Advertisement

Eigenschaften und Anwendungstechniken von monofilem Stahldraht beim plastischen Wundverschluß

  • R. Münker
Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie book series (PLASTISCHE CHIR, volume 21)

Zusammenfassung

Als Schmid (persönl. Mitteilung) Ende des 2. Weltkrieges begann, Hautwunden mit Stahldraht zu vernähen, machte er sich hauptsächlich dessen ungewöhnlich niedrige Gewebereaktion (Nockemann 1966) zunutze. Wir konnten in einer klinischen Studie von Wundheilungsverläufen feststellen, daß die günstige Gewebeverträglichkeit des monofilen Stahldrahtes auch im Vergleich zu modernem nichtresorbierbaren Naht-material nachweisbar ist. 128 mit Stahldraht und 90 mit Polypropylen vernähte Hautwunden zeigten an 3 verschiedenen Kontrollterminen Primärheilungen in 88–95% bei Stahl und in 84–87% bei Polypropylen. Eine geringe zelluläre Infiltration ergab sich in 3–12% bei Stahl und in 12–15% bei Polypropylen. Sekundärheilungen waren in beiden Gruppen mit 0–4% nahezu gleich häufig (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bohmert H (1982) Anatomische und funktionelle Grundlagen für die Wahl von Nahtmitteln und Nahttechniken in der plastischen Chirurgie. In: Thiede A, Hamelmann H (Hrsg) Moderne Nahtmaterialien und Nahttechniken in der Chirurgie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  2. Nilsson T (1981) Mechanical properties of ProleneR, EthilonR and surgical steel loops. Scand J Plast Reconstr Surg 15: 111PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Nockemann PF (1966) Die Bedeutung von Nahtmaterial und Nahttechnik für die normale und gestörte Wundheilung. In: Ungeheuer E ( 1967 ) Wundheilund und Wundnaht. Urban & Schwarzenberg, München Berl in WienGoogle Scholar
  4. Nockemann PF (1982) Übersicht der Nahtmaterialien: Grundsubstanz, Aufbau und physikalische Nahtparameter. In: Thiede A, Hamelmann H (Hrsg) Moderne Nahtmaterialien und Nahttechniken in der Chirurgie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • R. Münker
    • 1
  1. 1.Stuttgart 1Germany

Personalised recommendations