Advertisement

Elektrodermale Aktivität (EDA)

  • Friedrich Foerster
Chapter

Zusammenfassung

Unter den von Psychophysiologen verwendeten Biosignalen ist die hautelektrische Aktivität wohl am stärksten verbreitet. Werden die methodischen Probleme bei der Erfassung beherrscht, so können gerade Kennwerte des Herz-Kreislauf-Systems durch EDA-Variable sinnvoll ergänzt werden, da hautelektrische Veränderungen besonders gut phasische Aktivierungsprozesse bei Reizverarbeitung anzeigen und bereits bei niedrigen Aktivierungsgraden als Indikatoren einsetzbar sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Friedrich Foerster
    • 1
  1. 1.Dipl.-Math., Forschungsgruppe PsychophysiologiePsychologisches Institut der Universität FreiburgFreiburgGermany

Personalised recommendations