aufgeladenem Thermalwasser (elektrische Aerosolbehandlung). Arch phys Ther 3: 352–356Google Scholar
  228. Hintzelmann U (1960) Wesen und Anwendung der Fangotherapie im modernen Blickpunkt. Münch Med Wschr 102: 536–538PubMedGoogle Scholar
  229. Hirabayashi S (1959) Aging of Hot Spring Water, as Observed in its Effects on the Blood Findings. J of Japan Balneo-Climatol Assoc 22,4:1–33Google Scholar
  230. Hlavàcëk A, Kamenov J (1971) Das Körpergewicht und die aus dem hyperthermalen Bade aufgenommene Wärmemenge. Z Physiother 23:195–201Google Scholar
  231. Hodler J, Vorburger Ch (1970) Chronische Niereninsuffizienz und Urämie. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologie. Thieme, Stuttgart, S 750–759Google Scholar
  232. Hoff F (1930) Unspezifische Therapie und natürliche Abwehrvorgänge. Springer, BerlinGoogle Scholar
  233. Hoff F (1957) Fieber, unspezifische Abwehrvorgänge, unspezifische Therapie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  234. Hofmann-Credner D, Spitzy H (1954) Zur Frage der perkutanen und respiratorischen Jodaufnahme. Arch phys Ther (Leipzig) 6:171–176Google Scholar
  235. Holtmeier HJ (1968) Das primäre und das sekundäre Magnesiummangelsyndrom. (Wandel von Krankheiten und Todesursachen). In: Heilmeyer L, Holtmeier HJ (Hrsg) Ernährungswissenschaften. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, S111–152Google Scholar
  236. Hosemann H (1960) Der Östrogengehalt der organischen Badetorfe und dessen therapeutische Bedeutung. Arch phys Ther (Leipzig) 12: 471–482Google Scholar
  237. Hsieh ACC, Pun CW, Li KM, Ti KW (1966) Circulatory and metabolic effects of noradrenaline in cold-adapted rats. Fed Proc 25:1205–1212PubMedGoogle Scholar
  238. Hübner K (1969) Die Periodik der DNS-Synthese nach unspezifischen Reizen. Arch phys Ther (Leipzig) 21: 251–260Google Scholar
  239. Inama K (1956) Zur Klinik der Badereaktion mit besonderer Berücksichtigung radioaktiver Kurmittel. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3: 527–536Google Scholar
  240. Inama K (1961) Vergleichende Untersuchungen über Herz-Kreislaufbelastungen bei Sole-, Moorbrei- und Moorschwebstoffbädern. Arch phys Ther (Leipzig) 13: 209–216Google Scholar
  241. Inouye K (1939) Biologische Wirkung von Alpha-Strahlen unter Berücksichtigung der Probleme der Radium-Schwachtherapie. Strahlentherapie 64:175–200Google Scholar
  242. Ipser J (1958) Atti Congr Int Idrolog e Climatol, zitiert b. Göpfert 1970Google Scholar
  243. Ipser J (1959) Die physikalischen und physiologischen Bedingungen der Wärmeüberleitung im Bade. Fysiatr vestn 37:193 (ref Z angew Bäder- u Klimaheilk 8:382–383) (1961)Google Scholar
  244. Ipser J, Sedlackova E, Vesely E (1958) Wärmeübertragung im Bad. Fys vestn 36: 84–92Google Scholar
  245. Jäger L (1975) Die Anwendung von Aerosolen in der Klinik. Z Physiother 27:335–342Google Scholar
  246. Jäger R-I (1970) Untersuchungen über den Seitigkeitsrhythmus der Nasenatmung. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  247. Jahnke K-H (1953 a) Experimentelle und klinische Studien über Wärmeapplikationen (am Beispiel des Parafango di Battaglia). Ärztl Wschr 8:1053–1057Google Scholar
  248. Jahnke K-H (1953 b) Wärmeapplikationen und ihr Wirkungsmechanismus. Ther UmschlO: H. 4/5, S1–32Google Scholar
  249. Janitzky A (1935) Zur Frage der Durchlässigkeit der menschlichen Haut für Radiumemanation. Balneologe 2:117–128Google Scholar
  250. Jankowiak J, Majewski C (1959) Histochemische Hautreaktionen nach Moorbädern bei Ferkeln. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6: 386–390Google Scholar
  251. Joachimovits R (1958) Über neue Indikationen der Moor- und Meeresschlick-Bäderbehandlung in der Frauenheilkunde nebst einigen Beobachtungen und Überlegungen zur Erklärung der Wirkung dieser Bäder. Arch phys Ther 10: 8–36Google Scholar
  252. Job C (1965 a) Der Schwefel in der Balneotherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 12:210–218Google Scholar
  253. Job C (1965 b) Die Bedeutung des Sauerstoffmangels für den Auskeimungstest. Fund balneobioclimatol 3:150–158Google Scholar
  254. Job C (1966) Die auskeimungshemmenden Faktoren des Gasteiner Thermalwassers. Arch phys Ther (Leipzig) 18:413Google Scholar
  255. Job C (1973) Resorption und Ausscheidung von peroral zugeführtem Bor. Z angew Bäder- u Klimaheilk 20: 137–142Google Scholar
  256. Job C, Olbrich E (1969) Die Wasser- und Elektrolytausscheidung im Ham nach Trinken von Gipswasser und destilliertem Wasser. Arch phys Ther (Leipzig) 21:355–358Google Scholar
  257. Job C, Plattner H (1969) Elektronenmikroskopische Untersuchungen über den Einfluß verschiedener Bademedien auf die Ultrastruktur der Epidermis. Z angew Bäder- u Klimaheilk 16:22–32Google Scholar
  258. Job C, Komma E, Zeitlinger G (1965) Physikalische und chemische Untersuchungen zum Fervor-problem. Fund balneobioklimato 13:111–125Google Scholar
  259. Jordan H (1969) Diskussionsbemerkung zu Schmidt-Kessen (1969 b). Arch phys Ther (Leipzig) 21:312Google Scholar
  260. Jordan H, Lachmann H, Wagner H (1960) Kardiodynamische Effekte bei CO21Bäderkuren. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7: 525–532Google Scholar
  261. Jungmann H (1964 a) Über den Einfluß kalter, heißer und wechselwarmer Teilanwendungen auf den Kreislauf. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11:138–152Google Scholar
  262. Jungmann H (1964b) Der Kreislauf in kühlen, indifferenten und heißen Bädern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11:25–36Google Scholar
  263. Kaiser K, Dirnagl K, Drexel H (1966) Zur hydrostatischen Wirkung des Bades auf den Brust- und Bauchumfang. Arch phys Ther 18: 395–398Google Scholar
  264. Kampe R (1962a) Hydrologie der Heilquellen. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 29–44Google Scholar
  265. Kampe R (1962b) Heilquellentechnik. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S113–124Google Scholar
  266. Kampe R, Knetsch G (1940) Geologie und Naturgeschichte der Mineralwässer und Moore. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. Julius Springer-Verlag, Berlin, S1–57Google Scholar
  267. Karcher G (1964) Trinkkuren bei urologischen Erkrankungen. In: Balneotherapie bei Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Hamwege. Hrsg. Deutscher Bäderverband e. V.Google Scholar
  268. Keatinge WR, Nadel JA (1965) Immediate respiratory response to sudden cooling of the skin. J Appl Physiol 20: 65–69PubMedGoogle Scholar
  269. Keller P (1929) Elektrophysiologische Untersuchungen an der gesunden und erkrankten Haut. Die Bedeutung des Konzentrationseffektes. Klin Wschr 8:1081–1082CrossRefGoogle Scholar
  270. Keller P (1935) Die Ionendurchlässigkeit der Haut in Badewässem. Balneologe 2:391–399Google Scholar
  271. Kimura T (1959) Aging Phenomenon of Hot Spring Waters and Their Effects on the Immune Reactions in Rabbits. J of Japan Balneo-Climatol Assoc 22,4: 61–85Google Scholar
  272. Kirchmayr W, Frischauf H, Petrou G (1956) Nierenfunktion, Blutdruck und periphere Durchblutung unter Jodtherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3:427–431Google Scholar
  273. Kirsch K (1979) Thermoregulation und cardiovasculäre Adaptation. Der Kassenarzt 19: 31–35Google Scholar
  274. Klas Z (1960) Über die Möglichkeit eines biologischen Nachweises der Beimischung von Süßwasser in Thermalwässern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7:234–243Google Scholar
  275. Klas Z (1962) Beitrag zur Frage der Alterung fervorisierter Wässer. Fundamenta balneobioklima-tologica 2: 76–84Google Scholar
  276. Kleinschmidt H (1965) Über die Wirkung von Sole- und Klimakuren im Kindesalter. Z angew Bäder- u Klimaheilk 12:318–336Google Scholar
  277. Kleinschmidt H, Gutheil H, Siemianowsky H (1967) Untersuchungen über Vitalkapazität und Atemstoß (VK-Zeit) bei Kindern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 14: 240–251Google Scholar
  278. Klemp K (1976) Untersuchungen über den Einfluß der Tagesrhythmik auf die erythropoetische Reaktion nach intermittierender Unterdmckexposition. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  279. Klieber M (1976) Die Beeinflussung der systolischen Zeitintervalle durch Jodsolebäder. Z angew Bäder- u Klimaheilk 23:421–435Google Scholar
  280. Knapp E, Günther R (1977) Plasmacortisol bei Überwärmungsbädern. Ergänzungsband. Z f Phys Med 119–125Google Scholar
  281. Knölle R (1938) Röntgenkymographische Beobachtungen am Herzschatten in künstlichen CO2-Wannenvollbädern unter besonderer Berücksichtigung der Größenänderungen. Balneologe 5: 518–522Google Scholar
  282. Knopf D (1972) Die Beeinflussung des Catecholaminstoffweehsels durch Trinkkuren. Z Physiother 24: 133–142PubMedGoogle Scholar
  283. Kochmann F (1930) Wirkung eines Salzgemisches (Tölz-Seeger Salz) auf das Flimmerepithel. Z wiss Bäderk 4:944–948Google Scholar
  284. Koehne W (1948) Grundwasserkunde. (2. Auflage) E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung (Erwin Nägele), StuttgartGoogle Scholar
  285. Köhl F, Dirnagl K, Drexel H (1966) Kreislaufanalysen in der Anfangsphase des Bades. Arch phys Ther (Leipzig) 18: 399–405 Google Scholar
  286. Kolberg HG (1964) Vergleichende Untersuchungen über die Wirkung von Radon- und Moorbädern bei Rheumatikern während einer 4-wöchigen Bäderkur in Bad Steben/Frankenwald. Med Inaug-Diss MünchenGoogle Scholar
  287. Komant W (1951) Über die Gmndlagen und Anwendungen der Radiumschwachtherapie. Med Welt 20: 256–260Google Scholar
  288. Komma E (1948) Schwefelwasserstoffverluste bei einer Trinkkur mit Schwefelwasserstoffwässem und deren Vermeidung durch ein neuartiges Trinkkurverfahren. Z f physik Ther (Wien) 1 : 92–95Google Scholar
  289. Kosmath W (1940) Das Luftradon in den Badehäusem von Baden bei Wien. Balneologe 7: 365–370Google Scholar
  290. Kosmath W (1954) Über die Technik der Trinkkur in den Heilbädern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 1:109–116Google Scholar
  291. Kramer K (1935) Untersuchungen über die Kohlensäurediffusion durch die Haut. Balneologe 2: 4–8Google Scholar
  292. Krauel G (1931) Über die Háuttemperaturen nach einem Solbade. Dtsch med Wschr 57: 805–807CrossRefGoogle Scholar
  293. Kroetz Chr, Wachter R (1933) Über das Minutenvolumen des Herzens in verschiedenen Bäderarten. Klin Wschr 12:1517–1520CrossRefGoogle Scholar
  294. Krüger E, Budelmann G (1935) Über den Einfluß des indifferenten Bades auf den intrapleuralen Druck und Venendruck. Z klin Med 129:178–190Google Scholar
  295. Kubicki S, Biskupski G, Tysper Z, Sochacki J (1956) Versuche der Behandlung des Digestionstraktes mit der Bittersalzquelle von Hohensalza. (poln.). Patmietnik II ogolnopolsk zjazdu balneolog 9:36 (1956) (ref.: Z angew Bäder- u Klimaheilk5: 210 (1958)Google Scholar
  296. Kühn au J (1940 a) Radioaktive Quellen. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S 555–585Google Scholar
  297. Kühnau J (1940b) Andere Schwermetalle und seltene Bestandteile in Mineralwässern. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S474–485Google Scholar
  298. Kühnau J (1956) Balneophysiologie des Wasserhaushaltes. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3:39–44Google Scholar
  299. Kühnau J (1958) Trinkkur mit natürlichen Mineralwässern. Deutscher Bäderverband e.V. BonnGoogle Scholar
  300. Kühnau J (1960) Wirkungen der Bäder auf die Haut. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7: 24–38Google Scholar
  301. Kühnau J (1962a) Die Spurenelemente. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart 1962, S 461–480Google Scholar
  302. Kühnau J (1962b) Chemische Wirkung der Badekur. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart 1962, S 218–240Google Scholar
  303. Kukowka A (1956) Zum Problem der Badereaktion. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3: 509–527Google Scholar
  304. Kukowka A (1961) Dosierungsprobleme der Heilwassertrinkkuren. Z angew Bäder- u Klimaheilk 8:1–25Google Scholar
  305. Kukowka A, Rackow B (1961) Der molekulare Aufbau des flüssigen Wassers und der Ionenhydrate. Beitrag zur Problematik des Wassers und der Heilwässer. Arch phys Ther 13:311–329Google Scholar
  306. Kunze HM (1959) Die einfache hämodynamische Regulationsdiagnostik. W de Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  307. Lampert H (1937) Erforschungen und Praxis der Wärmebehandlung in der Medizin. Band 1. Steinkopff, Dresden-LeipzigGoogle Scholar
  308. Landahl HD (1950) The lung. Bull Mathem Biophys 12:43 (Zitiert nach Stieve 1962)CrossRefGoogle Scholar
  309. Landahl HD, Herrmann RG (1950) Retention of vapors and gases in human nose and lung. Arch Industr Hyg 1: 36–45Google Scholar
  310. Lauda E (1956) Zur Frage der „Badereaktion“ bei Jodwässem. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3: 583–584Google Scholar
  311. Leichsenring H (1957) Zur Behandlung mit Moorbädern. Med Monatsschr 11: 366–369PubMedGoogle Scholar
  312. Lendle L (1959) Kritisches zur Arsentherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6:60–66Google Scholar
  313. Lendle L (1960) Resorptiv-pharmakologische Wirkungen von Mineralquellen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7:38–54Google Scholar
  314. Leonhardi G, Neufahrt A, Reimer G (1980) Biochemie der Epidermis. In: Körting GW (Hrsg) Dermatologie in Praxis und Klinik. Bd I. Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York, S 3.18–3.27Google Scholar
  315. Leskovar R (1955) Einblick in die Wirkungsweise eines Mg SO4-haltigen Mineralwassers auf Grund neuerer Untersuchungen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 2:178–180Google Scholar
  316. Leskovar R (1968) Beeinflussung des Ca- und Mg-Blutspiegels bei einigen Krankheitsgruppen durch die Trinkkur mit einer Mg- und Ca-haltigen Heilquelle. Z angew Bäder- u Klimaheilk 15: 246–257Google Scholar
  317. Leskovar R (1970) Die Trinkkur. Z angew Bäder- u Klimaheilk 17: 370–390Google Scholar
  318. Leskovar R (1972 a) Trinkkuren und Elektrolythaushalt. I. Beeinflussung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut. Vergleichende Beobachtungen im Verlauf des Pyrexal-Testes. Z angew Bäder- u Klimaheilk 19:106–115Google Scholar
  319. Leskovar R (1972 b) Trinkkuren und Elektrolythaushalt. II. Mitt. Veränderungen des Serum-Ionogramms und renale Regulierung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 19: 343–370Google Scholar
  320. Leskovar R (1973 a) Trinkkuren und Elektrolythaushalt. III. Mitt. Veränderungen des Iono-gramms im Speichel. Z angew Bäder- u Klimaheilk 20: 219–228Google Scholar
  321. Leskovar R (1973 b) Trinkkuren und Elektrolythaushalt. IV. Mitt. Veränderungen im Schweiß. Z angew Bäder- u Klimaheilk 20: 395–401Google Scholar
  322. Leskovar R (1974) Vorschlag zu einer Reform der Heilquellen-Einteilung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 21:491–499Google Scholar
  323. Leskovar R (1975) Trinkkuren als Übungstherapie im Bereich der Ionen. Münch Med Wschr 117 : 437–442Google Scholar
  324. Leskovar R (1980) Elektrolytverschiebungen bei Kuren. Anwendung neuerer baineologischer Untersuchungsmethoden bei der Begutachtung des Sauerbrunnens von Hollstadt. Z angew Bäder- u Klimaheilk 27:15–34Google Scholar
  325. Leskovar R, Meyer-Leddin HJ (1978 a) Entzündungswidrige Wirkung von Trinkkuren. Veränderungen der Serum-, Ham- und Speichel-Ionogramme durch die Pyrexalentzündung und durch Trinkkuren. Z angew Bäder- u Klimaheilk 25:132–141Google Scholar
  326. Leskovar R, Meyer-Leddin HJ (1978 b) Entzündungswidrige Wirkung von Trinkkuren. II. Pyrexaltest und Serum-Aminotransferasen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 25: 384–389Google Scholar
  327. Leutiger E (1957) Erweiterte Moortherapie. Hippokrates (Stuttg) 28: 642–645Google Scholar
  328. Lewis GP (1963) Pharmacological actions of bradykinin and its role in physiological and pathological reactions. Ann NY Acad Sci 104: 236–247CrossRefGoogle Scholar
  329. Lewis T (1930) Observations upon reactions in vessels of skin to cold. Heart 15:177–208Google Scholar
  330. Ley R (1928) Einfluß von Solebädern auf den Wasserhaushalt. Z f diät u physik Ther 35:47–56Google Scholar
  331. Liebau G (1970) Über periphere Blutfördemng. In: Pestel E, Liebau G (Hrsg) Phänomen der pulsierenden Strömung im Blutkreislauf aus technologischer, physiologischer und klinischer Sicht. Bibliographisches Institut, Mann-Wien-Zürich: S 67–78Google Scholar
  332. Lollo GC di, Literati E (1953) Clin termale 6:282 (zitiert b. Zörkendörfer 1962 c)Google Scholar
  333. Lotmar R (1956) Die Wanderung von Sulfat-Ionen aus dem Körperinneren durch die intakte Haut. Dtsch med Wschr 81: 539–540PubMedGoogle Scholar
  334. Lotmar R (1958 a) Zum Problem der Resorption und Nachresorption nach perkutaner Aufnahme von Natriumsulfat. (Versuche an Kaninchen und am Menschen mit radioaktiv markiertem Natriumsulfat als Testsubstanz). Fundamenta balneobioclimatologica 1:42–56Google Scholar
  335. Lotmar R (1958 b) Über den Einfluß des Sorptionsvermögens von Peloiden auf den Ionenaustausch durch die Haut. Fundamenta balneobioclimatologica 1: 57–70Google Scholar
  336. Lotmar R (1959) Über das Sorptionsvermögen, die Hyaluronidasehemmung und die Östrogen Wirkung von Moorsubstanz. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6: 585–592Google Scholar
  337. Lotmar R (1962) Das Resorptionsvermögen der Haut für die in Heilquellen gelösten Mineralsalze. (Ein Jahrzehnt baineologischer Forschung mit Isotopen). Z angew Bäder- u Klimaheilk 9: 377–386Google Scholar
  338. Lotmar R (1963 a) Über die Wirkung natürlicher und künstlicher Mineralwässer auf die Durchblutung und Ionendurchlässigkeit der Haut. 1. Mitt. : Neutrale Mineralwässer (pH 7,0–7,4). Fundamenta balneobioclimatologica 2: 224–237Google Scholar
  339. Lotmar R (1963 b) Über die Wirkung natürlicher und künstlicher Mineralwässer auf die Durchblutung und Ionendurchlässigkeit der Haut. 2. Mitteilung: Alkalische Mineralwässer (pH 8,0–8,6). Fundamenta balneobioclimatol 2:238–247Google Scholar
  340. Lotmar R (1963 c) Über die Wirkung natürlicher und künstlicher Mineralwässer auf die Durchblu- tung und Ionendurchlässigkeit der Haut. 3. Mitteilung: Saure Mineralwässer (pH 2,0–5,0). Fundamenta balneobioklimatologica 2: 355–365Google Scholar
  341. Lotmar R (1967) Der Einfluß von Mineralsalzbädern auf die Hautatmung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 14:442–454Google Scholar
  342. Lühr K (1960) Heilquellen Wirkungen auf den Magendarmkanal. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7: 55–64Google Scholar
  343. Lungu AL, Cristoveanu A, Berlescu E, Stoitschescu C, Mihaescu R, Schuller A (1963) Die Bedeutung der 17-Hydroxykortikoide, der 17-Ketosteroide und des Hamsäure/Kreatinquotienten im Urin, als Indikatoren der Nebennierenreaktion in der Balneotherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 10:611–621Google Scholar
  344. Mackay HMM (1935) Early anaemia of premature infants: haemoglobin level of immature babies in first half-year of life and effects during first three months of blood injections and iron therapy. Arch Dis Childh 10:195–203PubMedCrossRefGoogle Scholar
  345. Maliwa E (1926) Zur experimentellen Balneologie der Schwefelbäder. Med Klinik 22: 851 u. 1764Google Scholar
  346. Maliwa E (1933) Über eine direkte Wirkung des Schwefelwasserstoffes auf die Kapillaren. Wien med Wschr 46: 688–689Google Scholar
  347. Marantidi G (1958) Über den Wirkungsmechanismus von Kohlensäurebädem bei Patienten mit einer Erkrankung des Herz-Gefäß-Systems. Z angew Bäder- u Klimaheilk 5: 39–45Google Scholar
  348. Markl J (1934) Radiumemanation und Organismus. Über die Einnahme von Radiumemanation beim radioaktiven Heilbade in den Organismus. Strahlentherapie 49:92–117Google Scholar
  349. Marticke G (1952) Gewebs-und Körpertemperaturen bei Schlammpackungen und Schlammteil-bädem. Medizinische: 584–586Google Scholar
  350. Marticke G (1956) Die Badereaktion bei Schwefelbädern und Schwefelschlammbädern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 3: 585–588Google Scholar
  351. Martini GA, Schmidt HA (1970) Magen. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologie. Thieme, Stuttgart, S 652–662Google Scholar
  352. Maruyama R (1960) Balneologische Studien mit radioaktiven Isotopen (10. Mitt.). J Jap Balneol-Climatol Assoc 24:1–18Google Scholar
  353. Mathies H (1964) Vergleichende experimentelle Untersuchungen zur hyaluronidasehemmenden Wirkung von Moorbrei-, Moorsuspensions-, Moorlaugen- und Huminsäurebädern. In: Internat Kongr f Balneol u mediz Klimatol Baden-Baden 1962, S126–128Google Scholar
  354. Mathies H, Fuchs E, Hiekmann D (1960) Tierexperimentelle Untersuchungen zur hyaluronidasehemmenden Wirkung des Bad Wurzacher Moores. Fundamenta balneobioclimatologica 1 : 433–440Google Scholar
  355. Mauler R (1956) Über periphere vasomotorische Veränderungen nach indifferenten Süßwasser- und Sprudelbädern bei Gesunden, Vasolabilen und Rheumatikern. Z Rheumaforsch 15: 129–136PubMedGoogle Scholar
  356. Meier MS (1959 a) Experimentelle Beiträge zu den Trinkkuren bei Leber- und Gallenerkrankungen. Arch phys Ther (Leipzig) 11: 317–323Google Scholar
  357. Meier MS (1959 b) Über die Wirkung der Tarasper Sulfatquellen auf die Entleerung und den Tonus der Gallenblase. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6:471–483Google Scholar
  358. Meier MS (1973) Perorale Bor-Resorption bei Trinkkuren mit den borreichen Tarasper Mineralquellen. Z phys Med 3: 24–31. Z angew Bäder- u Klimaheilk 20:130–137Google Scholar
  359. Meinel B (1970) Untersuchungen zur Wirkung kohlensäurehaltiger Mineralwässer auf die Histaminfreisetzung der menschlichen Haut. Arch phys Ther (Leipzig) 22: 267–274Google Scholar
  360. Messerklinger W (1956) Flimmerepithel der Luftwege und vegetatives Nervensystem (histophy-siologische Untersuchungen). Z Laryng Rhinol 35: 3–27Google Scholar
  361. Messina B, Guglielmi G, Bianchini G (1953) Clin termale 6: 202. (Zitiert nach Evers 1962 a)Google Scholar
  362. Messini L (1958) Azione inibitrice di un’acqua minerale (salso-solfato-alcaline) sulla produzione di ulcere gastriche nel ratto. Clin termale 11,4: 223–226Google Scholar
  363. Messini M (1957) Coll scient Centro Studi Ischiaterme, Nr. 4. (Zitiert bei Schoger u. Kern 1962)Google Scholar
  364. Michel G (1973) Moderne Methoden in der Balneo-Geologie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 20: 342–357Google Scholar
  365. Mielke U (1974) Grundlagen der Trinkkur. Heilbad und Kurort, H. 3.: S 86–90Google Scholar
  366. Mielke U (1975) Medizinisch begründete Grenzkonzentration bei Trinkkuren mit Heil wässern. Z angew Bäder- u Klimaheilk 22: 3–12Google Scholar
  367. Mielke U, Schäfer KP (1959) Moorbadekur und Nebennierenrindenfunktion. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6:66Google Scholar
  368. Mielke U, Schäfer KPhW (1969) Die Balneotherapie der Fettsucht. Arch phys Ther (Leipzig) 21 : 345–354Google Scholar
  369. Morinaga H, Matsumoto K, Yamamoto Y (1957) Das radioaktive Thermalbad und der Kreislauf. J Japan Balneo-Climat Assoc 20: 338 (1957). (ref Z angew Bäder- u Klimaheilk 6: 438) (1959)Google Scholar
  370. Mower GD (1976) Perceived Intensity of Peripheral Thermal Stimuli is Independent of Internal Body Temperature. Comparative and Physiological Psychology 90:1152–1155CrossRefGoogle Scholar
  371. Nakajima T (1955) Shinshu med J 4:202 u. 206 (1955). (zitiert bei Evers 1962)Google Scholar
  372. Neergaard K von (1935) Über die Stellung der physikalischen Therapie zur Gesamtmedizin und die Aufgaben physikalisch-therapeutischer Forschung. Schweiz med Wschr 65: 805–808Google Scholar
  373. Neumaier O (1934) Neuere Feststellungen über die Wirkungsweise der Aiblinger Moorbadekur. Balneologe 1:305–312Google Scholar
  374. Nicolesco G, Nicolau Cl, Bergheau S, Solmu O (1968) Dynamique de l’absorption par la peau intacte et la fixation dans les organes des substances chimiques de l’eau et de la boue du lac Tekirghiol (littorial de la Mer Noir-Roumanie) sous l’action des radiations ultra-violettes et infrarouges. Thalassotherapie. Verh 13. Int Kongr f Talassotherapie. JJ Augustin, GlückstadtGoogle Scholar
  375. Niebauer G (1980) Vegetative Endformation der Haut einschl. Langerhans-Zelle. In: Korting GW (Hrsg) Dermatologie in Klinik und Praxis, Bd I. Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York, S 1.69–1.87Google Scholar
  376. Nieth H (1960) Bäderwirkungerr auf Nieren und ableitende Hamwege. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7: 64–79Google Scholar
  377. Nieth H, Baum P (1962) Erkrankungen der Nieren und Hamwege. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart: S981–991Google Scholar
  378. Nohara H (1959) Permeability of the skin to sulfate in acid spring water. J Jap Balneo-Climatol Assoc 23:47Google Scholar
  379. Noorden C von (1940) (Zitiert nach Vogt 1940)Google Scholar
  380. Novak E, Michalek J, Kodetova M (1964) Einfache vegetative Untersuchungsmethoden als Maß des Kureffektes bei Verdauungskrankheiten. Z angew Bäder- u Klimaheilk 11:323–334Google Scholar
  381. Nowacki PE (1975) Auswirkungen physikalischer Übungsbehandlungen auf Herz, Kreislauf und Atmung und ihre diagnostische Objektivierung. Therapiewoche 25: 5541–5566Google Scholar
  382. Nückel H (1958) Grundlagen der Aerosoltherapie. Therapie d Gegenw 97:269–280Google Scholar
  383. Nückel H (1967) Fortschritte auf dem Gebiet der Aerosoltherapie. Arch phys Ther (Leipzig) 19: 141–149Google Scholar
  384. Nunhöfer Chr (1975) Vergleichende Untersuchungen über den Zeitverlauf der erythropoetischen Reaktion nach Aderlaß und Höhenexposition. Med Inaug Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  385. Ott VR (1962) Wildwässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 333–339Google Scholar
  386. Ott VR (1973) Allgemeine Balneologie und Klimatologie. S 29–42. Deutscher Bäderkalender, hrsg. v. Deutschen Bäderverband e.V. L.Flöttmann KG, GüterslohGoogle Scholar
  387. Ott VR, Dombrowski HJ (1958–60) Baineobiologische Untersuchungen der Nauheimer Quellen. 1. Mitteilung: Zur Creno-Paläontologie. Fund balneobioclimatologica 1:319–326Google Scholar
  388. Paunz L, Zilahy N V, Brenndörfer J (1929) Versuche am Nierenpräparat mit doppeltem Kreislauf. II.: Die Analyse der Calciumwirkung an der durchströmten Niere. Z exper Med 65: 283–284CrossRefGoogle Scholar
  389. Pavlik I (1976) Theoretische Voraussetzungen eines idealen Distributionsspektrums von Heilaerosolen. Z Physiother 28: 37–44Google Scholar
  390. Pendl Dr (1939) ’Die Bedeutung des Calciums bei Mineralwasserkuren. Balneologe 6: 58–65Google Scholar
  391. Petersen K, Schlepper M, Westermann K, Witzleb E (1966) Über den Tonus von Hautvenen unter dem Einfluß hydrostatischer Druckwirkungen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 13: 450–458Google Scholar
  392. Pfannenstiel W (1959) Trinkkuren in der Balneotherapie. Arch phys Ther (Leipzig) 11:304–316Google Scholar
  393. Pichotka J (1973) Der Stoffwechsel der Organismen. In: Keidel WD (Hrsg) Kurzgefaßtes Lehrbuch der Physiologie. 3. überarb. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart: S147–196Google Scholar
  394. Pinson EA (1942) Evaporation from Human Skin with Sweat Glands Inactivated. Am J Physiol 137:492–503Google Scholar
  395. Pinson EA (1952) Water Exchanges and Barriers as Studied by the Use of Hydrogen Isotopes. Physiol Rev 32:123–134PubMedGoogle Scholar
  396. Pirlet K (1958) Klimatische und physikalische Einflüsse auf die Atemwege. Arch Phys Ther (Leipzig) 10: 301–321Google Scholar
  397. Pirlet K (1962) Körperbau, Wärmehaushalt und individuelle Reaktionsweise. Arch phys Ther (Leipzig) 14:11–26Google Scholar
  398. Plötner G (1974) Wird Lithium für die Balneologie wieder interessant? Z Physiother 26: 81–87Google Scholar
  399. Plötner G, Puchta B (1971) Kadmiumgehalte in Heil- bzw. Mineralwässern der DDR in Beziehung zum Zinkgehalt. Z Physiother 23:103–107PubMedGoogle Scholar
  400. Pohl E, Pohl-Rüling J (1965) Physikalische und physikalisch—radiologische Messungen im Thermalstollen. In: Scheminzky F (Hrsg) Der Thermalstollen von Badgastein—Böckstein, seine Geschichte, Erforschung und Heilkraft. Universität Innsbruck: S137-160Google Scholar
  401. Pohl-Rüling J, Fischer P (1977) Untersuchungen über Chromosomenaberrationen an der Bevölkerung der Gasteiner Kurorte in Zusammenhang mit der natürlichen Radioaktivität. Z angew Bäder- u Klimaheilk 24:213–217Google Scholar
  402. Pozenel H (1969) Zur Beeinflussung von Kreislaufgrößen in der Balneotherapie der essentiellen Hypertonie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 16:43–53Google Scholar
  403. Pozenel H, Ritschel W (1974) Biotelemetrische Untersuchungen bei Anwendungen der Jodsol-balneologie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 21: 467–475Google Scholar
  404. Pratzel H (1964) Zum Einfluß des Bades auf Hautfermente. In: Ott VR, Pabst HW (Hrsg) Internationaler Kongreß für Balneologie und Medizinische Klimatologie, Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing: S 86–89Google Scholar
  405. Pratzel H (1968) Der Stoffwçchsel der Haut als Teil des Gesamtstoffwechsels. (Die Abhängigkeit von thermischen, mechanischen, aktinischen und entzündlichen Einflüssen). Arch phys Ther (Leipzig) 20: 339–348Google Scholar
  406. Pratzel H (1976) Grundvorstellung zur Hautresorption. In: Brüggemann W (Hrsg) Würzburger Gespräche über die Kneipptherapie. Bd 3., Phytotherapie. Sebastian-Kneipp-Zentral-Institut, Bad Wörishofen: S116–124Google Scholar
  407. Presch H-R (1954) Klinische Untersuchungen über die Jodschwefelquelle in Bad Wiessee unter Verwendung radioaktiver Isotope. Arch phys Ther (Leipzig) 6:182–184Google Scholar
  408. Prodescu V, Stoicescu C, Pascu St (1964) Die Wirkung schwacher und konzentrierter Mineralwässer auf den Steuermechanismus des osmotischen Druckes des Magensaftes. In: Ott VR, Pabst HW (Hrsg) Internationaler Kongreß für Balneologie und Medizinische Klimatologie Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing, S99–102Google Scholar
  409. Przyborowski S (1973) Methoden zur experimentellen Bestimmung der Aerosolabscheidung in einzelnen Atemtraktabsehnitten. Z Physiother 25:41–45PubMedGoogle Scholar
  410. Pugh LGC, Edholm OG (1955) The Physiology of Channel Swimmers. Lancet: 761–768Google Scholar
  411. Quentin K-E (1958) Zur Kenntnis der Bestandteile des Badetorfs. Fundamenta balneobioclimatologica 1: 71–87Google Scholar
  412. Quentin K-E (1959) Zur Kenntnis der Bestandteile des Badetorfes. 2.-5. Mitteilung. Fundamenta balneobioclimatologica 1:178–211Google Scholar
  413. Quentin K-E (1960 a) Die Peloide in physikalischer und chemischer Sicht. Arch phys Ther 12: 427–438Google Scholar
  414. Quentin K-E (1960b) Zur Kenntnis der Bestandteile des Badetorfes. I. Mitt. Untersuchungen über den Stickstoff- und Schwefelgehalt. Fund balneobioclimatologica 1: 71–87Google Scholar
  415. Quentin K-E (1961) Neues aus der Moorforschung (1957–1960). Z angew Bäder- u Klimaheilk 8: 410–437Google Scholar
  416. Quentin K-E (1962a) Allgemeine Mineralquellenchemie. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 51–59Google Scholar
  417. Quentin K-E (1962b) Analyse der Peloide. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S103–112Google Scholar
  418. Quentin K-E (1967) Die Analyse als Grundlage der balneologischen Peloidbeurteilung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 14: 34–43Google Scholar
  419. Quentin K-E, Drexel H (1968) Balneotherapie mit Peloiden. Hrsg. v. Deutschen Bäderverband e.V. Bonn. Drei-Kronen-Druck und Verlag, Efferen b. KölnGoogle Scholar
  420. Rademacher A, Klas Z, Vouk V (1940) Report on Fervorisation of Plant Nutrient Substrata. Ned Akad Wetensch Proc 42: 8Google Scholar
  421. Rajewsky B (1936) Radiumemanation als Heilmittel. Ther d Gegenw 80: 344–346Google Scholar
  422. Rausch H (1960) Welche Bedeutung haben die Spurenelemente für unseren Organismus. Der Landarzt 36:155–159Google Scholar
  423. Reichel H, Mielke U (1952) Säure-Basenhaushalt nach Mineralwassergaben. Medizinische: S1432–1434Google Scholar
  424. Reichel H, Palme U (1953) Kohlensäurehaltige Trinkwässer und respiratorischer Stoffwechsel. Arch phys Ther (Leipzig) 5:133–140Google Scholar
  425. Reichel H, Pola H (1952) Haustrinkkuren mit Natrium-Hydrogencarbonathaltigen Brunnen. Alkalischer Säuerling. Fortschr Med 70:115–116Google Scholar
  426. Rein H (1935) Die Gleichstrom-Eigenschaften und elektromotorischen Kräfte der Haut und ihre Auswertung zur Untersuchung von Funktionszuständen des Organs. Z Biol 2: 391–405Google Scholar
  427. Reinberg A, Smolensky MH (1983) Biological rhythms and medicine. Springer, New York-Berlin-Heidelberg-TokyoGoogle Scholar
  428. Reinhold D, Jordan H (1961) Kreislaufanalytische Untersuchungen von Moorsäckchenauflagerungen auf die Lebergegend. Arch phys Ther 13: 347–355Google Scholar
  429. Remmlinger H, Philipp K, Hertlein W (1957) Über die Resorption von Sulfationen durch die Rattenschwanzhaut unter der Einwirkung von Kohlensäure (1. Mitt.). Z angew Bäder- u Klimaheilk 4: 333–342Google Scholar
  430. Remmlinger H, Philipp K, Hertlein W (1959) Über die Resorption von Sulfationen durch die Rattenschwanzhaut unter der Einwirkung von Kohlensäure. 2. Mitteilung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6:177–189Google Scholar
  431. Richter R (1939) Über den Einfluß der Schwefelbäder auf den Vitamin-C-Haushalt des Körpers. Balneologe 6:405–413Google Scholar
  432. Römmelt H (1976) Experimentelle Untersuchungen zur Resorption, Verteilung und Ausscheidung von ätherischen Ölen bei Anwendung als Badezusatz. In: Brüggemann W (Hrsg) Würzburger Gespräche über die Kneipptherapie Band 3 : Phytotherapie. Sebastian Kneipp-Zentral-Institut, Bad Wörishofen: S125–133Google Scholar
  433. Rompel Chr, Baier H, Hildebrandt G (1977) Der normalisierende Einfluß der aktivierenden Kurbehandlung auf das Körpergewicht. Z angew Bäder- u Klimaheilk 24: 31–39Google Scholar
  434. Rowell LB (1974) Human cardiovascular adjustments to exercise and thermal stress. Physiol Rev 54:75–159PubMedGoogle Scholar
  435. Rulffs W (1975) Hydrostatischer Druck und Atemfunktion. Ärztl Prax 27: 2976–2978Google Scholar
  436. Rupec M (1980) Mikroskopische und elektronenmikroskopische Anatomie der Haut. In: Korting GW (Hrsg) Dermatologie in Praxis und Klinik, Band I. Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York: S 1.14–1.63Google Scholar
  437. Saito S (1959) Die Balneologie in Japan. Therapie der Gegenwart 98: 351–356Google Scholar
  438. San Roman J de (1958) Parallele Wirkung der CO2-haltigen und der radioaktiven Wässer. Z angew Bäder- u Klimaheilk 5: 85–97Google Scholar
  439. Sato H (1960) Untersuchungen über den Einfluß des autonomen Nervensystems während des Bades in Thermalwasser usw. Bull Inst Balneother 10: 94 (1958). Ref.: Z angew Bäder- u Klimaheilk 7:624 (1960)Google Scholar
  440. Seidel K, Syrbe G, Keil E, Cordes JC (1971) Der Einfluß von Trinkkuren mit natürlichen Eisen-sulfatwässern auf den Eisenhaushalt des Menschen. Z Physiother 23:417–421PubMedGoogle Scholar
  441. Seiko Ki G, Weber U (1973) Differentialtherapeutische Untersuchung von Moorbädern verschiedener Konsistenz. Z Physiother 25: 375–379Google Scholar
  442. Selenka F, Wiesner J, Lang G (1969) Quantitative bakteriologische Untersuchungen des Sputums bei chronischer Bronchitis im Rahmen einer mehrwöchigen Kurbehandlung. Arch Hyg (Beri) 153:126–136Google Scholar
  443. Selye H (1953) Einführung in die Lehre vom Allgemeinen Adaptationssyndrom. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  444. Shapiro H (1966) Body Temperature Changes in Sea-Water Immersion. Ann phys Med 8:172–174PubMedGoogle Scholar
  445. Siedeck H (1954) Über die Wirkung des Jods auf den Kreislauf und die Gefäße. Arch phys Ther (Leipzig) 6:153–163Google Scholar
  446. Siegenthaler W (1970) Wasser- und Elektrolythaushalt. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologie. Thieme, Stuttgart, S178–200Google Scholar
  447. Silbergleit H (1908) Einfluß radiumemanationshaltiger Bäder auf den Gaswechsel des Menschen. Berlin klin Wschr 45:13Google Scholar
  448. Simon E (1974) Temperature Regulation: The Spinal Cord as a Site of Extrahypothalamic Thermoregulatory Functions. Rev Physiol Biochem Pharmacol 71:1–76PubMedCrossRefGoogle Scholar
  449. Sommer G, Quentin K-E (1960) Wasserlösliche organische Stoffe im Moorbad. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7: 520–524Google Scholar
  450. Souci SW (1941) Charakteristik, Untersuchung und Beurteilung der Peloide (Torfe, Schlamme, Erden). In: Bames, Bleyer, Grossfeld (Hrsg) Handbuch der Lebensmittelchemie. Band 8/3. J Springer, Berlin: S191–307Google Scholar
  451. Souci SW (1956) Neuere Erkenntnisse über die chemische Zusammensetzung des Badetorfes als Grundlage seiner baineotherapeutischen Bewertung. Heilbad u Kurort 8:43–53Google Scholar
  452. Spier W, Pascher G (1959) Physiologie der Hautoberfläche. Aktuelle Probleme der Dermatologie. Vol I. S Karger, Basel-New York, S1Google Scholar
  453. Spitzy H, Hellauer H (1954) Radiochemische Untersuchungen über die Zustandsformen des Jods im Hinblick auf Resorptionsfragen. Arch phys Ther (Leipzig) 6:167–171Google Scholar
  454. Suess E (1903) Heiße Quellen. Prometheus, Illustr Wschr über Fortschr in Gewerbe, Industrie u Wissenschaft: S 690–692Google Scholar
  455. Szakall A (1957) Über den Verlust und Nachschub der hygroskopischen wasserlöslichen Inhaltsstoffe in der Hornschicht beim lebenden Menschen. Arch klin exp Derm 206: 374PubMedCrossRefGoogle Scholar
  456. Szakall A (1958) Experimentelle Daten zur Klärung der Funktion der Wasserbarriere in der Epidermis des lebenden Menschen. Berufsdermatosen 6:171Google Scholar
  457. Szakall A, Schulz KH (1960) Die Permeation von Fettalkohol-Sulfaten und Natriumseifen definierter Kettenlänge (C8-C18) in die intakte menschliche Haut, ihr Zusammenhang mit den Reizwirkungen. Fette, Seifen, Anstrichmittel 62:170–175CrossRefGoogle Scholar
  458. Schade H, Kahler H (1926) Untersuchungen zur Frage der Moorbadwirkungen am Beispiel der Segeberger Moorerde. Veröff Zentralstelle Balneol Berlin, N. F. 3:21–39Google Scholar
  459. Schäfer KPhW, Mielke U (1964) Die Beeinflussung des Elektrolyt- und Wasserhaushaltes durch Mineralwässer. In: Ott VR, Pabst HW (Hrsg) Internat Kongr f Balneologie und Medizinische Klimatologie Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing, S 90–94Google Scholar
  460. Schäfer KPhW, Mielke U (1966) Die Beeinflussung des Wasser- und Mineralhaushaltes des Menschen durch Mineralwässer und andere verdünnte Elektrolyt-Lösungen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 13:41–50Google Scholar
  461. Schäfer KPhW, Mielke U (1968) Die Trinkkur als Synchronisator biologischer Rhythmen. Z angew Bäder- u Klimaheilk 15:231–245Google Scholar
  462. Scheiner H (1931) Über eine Capillarreaktion im Kohlensäure-Solbad. Klin Wschr 45:460Google Scholar
  463. Scheminsky F (1962) Biologie der Heilquellen. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 45–50Google Scholar
  464. Scheminsky F (1964) Neue Ergebnisse der allgemeinen Balneologie. In: Ott VR, Pabst HW (Hrsg) Internationaler Kongreß für Balneologie und Medizinische Klimatologie, Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing, S 5–13Google Scholar
  465. Scheminsky F (1965) Der Thermalstollen von Badgastein-Böckstein, seine Geschichte, Erforschung und Heilkraft. Universität InnsbruckGoogle Scholar
  466. Scherf A (1968) Die Veränderungen der Herzdynamik im Zusammenhang mit den vegetativen Umstellungen im Verlauf von CO2-Bäderkuren. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  467. Schilling V (1929) Das Blutbild und seine klinische Verwertung. Fischer, Jena 7. und 8. AuflageGoogle Scholar
  468. Schindewolf G (1953) Untersuchung der H2S-Wirkung auf die Hautsinnesorgane bei Kranken. Arch phys Ther (Leipzig) 5:146–149Google Scholar
  469. Schleicher E (1968) Intragastrale Messungen mit der Endoradiosonde unter der Einwirkung des Kissinger Rakoczy-Brunnens. Z angew Bäder- u Klimaheilk 15: 258–266Google Scholar
  470. Schleicher E (1969) Untersuchungen mit der Endoradiosonde unter einmaliger und kurmäßiger Einwirkung einer Heilquelle. Arch phys Ther (Leipzig) 21:315–319Google Scholar
  471. Schmidt KL (1975) Hyperthermie und Fieber. Wirkungen bei Mensch und Tier. Hippokrates Verlag StuttgartGoogle Scholar
  472. Schmidt OP (1970) Chronische unspezifische Krankheiten der Atemwege und ihre kombinierte Kurbehandlung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 17: 547–568Google Scholar
  473. Schmidt-Kessen W (1959) Mineralwasserwirkungen im Verdauungskanal. Z angew Bäder- u Klimaheilk 6:459–471Google Scholar
  474. Schmidt-Kessen W (1960 a) „Unspezifische Wirkungen“ in der Balneo- und Klimatherapie. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7: 278–316Google Scholar
  475. Schmidt-Kessen W (1960 b) Der Wärmehaushalt nach oraler Zufuhr warmen oder kalten Wassers. Arch Physik Ther (Leipzig) 12: 207–215Google Scholar
  476. Schmidt-Kessen W (1962) Allgemeine Balneotherapie. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer-Stuttgart. S 256–332Google Scholar
  477. Schmidt-Kessen W (1964) Das wasserextrahierbare Natrium der Haut nach Solbädern. In: Ott VR, Pabst HW (Hrsg) Internationaler Kongreß für Balneologie und Medizinische Klimatologie, Baden-Baden 1962. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski, München-Gräfelfing: S 83–86Google Scholar
  478. Schmidt-Kessen W (1968 a) Die Elektrolytkonzentrationen der Gewebe nach vierwöchiger Mineralwasserzufuhr. I. Mitt. : Mergentheimer Kurbrunnen als Typ eines Sulfatwassers. Z angew Bäder- u Klimaheilk 15:172–190Google Scholar
  479. Schmidt-Kessen W (1968 b) Die Elektrolytkonzentrationen der Gewebe nach vierwöchiger Mineralwasserzufuhr. II.Mitt.: Staatlich Fachingen als Typ eines Bikarbonatwassers. Z angew Bäder-u Klimaheilk 15: 307–318Google Scholar
  480. Schmidt-Kessen W (1969 a) Mineralwassertrinkkuren bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen. Arch Physik Ther (Leipzig) 21:305–313Google Scholar
  481. Schmidt-Kessen W (1969 b) Der Mineralstoffwechsel bei Trinkkuren. Arch Physik Ther (Leipzig) 21:297–304Google Scholar
  482. Schmidt-Kessen W (1969 c) Untersuchungen bei Trinkkuren mit Sulfatwässem. I.Mitt.: Veränderungen des Blutserums bei Anwendung eines hypertonen NaCl-reichen Wassers. Z angew Bä-der- u Klimaheilk 16: 391–403Google Scholar
  483. Schmidt-Kessen W (1969 d) Die Elektrolytkonzentrationen der Gewebe nach vierwöchiger Mineralwasserzufuhr. III. Mitt.: Die Umstellung der Mineralausscheidung. Z angew Bäder- u Klimaheilk 16:9–22Google Scholar
  484. Schmidt-Kessen W (1970) Wirkungen von Kuren mit Solbädern von indifferenter Temperatur. Z Phys Med 1:222–234Google Scholar
  485. Schmidt-Kessen W (1974) Kardiopulmonale Regulation im Bewegungsbad. Z angew Bäder- u Klimaheilk 21:455–466Google Scholar
  486. Schmidt-Kessen W, Backhaus I (1965) Plasmahistamin bei Balneotherapie. Arch phys Ther (Leipzig) 17:165–170Google Scholar
  487. Schmidt-Kessen W, Stanat W (1971) Die Thermoregulation im kühlen CO2-Bad. Z angew Bäder- u Klimaheilk 18:479–493Google Scholar
  488. Schmidt-Kessen W, Allgöwer KG, Bonzel KE (1977) Untersuchungen zur Dosisabhängigkeit der Mineralkonzentrationen im Gewebe bei vermehrter Mineralzufuhr an Ratten. Z angew Bäder- u Klimaheilk 24: 397–407CrossRefGoogle Scholar
  489. Schneider M (1971) Einführung in die Physiologie des Menschen. Begründet 1936 von Rein H, 16. Aufl. Springer-Verlag Berlin-Heidelberg-New YorkGoogle Scholar
  490. Schneider U, Blömer H (1958) Der Liquordruck des Menschen im thermo-indifferenten Vollbad. Z angew Bäder- u Klimaheilk 5:105–110Google Scholar
  491. Schnelle KW (1953) Vergleichende Hauttemperaturmessungen bei Moor-, Moorextrakt- und Wasserbädern. Internat Baln Kongreß d ISMH in Deutschland 1952. München 1953, S 239–244Google Scholar
  492. Schnelle KW (1959) Klinische Untersuchungen mit neuen Heilwässern. Arch phys Ther (Leipzig) 11:274–278Google Scholar
  493. Schoger GA (1962) Sulfat-Wässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 365–375Google Scholar
  494. Schoger GA, Kern H (1962) Radium- bzw. Radonbalneologie. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 429–460Google Scholar
  495. Schreiber, Zaudy (1898) Z physik Ther 2 (1898) zitiert b.Google Scholar
  496. Zörkendörfer W (1940) Alkalische Quellen. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Erster Teil. Julius Springer, Berlin: S413–429Google Scholar
  497. Schröcksnadel H (1961) Thermalwasserwirkung und Fervoreffekt. Arch phys Ther 13:183–189Google Scholar
  498. Schüller R, Weskott HRA (1955) Über die Herz- und Kreislaufwirkungen von heißen Moorbädern. Die Medizinische 45:1568–1569PubMedGoogle Scholar
  499. Schüller R, Weskott HRA (1956) Über die Wirkung von Moorbädern und Moorbadekuren auf Herz, Kreislauf und Nervensystem bei Herz- und Kreislaufgesunden und -kranken. Arch phys Ther (Leipzig) 8: 37–47Google Scholar
  500. Schulte E-G (1962) Einfluß des Meeresküstenklimas. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 683–700Google Scholar
  501. Schwabe GH (1944) Umraumfremde Quellen. Mitt Ges Naturk Ostasiens, Suppl-Bd 21Google Scholar
  502. Shanghai Schwille F (1958) In: Bad Neuenahr. Balneologische Schriftenreihe: Deutsche Heilbäder in Einzeldarstellungen. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  503. Schwille F (1973) Die chemischen Zusammenhänge zwischen Oberflächenwasser und Grundwasser im Moseltal zwischen Trier und Koblenz. Beitrag zur Hydrologischen Dekade der UNESCO. Deutsches gewässerkundliches Jahrbuch, besondere Mitteilungen Nr38. Koblenz: Bundesanstalt für Gewässerkunde 1973Google Scholar
  504. Stahl R (1923) Über Fern Wirkungen im Organismus. Herdreaktionen und vegetatives Nervensystem. Klin Wschr 2:1024–1027CrossRefGoogle Scholar
  505. Starkenstein E (1924) Über die Abhängigkeit der Diurese vom Salzgehalt und der Wasserstoff-ionenkonzentration des getrunkenen Wassers. Arch exper Pathol Pharmakol 104: 6–22CrossRefGoogle Scholar
  506. Stegemann J (1971) Leistungsphysiologie. Physiologische Grundlagen der Arbeit und des Sports. Thieme-Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  507. Steinke L (1962) Kreislaufumstellungen während der COi-Bäder-Kur in Bad Orb. Med Inaug Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  508. Stern P, Misirlija A, Ciglar M (1955) Eisen-Arsen-haltige Heilquelle „Guber“. II. Mitteilung: Einfluß auf die Eisenauffüllung der Leber und die Ermüdung anaemischer Ratten. Z angew Bäder- u Klimaheilk 2:467–471Google Scholar
  509. Steudel J (1962) Geschichte der Bäder- u Klimaheilkunde. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u Klimaheilkunde. Schattauer-Verlag, Stuttgart, S1–18Google Scholar
  510. Stieve F-E (1962) Wirkung der Inhalationen (Allgemeine balneologisch-physiologische Grundlagen). In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u Klimaheilkunde. Schattauer Stuttgart, S 241–255Google Scholar
  511. Stockmayer S (1928) Die Biologie der Mineralquellen. Österreichisches Bäderbuch 1928Google Scholar
  512. Strasburger J (1931) Ausnutzung der Radiumemanation und Wege der Zufuhr. Klin Wschr 10: 29–31CrossRefGoogle Scholar
  513. Strempel H, Hildebrandt G (1977) Zur Prognostik funktioneller Adaptationsverläufe. Z Phys Med, Ergänzungsband: S 227–232Google Scholar
  514. Strempel H, Stroh H (1982) On Adaptation to Cold Pain. In: Hildebrandt G, Hensel H (Eds) Biological Adaptation. Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York: pp 296–304Google Scholar
  515. Stromeyer G (1970) Ernährung. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologie. Georg Thieme Verlag, Stuttgart: S 214–233Google Scholar
  516. Stupfel M (1974) Carbon Dioxide und Temperature Regulation of Homeothermic Mammals. In: Nahas G, Schaefer KE (Edit) Carbon dioxide and metabolic regulation. Springer, New York-Heidelberg-Berlin, S163–183CrossRefGoogle Scholar
  517. Stupfel M, Mordelet-Dambrine M (1974) Penetration of Pollutants in the Airways. Bull de Physio-Pathologie Respiratoire 10:481–509Google Scholar
  518. Stüttgen G, Wüst H (1955) Die Resorption von elementarem Schwefel durch die Haut (Untersuchungen mit Hilfe von radioaktivem S35). Hautarzt 6:172–175PubMedGoogle Scholar
  519. Stützle H (1963) Bäder- und Trinkkur als Reiz bei Erkrankungen der Verdauungsorgane. Z angew Bäder- u Klimaheilk 10:116–120Google Scholar
  520. Tauchert D (1972) Aspekte der Radon-Therapie in der Sowjetunion. Bericht über einen Studienaufenthalt in der UdSSR. Z f Physiother 24:73–79Google Scholar
  521. Tauchert S (1982) Untersuchungen zur Adaptation der Cold-Induced-Vasodilatation bei verschiedenen Reizintervallen. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  522. Thauer R (1958) Probleme der Thermoregulation. Klin Wschr 36:989–998PubMedCrossRefGoogle Scholar
  523. Thauer R (1965) Circulatory adjustments to climatic requirements. In: Handbook of Physiol Sec 2: Circulation Vol III. Amer Physiol Soc, Washington D.C., pp 1921–1966Google Scholar
  524. Theves B (1968) Geometrische Gesetzmäßigkeiten des Warmblüterkörpers und ihre Bedeutung für den Wärmehaushalt. Arch phys Ther (Leipzig) 20: 33–56Google Scholar
  525. Thiess H (1973) Spirographische Untersuchungen zur Wirkung des einprozentigen Salzunger Mineralwassers von Solecharakter auf die obstruktive Ventilationsstörung. Z Physiother 25: 53–70PubMedGoogle Scholar
  526. Thron HL (1960) Die hydrostatische Bäderwirkung auf Herz und Kreislauf. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7:125–138Google Scholar
  527. Übelhör R (1957) Trinkkuren bei Nierensteinleiden. Wien med Wschr 107 :669–704Google Scholar
  528. Udluft H (1953) Über eine neue Darstellungsweise von Mineralwasseranalysen. Notizbl hess L-Amt Bodenforsch 81: 308–313Google Scholar
  529. Udluft H (1957) Zur graphischen Darstellung von Mineralwasseranalysen und von Wasseranalysen. Heilbad u Kurort 9:173–176Google Scholar
  530. Vahlensieck EW, Bach D, Hesse A (1982) Circadian Rhythm of Lithogenic Substances in the Urine. Urol Res 10:195–203PubMedGoogle Scholar
  531. Vaternahm Th (1924) Emanationsgehalt der Exhalationsluft nach duodenaler Eingabe von emanationshaltigem Wasser und Öl. Z f diät u physikal Ther 28:48Google Scholar
  532. Velikay L (1957) Über die Östrogene Wirksamkeit der Moorbäder. Wien med Wschr 107:436–439PubMedGoogle Scholar
  533. Velikay L (1967) Der biologische Östrogeneffekt während der Moorbehandlung der Ovarialinsuffizienz. Z angew Bäder- u Klimaheilk 14:49–55Google Scholar
  534. Vinogradova IM, Frenkel ID (1968) Der Einfluß der CO2-Bäder auf die Funktion der Nebennierenrinde. Vopr kurort, fisiotjer, ljec fis cult 33: 418. (ref.: Z angew Bäder- u Klimaheilk 17: 500 (1970))Google Scholar
  535. Vogt H (1940) Sinn und Ziel von Kuren. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. II. Teil. S 967–985. J Springer-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  536. Vogt H (1952) In: Vogt H, Amelung W: Einführung in die Balneologie und Medizinische Klimatologie (Bäder- und Klimaheilkunde). 2. Aufl. Springer, Berlin-Göttingen-Heidelberg, S1–80Google Scholar
  537. Vogt H, Amelung W (1952) Einführung in die Balneologie und Medizinische Klimatologie (Bäder- und Klimaheilkunde). 2. Aufl. Springer-Verlag, Berlin-Göttingen-HeidelbergGoogle Scholar
  538. Vouk V (1950) Grundriß zu einer Balneobiologie der Thermen. Verlag Birkhäuser, BaselGoogle Scholar
  539. Wagner B (1940) Technische Einrichtungen für Trinkkuren. In: Vogt H (Hrsg) Lehrimch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S219–226Google Scholar
  540. Wegewitz H (1977) Gegenwärtiger Stand unserer Aerosoltherapie. Z Physiother 29: 245–257Google Scholar
  541. Wehefritz E, Gierhake E (1933) Untersuchungen über das Pyrmonter Moor. (Ein Beitrag zur Frage der Moorbadwirkung). Arch f Gynäkol 154: 384–389CrossRefGoogle Scholar
  542. Wehner AP (1966) Die Entwicklung der Elektroaerosologie in den USA. Zbl biol Aerosol-Forsch 13:1–40Google Scholar
  543. Wehner A(1969) Electro-Aerosols, Air Ions and Physical Medicine. Amer J phys Med 48:119–149PubMedGoogle Scholar
  544. Weibel ER (1963) Morphometry of the Human Lung. Springer-Verlag, Berlin-Göttingen-HeidelbergGoogle Scholar
  545. Weigmann R (1953) Experimentelle Untersuchungen zur CO2- und H2S-Wirkung auf die Hautsinnesorgane. Arch phys Ther (Leipzig) 5:144–146Google Scholar
  546. Weigmann R (1954) Über den „Indifferenzpunkt“ der Temperaturempfmdung und seine Beeinflussung durch medizinische Bäder. Z angew Bäder- u Klimaheilk 1:14–25Google Scholar
  547. Weigmann R, Schindewolf G (1954) Zur Wirkung des Kohlendioxyds auf die Schmerz- und Druckempfindung der Haut. Pflügers Arch ges Physiol 258: 315–323CrossRefGoogle Scholar
  548. Weiss LR (1935) Schwefelschlammanwendung als Reiztherapie. Z ärztl Fortbild 32: 587–589Google Scholar
  549. Wense T (1960) Die fermentative Spaltung der Hyaluronsäure und ihre Beeinflussung durch das radioaktive Thermalwasser von Badgastein. Fundamenta balneobioclimatologica 2: 369–377Google Scholar
  550. Wevelmeyer W (1962) Bädertechnik. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S125–137Google Scholar
  551. Wichels P, Höfer J (1933) Blutbildungsstudien. I. Mitteilung: Arsen und Blutbildung. Klin Wschr 12: 591–593CrossRefGoogle Scholar
  552. Wiechowski (1922) Mineralstoffwechsel der Heilquellen und Balneologie. Z f diät u physik Ther 26:245Google Scholar
  553. Wiechowski (1925) Heilquellen als Arzneimittel. Med Klinik 21:1448–1452Google Scholar
  554. Wiesner J (1962) Kochsalzwässer und Solen. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 340–354Google Scholar
  555. Wilde W (1975) Aerosoltherapie mit Schleimlösern in der Lungenfachpraxis. notabene medici 5: 26–33Google Scholar
  556. Willert H (1969) Trinkkuren bei Leberkrankheiten. Arch phys Ther (Leipzig) 21: 337–343Google Scholar
  557. Winckler A (1926) Indikationen der Schwefelwässer. Fortschr Ther 2:175–178Google Scholar
  558. Wischnewski AS (1960) Die Mineralwassertrinkkur. Z angew Bäder- u Klimaheilk 7:14–23Google Scholar
  559. Witzleb E (1962a) Physikalische Wirkung der Badekur. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S186–217Google Scholar
  560. Witzleb E (1962b) Kohlensäurewässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 413–428Google Scholar
  561. Woitschach G (1976) Jahresrhythmische Einflüsse auf die Normalisierung von Blutdruck und Pulsfrequenz während CO2-Bäderkuren in Bad Orb. Med Inaug-Diss Marburg/LahnGoogle Scholar
  562. Wollheim E (1950) Klinik der Herzinsuffizienz. Verh Dtsch ges Kreislaufforsch 16: 75–98Google Scholar
  563. Wollmann E (1940) Technische Behandlung der Heil Wässer von der Quelle bis zur Verwendungsstelle. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S 101–165Google Scholar
  564. Wollmann E (1942) Bäderland Japan. Balneologe 9: 33–80Google Scholar
  565. Wylicil P, Beil M, Grote G (1975) Aktuelle Aspekte der broncholytischen Aerosoltherapie im Krankenhaus, notabene medici 5:18–20Google Scholar
  566. Yu ChY (1969) Untersuchungen zur Dekontamination radioaktiv verseuchter Hautstellen an den Händen. Med Inaug Diss MünchenGoogle Scholar
  567. Zörkendörfer W (1938) Die typischen Eigenschaften der Peloide und deren Bedeutung für die Badewirkungen. Springer, Berlin 1938Google Scholar
  568. Zörkendörfer W (1940a) Chemie der Heilwässer, Moore und Schlamme. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. Springer, Berlin, S 227–315Google Scholar
  569. Zörkendörfer W (1940b) Kochsalzquellen. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S 394–412Google Scholar
  570. Zörkendörfer W (1940c) Glaubersalz- und Bitterwässer. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde, I. Teil. J Springer, Berlin, S430–444Google Scholar
  571. Zörkendörfer W (1940d) Erdige, Chlorcalcium- und Gipsquellen. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde, I. Teil. J Springer, Berlin, S 445–456Google Scholar
  572. Zörkendörfer W (1940e) Eisenquellen. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S 457–467Google Scholar
  573. Zörkendörfer W (1940f) Arsenquellen. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S 468–474Google Scholar
  574. Zörkendörfer W (1940g) Moor- und Schlammbäder (Peloidbäder). In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I. Teil. J Springer, Berlin, S 596–608Google Scholar
  575. Zörkendörfer W (1940h) Trinkkuren. In: Vogt H (Hrsg) Lehrbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. I.Teil. J Springer-Verlag, Berlin, S 356–380Google Scholar
  576. Zörkendörfer W (1956) Die Peloidbehandlung im Rahmen der Balneotherapie. Deutscher Bäderverband, BonnGoogle Scholar
  577. Zörkendörfer W (1959) Sind Calcium-Sulfat-Wässer Heilquellen? Arch phys Ther (Leipzig) 11: 279–284Google Scholar
  578. Zörkendörfer W (1960) Die Peloide in therapeutischer Sicht. Arch phys Ther (Leipzig) 12: 439–448Google Scholar
  579. Zörkendörfer W (1962a) Trinkkuren. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S168–185Google Scholar
  580. Zörkendörfer W (1962b) Peloide. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- u. Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 481–500Google Scholar
  581. Zörkendörfer W (1962c) Hydrogencarbonat-Wässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 355–364Google Scholar
  582. Zörkendörfer W (1962d) Eisen- und arsenhaltige Wässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 376–386Google Scholar
  583. Zörkendörfer W (1962e) Jodhaltige Wässer. In: Amelung W, Evers A (Hrsg) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, Stuttgart, S 387–393Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Walther Amelung
    • 1
  • Gunther Hildebrandt
    • 2
    • 3
    • 4
  1. 1.KönigssteinDeutschland
  2. 2.Institut für Arbeitsphysiologie und RehabilitationsforschungUniversität MarburgMarburg/LahnDeutschland
  3. 3.L. R. Grote-Institut für Physiotherapie und Rehabilitation Bad BerleburgMarburg/LahnDeutschland
  4. 4.Institut für kurmedizinische Forschung Bad WildungenMarburg/LahnDeutschland

Personalised recommendations