Advertisement

Kaudalanästhesie im Kindesalter — ja oder nein?

Chapter
Part of the Kinderanästhesie book series (KINDERANAESTHES)

Zusammenfassung

Schon Anfang der 70er Jahre versuchte Schulte-Steinberg [3] mit Nachdruck, die Kaudalanästhesie bei Kindern in den Routinebetrieb des Krankenhauses einzuführen. Er versorgte die Kinder mit einer leichten Basisnarkose, drehte sie auf die Seite und legte dann den kaudalen Block. Die Vorteile waren nach seiner Meinung ein enormes Einsparen von Narkotika.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Eriksson E (1969) Atlas der Regionalanästhesie. Sorensen, KopenhagenGoogle Scholar
  2. 2.
    Martin LVH (1982) Postoperative analgesia after circumcision in children. Br J Anaesth 54: 1263–1266PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Schulte-Steinberg O (1977) Spread of extradural analgesia following caudal injection in children. Br J Anaesth 49:1027–1034PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Schulte-Steinberg O. Regionalanästhesie im Kindesalter. Lokalanästhesie. Klin. Anästhesiol. u. Intensivtherapie Bd. 18, S. 146–157. Berlin, Heidelberg, New York, Springer 1978Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations