Advertisement

Das Modell der Einfachen Skalierbarkeit

  • Hans Colonius
Chapter
Part of the Lehr- und Forschungstexte Psychologie book series (LEHRTEXTE, volume 9)

Zusammenfassung

Wir betrachten in diesem Paragraphen das schon eingeführte Modell der Einfachen Skalierbarkeit (vgl. Def. 2.2) genauer. Es fordert die Skalierbarkeit der Alternativenmenge durch eine Funktion (u) derart, daß jede Wahlwahrscheinlichkeit P(a,B) als Funktion (F) der Skalenwerte der Elemente von B ausgedrückt werden kann. Darüber hinaus soll die Funktion F streng wachsend im Argument u(a) und streng fallend in allen anderen Argumenten sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Hans Colonius
    • 1
  1. 1.Fachbereich 5 PsychologieUniversität OldenburgOldenburgGermany

Personalised recommendations