Zusammenfassung

Der Begriff „Anaphylaxie“ wurde von dem Pariser Physiologen Charles Richet erstmals zur Beschreibung einer unerwarteten Reaktion benutzt, die er gemeinsam mit dem Zoologen Paul Portier bei Untersuchungen über die Wirkung parenteral verabreichter tierischer Gifte bei Hunden beobachtet hatte [182]: Ein Tier hatte eine 2malige Toxininjektion innerhalb von 3 Tagen gut überstanden; bei der 3. Injektion 26 Tage später wurde es innerhalb von Sekunden schwer krank, atmete keuchend, konnte sich nicht auf den Beinen halten, erbrach blutig, hatte Durchfall und starb innerhalb von 25 min. Die beiden Forscher erkannten, daß es sich hierbei um keine spezifische Giftwirkung handelte; das Wort „Anaphylaxie“ für eine bis dahin nicht bekannte Reaktionsfähigkeit des Tierorganismus sollte soviel wie die „völlige Schutzlosigkeit“ gegenüber dem injizierten körperfremden Stoff zum Ausdruck bringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Heinz Laubenthal
    • 1
  1. 1.Klinikum Großhadern, Institut für AnaesthesiologieLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchen 70Deutschland

Personalised recommendations