Synergetik — Eine Stochastische Theorie von Selbstorganisationsvorgängen

  • H. Haken
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 56)

Zusammenfassung

In meinem Vortrag möchte ich versuchen, einige Grundideen der Synergetik darzulegen. Das Wort Synergetik ist aus dem Griechischen genommen und bedeutet soviel wie die Lehre vom Zusammenwirken. Diese ist als eine Art Kontrastprogramm aufzufassen zu dem üblichen naturwissenschaftlichen Vorgehen, bei dem man versucht, die Eigenschaften eines Systems dadurch zu erforschen, daß man das System erst einmal in seine Einzelteile zerlegt. Also der Physiker zerlegt den Kristall in die einzelnen Anatome, oder der Biologe zerlegt einen Organismus in die einzelnen Organe und Zellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Haken, H.: Synergetik. Eine Einführung, Springer-Verlag 1982.Google Scholar
  2. Haken, H.: Erfolgsgeheimnisse der Natur. Synergetik: Die Lehre vom Zusammenwirken, DVA 1981.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • H. Haken
    • 1
  1. 1.Institut für theoretische Physik der Universität StuttgartStuttgart 80Germany

Personalised recommendations