Das Verhalten dünner Mittelgesichtsstrukturen bei der Verwendung von Vitalliumminiplatten nach Luhr

  • R. Drommer
Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie book series (PLASTISCHE CHIR, volume 21)

Zusammenfassung

Die Fixierung von Knochenweichteilsegmenten im Bereich des Mittelgesichts wird heute noch mit Hilfe von 3 völlig unterschiedlichen Techniken vorgenommen. Die Knochenfragmente können sowohl mit direkten Drathnähten adaptiert werden, es ist aber auch eine Stabilisation über externe Apparaturen — mit der Schädelkalotte als Fixpunkt — möglich (Schmoker u. Spiesl 1979; Schmoker u. Gebauer 1980). Diese beiden Methoden finden in der Traumatologie und in der skelettverlagernden Chirurgie des Gesichts Anwendung. Zu dem letzteren Weg haben wir eine völlig ablehnende Haltung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Drommer R (1981a) Malformations of the face with cleft lip and palate and other extensive surgical care in early infancy — possibilities of their surgical correction. Joseph Society Papers, LondonGoogle Scholar
  2. Drommer R (1981b) Erfahrungen mit dem Miniplattensystem nach Luhr bei der stabilen Fixation von Osteotomiesegmenten im Mittelgesichtsbereich. Zahnärztl Prax 32: 6Google Scholar
  3. Dommer R (1982) The use of the Luhr mini-plate-system in the region of the skeleton face. In: Jacobs JR (ed) Maxillofacial trauma. Praeger, DetroitGoogle Scholar
  4. Drommer R, Donath K (1983) Die Einheilungsvorgänge von autologen Beckenknochentransplantaten im Bereich der dünnen facialen Oberfkieferknochenstrukturen — eine tierexperimentelle Studie. Fortschr Kiefer-Gesichtschir 28: 5–7Google Scholar
  5. Drommer R, Luhr H-G (1981) Chirurgische Maßnahmen bei erwachsenen Spaltpatienten mit extremen Gesichtsdeformierungen und nach Resektion des Zwischenkiefers im Säuglingsalter. Dtsch Zahnärztl Z 36: 191PubMedGoogle Scholar
  6. Schmöker R, Gebauer U (1980) Präoperative Planung und funktionsstabile Fixation mittels Osteosynthese und Craniofixateur externe bei der Behandlung der Progenie, des offenen Bisses sowie des Distalbisses. Schweiz Monatsschr Zahnheilkd 90: 286Google Scholar
  7. Schmöker R, Spiessl B (1979) Umstellungsosteotomie des Oberkiefers und Ruhigstellung mittels Craniofixateurs. Acta Orthodontica 35: 287Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin·Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • R. Drommer
    • 1
  1. 1.Abteilung für Kieferchirurgie (Vorsteher: Prof. Dr. Dr. H.G. Luhr)Universitätsklinikum GöttingenGöttingenGermany

Personalised recommendations